Spieler vom Magdeburg jubeln und applaudieren nach dem Spielsieg.
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Fußball | 2. Bundesliga Gelingt dem 1. FC Magdeburg der dritte Streich?

21. Spieltag

Auf den 1. FC Magdeburg wartet am Sonntag ein richtig harter Brocken. Vor heimischer Kulisse empfängt der FCM den Tabellen-Fünften Holstein Kiel. Die Kieler haben seit dem zehnten Spieltag nur einmal verloren, stellen derzeit eines der formstärksten Teams der Liga. Vor allem die Offensivabteilung dürfte den FCM-Kickern etwas Kopfzerbrechen bereiten. Sorgt der frisch erworbene Rückenwind für die Blau-Weißen dennoch für den nächsten Streich?

Spieler vom Magdeburg jubeln und applaudieren nach dem Spielsieg.
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Rückenwind und Statistiken

Die Mission Klassenerhalt ist im neuen Jahr hervorragend angelaufen für den 1. FC Magdeburg. Das Team von Michael Oenning zeigt sich im Gegensatz zum Vorjahr deutlich abgezockter und bringt auf einmal knappe Partien nach Hause. So konnten die Sachsen-Anhalter in den letzten zwei Partien jeweils mit 1:0 gegen den FC Erzgebirge Aue und den FC Ingolstadt gewinnen. Somit befindet sich der FCM derzeit über dem Strich und belegt mit 17 Punkten den 15. Tabellenplatz.

So richtig gute Erinnerungen an Holstein Kiel hat in Magdeburg wohl keiner, denn am 4. Spieltag gab es für den FCM die erste Auswärtsniederlage in der noch jungen Zweitliga-Geschichte. Wenn man jedoch etwas weiter in die Vergangenheit zurückreist, muss man dann aber doch feststellen, dass es doch nicht ganz so düster in den letzten Duellen aussieht. In den bisherigen vier Spielen in der 3. Liga gab es zwei Remis und je ein Sieg für beide Teams.

Faktor Beck

Als einer der wenigen Hoffnungsschimmer in dieser Zweitliga-Saison präsentiert sich bei Magdeburg Kapitän Christian Beck, der beim 1:0 in Ingolstadt mit der Vorlage zum Siegtreffer von Philip Türpitz seine zwölfte Torbeteiligung in dieser Saison sammelte (8 Tore, 4 Assists) – klarer Höchstwert beim FCM. Der 30-Jährige war an sieben der letzten acht Tore seiner Mannschaft direkt beteiligt (4 Tore, 3 Assists). Insgesamt hatte der Angreifer bei über der Hälfte der Magdeburger Saisontore seine Füße im Spiel (55%, 12 von 22). Damit ist Beck der Spieler in der 2. Bundesliga, der anteilig an den meisten Toren seines Teams beteiligt ist.

v.l. Felix Lohkemper (Magdeburg, 7), Christian Beck (Magdeburg, 11) jubelt über das Tor.
Stürmer Christian Beck ist auch diese Saison wieder die Lebensversicherung der Magdeburger. Steckt er auch am Sonntag gegen Kiel seine Zunge raus? Bildrechte: imago/Jan Huebner

Lewerenz trifft auf "seine Ex"

Steven Lewerenz
In der Partie gegen den FC Ingolstadt konnte der Neuzugang noch nicht überzeugen. Wird aber sicherlich gegen Kiel eine weitere Chance von Michael Oenning bekommen. Bildrechte: imago/DeFodi

Vor einem ganz besonderen Spiel dürfte Winter-Verpflichtung Steven Lewerenz am Sonntag stehen. Gehörte er in der letzten Spielzeit noch zu den Stammspielern und absoluten Leistungsträgern bei Holstein Kiel (30 Spiele, 8 Tore, 6 Assists), kam Lewerenz in der aktuellen Saison bei den Störchen nicht über die Rolle des Ergänzungsspielers hinaus (4 Spiele, 0 Tore, 0 Vorlagen).

Nachdem er in den letzten fünf Partien vor der Winterpause nicht einmal mehr im Kader stand, entschied sich der gebürtige Hamburger nach dreieinhalb Jahren an der Ostsee für einem Wechsel nach Magdeburg und unterschrieb einen Vertrag bis zum Saisonende. Während er in seiner ersten Partie gegen Aue 90 Minuten auf der Bank saß, kam er am vergangenen Spieltag in Ingolstadt zu seinem Pflichtspiel-Debüt für Magdeburg. Ohne Torschussbeteiligung und mit einer Zweikampfquote von 16% wurde er jedoch nach 59 Minuten ausgewechselt.

