Fußball | 2. Bundesliga K.o.-Schlag in Ingolstadt! Aue verliert Kellerduell

28. Spieltag

Der FC Erzgebirge Aue hat ein verrücktes Spiel in Ingolstadt mit 2:3 (0:2) verloren. Die Veilchen spielten im Dauerregen über 80 Minuten in Unterzahl und erholten sich sogar von einem 0:2-Rückstand - am Ende waren jegliche Bemühungen aber vergeblich.

Ingolstadt vs. Aue
Bildrechte: Picture Point

Owusu verliert die Nerven - Doppelschlag von Ingolstadt

Es dauerte gerade einmal sechs Minuten bis zum Knackpunkt der Partie. Bei einem Einwurf der Sachsen in der gegnerischen Hälfte behakten sich Prince Osei Owusu und Gegenspieler Marcel Gaus. Der Stümer der Gäste verlor daraufhin plötzlich die Nerven und setzte zum Faustschlag gegen Gaus an. Eine vollkommen unnötige Aktion, die zurecht von Schiedrichter Heft mit rot geahndet wurde.

Aue musste damit für gut 80 Minuten in Unterzahl spielen und bekam die Auswirkungen jener schon kurz darauf zu spüren. Mit dem ersten ordentlichen Angriff des Spiels gingen die Schanzer in Führung. Patrick Schimdt ließ Martin Männel in der 24. Minute keine Chance und traf nach Ablage von Bilbija zur 1:0-Führung.

Nur vier Minuten später kam es noch dicker für die Gäste. Nach einer Ecke von Gaus kam Visu Musliu sträflich frei zum Kopfball und netzte zum 2:0 für den FCI ein. Auch mit einem Mann weniger war das erstaunlich schlecht verteidigt von Aue und viel zu leicht für Musliu zum Kopfball hochzusteigen. Damit war die Partie bereits so gut wie gelaufen. Ben Zolinski holte sich in der 38. Minute seine fünfte gelbe Karte ab und wird damit beim Nachholer gegen den HSV am Dienstag fehlen.

Ingolstadt vs. Aue
Bildrechte: Picture Point

Vergebliches Veilchen-Comeback

Nach dem Seitenwechsel war es über weite Strecken kein schönes Fußballspiel. Das Geschehen war geprägt von einem Fehlpass nach dem anderen und Ingolstadt tat mit der Führung im Rücken nichts mehr für die Partie. Aue mühte sich mit großer Laufleistung ab, konnte aber nicht wirklich gefährlich vor das gegnerische Tor kommen. Zwischenzeitlich sangen die mitgereisten Aue-Anhänger sogar schon: "Wir steigen ab und nehmen euch mit!"

In der 69. Minute hatten die Schanzer dann die Entscheidung auf dem Fuß. Zu dritt liefen sie auf Männels Kasten zu, nur um den Ball dann doch leichtfertig zu vertändeln. Im Gegenzug machte Aue den Anschlusstreffer. Der eingewechselte Antonio Jonjic zog von der Strafraumgrenze ab und versenkte den Ball im Ingolstädter Tor. Aue blieb daraufhin weiter am Drücker und schaffte das beinah unmöglich geglaubte. In der 89. Minute netzte Sören Gonther tatsächlich noch zum 2:2-Ausgleich ein und machte noch einmal Hoffnung.

Ingolstadt vs. Aue
Bildrechte: Picture Point

Doch diese sollte wenig später wieder zerstört werden. In der Nachspielzeit traf Andreas Poulsen für die Schanzer zum Sieg. Sein Schlenzer aus 20 Metern schlug unhaltbar für Männel im Tor ein und ließ die Herzen aller Aue-Fans zerbrechen.

Die Stimmen zum Spiel

Rüdiger Rehm 2 min
Bildrechte: Mitteldeutscher Rundfunk
Sören Gonther 2 min
Bildrechte: Mitteldeutscher Rundfunk

Videos und Audios zur 2. Fußball-Bundesliga

Sport

Hansa Rostock vs. 1. FC Magdeburg - Stimmen Amara Condé
Bildrechte: MITTLDEUTSCHER RUNDFUNK
2 min

Niederlage für den 1. FC Magdeburg bei Hansa Rostock. Nach dem Spiel analysierte FCM-Kapitän Amara Condé das 1:3 im Interview.

Sport im Osten Sa 17.09.2022 16:00Uhr 02:17 min

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Video

Sport

Hansa Rostock vs. 1. FC Magdeburg - Stimmen Jens Härtel
Bildrechte: MITTLDEUTSCHER RUNDFUNK

Sport

Hansa Rostock vs. 1. FC Magdeburg - Stimmen Kai Pröger
Bildrechte: MITTLDEUTSCHER RUNDFUNK
Alle anzeigen (44)

Dieses Thema im Programm: MDR FERNSEHEN | Sport im Osten | 02. April 2022 | 14:00 Uhr

Aktuelle Meldungen aus der 2. Bundesliga