Fußball | 2. Bundesliga Dynamo Dresden: Zukunft von Ralf Minge offen

Wie weiter mit Ralf Minge? In diesem Jahr läuft der Vertrag des Sportgeschäftsführers bei Dynamo Dresden aus. Zurzeit liegen die Gespräche wegen der Corona-Krise auf Eis - Aufsichtsratsvorsitzender Jens Heinig möchte ihn aber unbedingt halten.

Ralf Minge und Jens Heinig
Dynamos Sportchef Ralf Minge und Aufsichtsratsvorsitzender Jens Heinig auf dem Podium. (Archiv) Bildrechte: imago/Robert Michael

Corona-Auszeit auch bei Dynamo Dresden. Dennoch macht man sich hinter den Kulissen des Zweitligisten so seine Gedanken, wenn es um personelle Entscheidungen geht. Das betrifft auch die Zukunft von Sportdirektor Ralf Minge.

Heinig: "Es wäre ein riesiger Verlust"

Der Vertrag des 59-Jährigen läuft Ende Juni dieses Jahres aus. Für Minge ist es die zweite Amtszeit als Sportchef bei den Schwarz-Gelben, noch vor dem Punktspiel Ende Februar bei Jahn Regensburg (2:1 für die SGD) hatte er seine Zukunft offen gelassen. Jens Heinig, Dynamos Aufsichtsratsvorsitzender, möchte Minge unbedingt bei der SGD halten, in welcher Funktion auch immer.

In der "Sächsischen Zeitung" (18.03.2020) bekräftigte Heinig die Absicht: "Ich halte Ralf für eine ganz wichtige Person für den Verein. Es wäre ein riesiger Verlust, wenn er komplett raus wäre." Zurzeit würden die Gespräche wegen der Corona-Krise aber erst einmal ruhen, so Heinig. Dennoch, der Aufsichtsratsvorsitzende könnte sich Minge auch auf einem anderen Posten vorstellen: "Wir sind ein großer Verein, haben viele Aufgaben zu bewältigen. Ich persönlich werde mich sehr dafür einsetzen, dass Ralf dem Verein erhalten bleibt.“

"Herr Minge, sie sind nicht Pförtner bei Dynamo"

Nun liegt es ganz allein an Minge, wie er sich entscheidet. Die Unterstützung der meisten SGD-Verantwortlichen wäre ihm sicherlich gewiss. Ein entscheidender Faktor könnte bei Minge die körperliche Verfassung spielen. Im Frühjahr 2018 hatte er sich wegen eines Burnout eine Auszeit von den Geschäften nehmen müssen. Danach erzählte er von der Reaktion des Arztes: "Herr Minge, sie sind nicht Pförtner bei Dynamo, und sie sind nicht 30 Jahre alt. Dem muss man Rechnung tragen." Entscheidung also vertagt.

Geschäftsführer Ralf Minge (Dynamo Dresden)
Ralf Minge - Zukunft offen. (Archiv) Bildrechte: imago images/Hentschel

jmd

Videos und Audios zur 2. Fußball-Bundesliga

Dirk Schuster
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Aues Trainer Dirk Schuster analysierte das 1:1 in der Zweitliga-Begegnung gegen Greuther Fürth. Der Gegner war seiner Meinung nach näher dran am Sieg.

Fr 25.09.2020 22:37Uhr 00:58 min

https://www.mdr.de/sport/sport-im-osten/video-dirk-schuster-nach-aue-gegen-fuerth-100.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Video
Ein Spieler von Fußball-Zweitligist Aue blickt resigniert nach der Niederlage im DFB-Pokal gegen Regionalligist Ulm.
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Diesen Saison-Auftakt hätte sich Aue anders vorgestellt: Der Fußball-Zweitligist verlor in der 1. Runde des DFB-Pokals - und das bei Regionalligist SSV Ulm. Thomas Pasold berichtet.

Sa 12.09.2020 21:52Uhr 01:50 min

https://www.mdr.de/sport/sport-im-osten/video-dfb-pokal-erzgebirge-aue-ssv-ulm-100.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Video
Alle anzeigen (72)

Dieses Thema im Programm: MDR FERNSEHEN | Sachsenspiegel | 18. März 2020 | 19:30 Uhr

17 Kommentare

Dynamokralle vor 27 Wochen

Mal die eigenen Kommis der Vergangenheit ansehen?

Übrigens hat das nichts mit „haten“ zu tun, war nicht sooo furchtbar ernst gemeint, drüber zu lachen wär ne Variante gewesen, gerade auch in diesen Zeiten.

jochen vor 27 Wochen

Was hat dieser sinnfreie Kommentar mit den Abtritt R.M. zu tun?
garnichts nur wieder mal rumhatern,diese Gestalten sind gerade in der jetzigen Zeit einfach nur traurig!!!

Dynamokralle vor 27 Wochen

Apropos Mintzlaff. Der hat aber lt. BILD kürzlich jedes Mitglied telefonisch von der Absage der MV informiert. Unglaublich, dieses persönliche Engagement, was für eine Leistung 👍💪🏻! Nicht? Ach so, sind nur 19 😂😂😂

Ergebnisse & Tabelle

Artikel zum Ostduell