Fußball | 2. Bundesliga Erzgebirge Aue ohne Urgestein Männel gegen Bochum

32. Spieltag

Die Schulter zwickt, ein Einsatz ist nach MDR-Informationen ausgeschlossen: Erzgebirge Aue wird gegen den erstarkten VfL Bochum auf Stammkeeper und Kapitän Martin Männel verzichten müssen. Eine schlagkräftige Truppe werden die Veilchen dennoch auf den Rasen bringen.

 TorhŸter Martin MŠnnel / Maennel (1, Aue) muss wegen einer Schulterverletzung von Physiotherapeutin Marie Koch (Aue) und Teamarzt Stephan Rezmann behandelt werden.
Bildrechte: PICTURE POINT/ Sven Sonntag

Ohne Schlussmann Martin Männel tritt der FC Erzgebirge Aue am Mittwoch zum vorletzten Heimspiel der Saison gegen den VfL Bochum an. Der 32-Jährige hatte sich beim 1:2 beim FC St. Pauli bei einer Rettungsaktion an der Schulter verletzt. Eine MRT-Untersuchung fand am Montag statt, die Diagnose lautet nach MDR-Informationen: "Schulter ausgekugelt, dazu Muskel- und Kapselverletzungen". Für Männel rückt am Mittwoch Robert Jendrusch in den Kasten. Der 24-Jährige stand bereits beim 1:3 gegen Darmstadt 98 am 26. Mai – da fehlte Männel wegen einer Gelbsperre – zwischen den Pfosten.

Wegen einer Gelbsperre fehlt zudem Jacob Rasmussen. Weitere Spieler sind ob kleinerer Blessuren fraglich. Schuster ist dennoch sicher, "dass wir eine konkurrenzfähige Truppe auf den Platz bekommen". Um aber gegen die wiedererstarkten Bochumer bestehen zu können, müssen die Veilchen anders als beim 1:2 in Hamburg ihre Chancen besser ausspielen. Um am Mittwoch zu bestehen, müsse man alles abrufen. 

Bochum mit breiter Brust nach Aue

Der VfL Bochum reist voller Tatendrang, aber personell etwas gebeutelt ins Erzgebirge. Die Bilanz seit dem Restart kann sich mehr als sehen lassen: 14 Punkte holte das Team von Trainer Thomas Reis, schaffte dank des 2:0 in Osnabrück am Wochenende vorzeitig den Klassenerhalt.

Torwart Manuel Riemann diskutiert mit Trainer Thomas Reis.
Torwart Manuel Riemann diskutiert mit Trainer Thomas Reis. Bildrechte: imago/ Ralf Ibing/firo Sportphoto/POOL

Reis deutete auf der Pressekonferenz einige Wechsel in der Startelf an: "Wir wollen auch keine weiteren Verletzungen riskieren. Es kann also sein, dass der ein oder andere Spielzeit bekommt." Definitiv nicht spielen wird Knipser Silvère Ganvoula wegen muskulärer Probleme. Zuletzt war Leihspieler Manuel Wintzheimer gut eingesprungen, erzielte in den beiden vergangenen Partien drei Treffer. Zum Spiel am Mittwoch in Aue sagte Reis: "Aue ist sehr heimstark, aber wir möchten natürlich ungeschlagen bleiben!"

rei

Dieses Thema im Programm: MDR FERNSEHEN | MDR aktuell | 17. Juni 2020 | 21:45 Uhr

1 Kommentar

Thoralf vor 2 Wochen

Gute Besserung Martin! Kurier Dich aus! Saison ist gelaufen.

Ergebnisse & Tabelle

Artikel zu Aue