Gegen Kiel möchte ich mich von einer besseren Seite zeigen.

Steven Lewerenz

Kleiner Rekord dank Loria - Tor-Maschine Kiel

Torwart Giorgi Loria (1. FC Magdeburg)
Goalie Giorgi Loria ist derzeit der sichere Rückhalt für den 1. FC Magdeburg. Am Sonntag wartet jedoch mit Kiels Offensive ein echter Prüfstein auf den 33-jähirgen Georgier. Bildrechte: imago/Matthias Koch

Mit den beiden jüngsten 1:0-Erfolgen haben die Sachsen-Anhalter zum ersten Mal in ihrer Zweitliga-Historie in zwei Spielen in Folge kein Gegentor kassiert. In den letzten drei Partien vor der Winterpause gab es gar acht Gegentore für die Magdeburger, die daraufhin den vereinslosen Torhüter Giorgi Loria (zuletzt KS Samara) verpflichteten. Der 33-jährige georgische Nationalkeeper setzte sich in der Winter-Vorbereitung gegenüber dem bisherigen Stammtorhüter Alexander Brunst durch und belohnte das Vertrauen von Michael Oenning mit zwei "weißen Westen".

Am Sonntag wird es für Loria jedoch nicht leicht, die Null weiterhin zu halten. Mit aktuell 38 Treffern stellen die Störche nach Paderborn (48) und Köln (47) die drittbeste Offensive der Liga. Der 2:0-Sieg gegen Jahn Regensburg am 20. Spieltag war bereits das 13. Zweitliga-Spiel in Folge, in dem Kiel immer getroffen hat – eine so lange Serie gab es für Holstein noch nie. In den letzten drei Spielen erzielten die Norddeutschen zudem immer mindestens zwei Tore.

tw & pm

Dieses Thema im Programm: MDR FERNSEHEN | Sport im Osten | 10. Februar 2019 | 16:30 Uhr

Zuletzt aktualisiert: 08. Februar 2019, 17:22 Uhr

Die Kommentierungsdauer ist abgelaufen. Der Beitrag kann deshalb nicht mehr kommentiert werden.

16 Kommentare

10.02.2019 11:59 Gisy 16

Auf geht's FCM, holt die 3 Punkte! Ich wünsche blau-weiß den Sieg und uns allen ein schönes Derby!
Einmal blau-weiß, immer blau-weiß!
@MDR: morgen ist Montag, bitte die bereits mehrfach genannten Fehler aus dem Bericht entfernen!
Danke

10.02.2019 11:44 MLink-Berlin 15

@ 14
Stimm ich voll zu!!!

10.02.2019 10:58 Fehler sind nicht .... 14

Wenn man schon solche Fehler macht - und so viele User darauf hinweisen- dann sollte man sie wenigstens korrigieren! P.S . Wer nicht einmal die Spieler kennt - sollte sich ein anderes Thema suchen.

10.02.2019 10:31 fläming 13

Alles was mehr bringt als 0 Punkte wäre schon ein Erfolg. Bekanntlich stirbt die Hoffnung zuletzt. Also, haut rein Männer und kämpft um jeden ball. BWG

09.02.2019 20:18 BSG 12

Also, wenn das 3 Punkte werden, fress ich nen Besen.Normalerweise null Punkte, aber die hatten Pokal. .......

09.02.2019 20:12 61 11

@10)

Weshalb!!!!!!

09.02.2019 16:15 WA 10

Verliert Bitte!

09.02.2019 11:35 Nachgehakt 9

Was soll so ein Beitrag? Das kann ja jeder Praktikant besser recherchieren. Voller Fehler! Schämt Euch!!!!!!!!
Auf meine gestrige Mail zu diesem Geschreibsel gibt es wohl keine Antwort?

09.02.2019 07:55 Bernd Weisglut 8

Kameraden vom MDR,
es geht auf das WE zu und ihr werdet schluderig!
Wann hat Christian Beck einem Stefan Thesker zum Siegtreffer vorgelegt?
Ich bitte mal um Korrektur!

08.02.2019 22:39 TutnixzurSache 7

Öhm... es sind 17 Punkte und Platz 15, nicht 15 Punkte.

Ich bin kein Klugscheisser, ich weiß es wirklich besser. :)