Dresdens Torwart Markus Schubert beim Elfmeter-Tor zum 1:1-Ausgleich
Dresdens Torwart Markus Schubert fleigt beim Elfmeter zum 1:1 vergeblich. Bildrechte: imago/Dennis Hetzschold

Fußball | Testspiele Dynamo glückt die Generalprobe

Im letzten Test vor dem Zweitliga-Start hat sich Dynamo Dresden mit 3:2 (1:2) gegen Dukla Prag durchgesetzt. Mit Baris Atik konnte besonders ein Spieler gegen den tschechischen Erstligisten überzeugen.

Dresdens Torwart Markus Schubert beim Elfmeter-Tor zum 1:1-Ausgleich
Dresdens Torwart Markus Schubert fleigt beim Elfmeter zum 1:1 vergeblich. Bildrechte: imago/Dennis Hetzschold

Die Dynamos begannen vor rund 600 Zuschauern im Rudolf-Harbig-Stadion mit viel Schwung und gingen durch Lucas Röser in der 14. Minute nach Zuspiel von Baris Atik in Führung. Zwölf Minuten später verursachte Dynamo-Keeper Markus Schubert nach einem langen Ball einen Elfmeter, den Jakub Podany verwandelte.

Im Anschluss schaffte Daniel Tetour mit seinem Nachschuss aus kurzer Distanz sogar das 2:1 für die Tschechen. Die Gäste blieben am Drücker und hätten durch Douderas Volley aus 16 Meter fast die Führung erhöht (39.). Doch blieb beim leistungsgerechten 1:2 zur Pause.

Dynamo Dresden - Dukla Prag 2 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Atik zeigt sein Können

Kampf dreier Spieler um den Ball.
Dynamo Baris Atik im Zweikampf (Mitte). Bildrechte: imago/Dennis Hetzschold

In die zweite Hälfte gingen die Dresdner unverändert, während es bei Dukla vier Wechsel gab. Ein Foul an Baris Atik nach schönem Solo brachte in der 54. Minute einen Elfmeter für die SGD. Moussa Koné trat an und verwandelte sicher. Kurz danach ein richtig feiner Freistoß von Atik und das 3:2 (55.).

Dynamo wechselte daraufhin kräftig durch und der Spielfluß ging verloren. Da auch von den Pragern nichr mehr viel kam, konnte Dresden die Führung über die Zeit bringen. Am 30. Januar kommt für die SGD der Punktspielauftakt mit dem Duell gegen Arminia Bielefeld und Ex-Trainer Uwe Neuhaus.

cdi

Dieses Thema im Programm: MDR FERNSEHEN | MDR Aktuell | 25. Januar 2019 | 17:45 Uhr

Zuletzt aktualisiert: 25. Januar 2019, 16:08 Uhr

Die Kommentierungsdauer ist abgelaufen. Der Beitrag kann deshalb nicht mehr kommentiert werden.

3 Kommentare

25.01.2019 20:45 Fanarmy DD 3

Alles sehr wage. Ich habe Angst vor der3.Liga. Und der 1. Dynamokunde verunsichert mich noch mehr. Ich hoffe wir sind nicht die letzten Kunden als Landeshauptstadt. Dynamo lebe hoch!

25.01.2019 18:07 Kunde 2

So richtig gut war das nicht. Und Baris Atik ist als Trainingsweltmeister bekannt. Wenns um nichts geht, ist er oft positiv auffällig. Aber leider zeigt er davon in Punktspielen nie etwas. Und nur die zählen!
Was die Vorbereitung gebracht hat, wird sich am Mittwoch zeigen. Ein positiver Start in die Restrunde wär immens wichtig, damit gar nicht erst Unruhe aufkommt. Und gegen Neuhaus will garantiert auch keiner verlieren!

25.01.2019 17:28 commentreal 1

Das war Boss(abel)...