Fußball | 2. Bundesliga Gegnercheck St. Pauli - In historischer Saison nicht noch absteigen

31. Spieltag

Im Februar feierte der FC St. Pauli einen Sieg für die Geschichtsbücher. Vier Monate später droht der Abstieg. Gegen Aue müssen drei Punkte her - doch das wird schwer genug. Ein Blick auf die Statistik, die Stärken und Schwächen der Hamburger im Gegnercheck.

Logo FC St. Pauli
Logo FC St. Pauli Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Stadtmeister - Der FC St. Pauli ist Hamburger Stadtmeister. Genauer gesagt: Beeindruckender Stadtmeister. Beide Spiele gewannen die Kicker aus dem Kiez in dieser Saison gegen Lokalrivale und Aufstiegsaspirant Hamburger SV. Zweimal 2:0. Momente für die Ewigkeit ...

Wenn sich Fans aus St. Pauli auch in zehn Jahren noch an die beiden Siege gegen den HSV erinnern, dann nicht nur, weil es den Kickern vom Millerntor erstmals in der Geschichte gelang, den HSV zweimal in einer Saison zu besiegen. Sondern auch , weil die restliche Saison eher fad bis frustrierend war - und man am Ende vielleicht noch in Abstiegsgefahr geriet.

Tabellen-14. gegen Zweitliga-Siebten

Vor dem Spiel gegen Aue am Sonntag (13.30 Uhr) ist St. Pauli Zweitliga-14. Der Vorsprung auf den Relegationsplatz beträgt nur fünf Punkte. Um ziemlich sicher nichts mehr mit dem Abstieg zu tun zu haben, muss St. Pauli gewinnen. Und das dürfte gegen Erzgebirge Aue schwer genug werden. Die "Veilchen" reisen nämlich besonders gern ans Millerntor. Hier gibt es fast immer was zu holen. Die letzte FCE-Niederlage beim FCSP datiert von Mai 2008.

Dynamo Dresden vs. FC St. Pauli - Tor für St. Pauli, Spieler von St. Pauli jubeln nach den Treffer zum 0:3
Jubel bei den Spielern von St. Pauli - die Hamburger feierten in dieser Saison acht Siege. Bildrechte: imago images / Picture Point LE

Schwächen St. Pauli

Damit die Hamburger endlich wieder jubeln dürfen, müssen sie was an der Offensive drehen. Denn der Angriff des Teams von Coach Jos Luhukay ist richtig schwach. Mit nur 35 Saisontoren hat an den zweischlechtesten Angriff der Liga (nur Dynamo Dresden traf noch seltener). Zuletzt bei der 0:2-Niederlage in Bochum schossen die Hamburger in 90 Minuten nur einmal aufs Tor. In den fünf Spielen nach der Corona-Pause blieb St. Pauli dreimal ohne Torerfolg. Von den fünf Spielen konnte auch nur eins gewonnen werden, St. Pauli ist vier Spiele in Serie ohne Sieg.

Henk Veerman trifft zum 2:1, rechts Sören Gonther, links Tom Baumgart
Die Offensive des FC St. Pauli ist die zweitschwächste der Liga. Bildrechte: imago images / Kruczynski

Stärken St. Pauli

Torwart
Die Abwehr vor und um Pauli-Keeper Himmelmann ist zumeist ein sicherer Rückhalt der Hamburger. Bildrechte: Picture Point

Hoffnung kann den Hamburg-Fans aber die Heimstärke und die Abwehr machen. Seit sieben Spielen sind die Pauli-Kicker zu Hause ungeschlagen. Außerdem kassierte das Luhukay-Team in den vergangenen sechs Heimspielen nur zwei Gegentore. Vor allem in der ersten Halbzeit ist die FCSP-Abwehr stark, 14 Gegentore vor der Pause, das ist der drittbeste Wert der Liga.

Statistik

St. Pauli und Aue treffen am Sonntag zum 19. Mal aufeinander. Bisher konnten die Hamburger nur zweimal jubeln, 2008 beim 4:2-Sieg in Hamburg und 2013 beim 2:0-Sieg in Aue.

Dirk Hofmeister

Dieses Thema im Programm: MDR FERNSEHEN | Sport im Osten | 14. Juni 2020 | 15:30 Uhr

0 Kommentare

Ergebnisse & Tabelle

Artikel zu Aue