Fußball | 2. Bundesliga Fußball-Frauen des FC Carl Zeiss Jena gewinnen Ostduell

Carl Zeiss Jena bleibt auf der Erfolgswelle und schiebt sich in der 2. Bundesliga auf Rang zwei vor. Dabei hatte das Team von Trainerin Anne Pochert vor allem nach dem Wechsel mit RasenBallsport Leipzig große Probleme.

Fc Carl Zeiss Jena - RB Leipzig 1 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

So 18.04.2021 16:28Uhr 01:11 min

https://www.mdr.de/sport/sport-im-osten/video-carl-zeiss-jena-rb-leipzig-frauen-tore-100.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Fc Carl Zeiss Jena - RB Leipzig 1 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

So 18.04.2021 16:28Uhr 01:11 min

https://www.mdr.de/sport/sport-im-osten/video-carl-zeiss-jena-rb-leipzig-frauen-tore-100.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Video

Die Fußballerinnen des FC Carl Zeiss Jena haben das Ostduell gegen RB Leipzig mit 3:1 gewonnen. Dabei verdienten sich die Thüringerinnen den Dreier mit einer starken ersten Halbzeit, gerieten nach dem Wechsel aber zeitweise mächtig unter Druck.

RBL macht Druck - Jena hat die Chancen und führt

Unterschiedlicher hätten die Voraussetzungen vor dem Topspiel der 2. Bundesliga nicht sein können. RasenBallsport Leipzig kam zwar als Tabellenzweiter nach Jena, konnte in den vier Spielen seit dem Re-Start aber nur vier Punkte einsammeln. Dagegen strotzte der FC Carl Zeiss Jena nach acht Punkten aus vier Partien voller Selbstvertrauen. Und die Gastgeber ließen sich auch nicht vom stürmischen Start der Gäste beeindrucken, zumal Leipzig vor dem Strafraum mit seinem Latein am Ende war. Anders der FCC. Nelly Busse und Donika Garajqevci hatten freistehend klare Einschussmöglichkeiten, Garajqevci traf zudem den rechten Pfosten. Das Tor fiel dann in der 40. Minute vom Elfmeterpunkt, Kapitänin Anja Heuschkel verwandelte ins rechte Eck. Und kurz vor dem Pausenpfiff hatte Julia Arnold nach einer Ecke die dicke Chance auf das zweite Tor, köpfte aber aus fünf Metern neben den Kasten.

Jena wankt, fällt aber nicht

Mit Ex-Nationalspielerin Anja Mittag bekam das Offensivspiel der Gäste nach dem Wechsel deutlich mehr Zug zum Tor. Doch Jena hielt hinten den Kasten sauber und traf mit der ersten Chance zum 2:0. Nelly Juckel hielt nach einer Stunde aus 20 Metern flach drauf, der Ball rutschte Torfrau Stella Busse durch. Aber es wurde noch mal richtig spannend, nachdem Emy Bührig nur sechs Minuten später verkürzte. Jena wackelte, Leipzig drängte. Annika Gaser erlöste schließlich die Gastgeberinnen in der 85. Minute. Nachdem Luca Birkholz durchsteckte, überlief sie die Leipziger Torfrau und schob ins leere Tor ein.

rei

Dieses Thema im Programm: MDR+ | Sport im Osten | 18. April 2021 | 14:00 Uhr

2 Kommentare

rejo vor 33 Wochen

Schönes Ding von unseren Frauen. Verdienter Sieg. Vielleicht geht noch was zu Platz 1. Für unsere Männer sehe ich im Thüringen Pokal etwas schwarz. Meuselwitz ist gut drauf siehe Testspielsieg in Chemnitz. Wir brauchen auch solche Testgegner um im Spiel zu bleiben.

Paradise vor 33 Wochen

Wen interessiert gerade Fußball ?