Moussa Kone schießt einen Elfmeter.
Bildrechte: Picture Point

Fußball | Testspiele SGD schlägt Zwickau - FCM souverän gegen Cottbus - HFC bezwingt Nürnberg

Dynamo Dresden und der 1. FC Magdeburg bleiben in der Vorbereitung weiter ungeschlagen. RWE hat dagegen den ersten Test verloren. Für eine Überraschung sorgte der HFC gegen Nürnberg. Aue mühte sich zu einem Remis.

Moussa Kone schießt einen Elfmeter.
Bildrechte: Picture Point

Dynamo Dresden bezwingt den FSV Zwickau

Zweitligist SG Dynamo Dresden hat auch das vierte Testspiel der Saisonvorbereitung gewonnen. Die Mannschaft von Trainer Uwe Neuhaus setzte sich am Samstag in Pirna gegen den Drittligisten FSV Zwickau mit 3:2 durch. Vor 3324 Zuschauern markierte Moussa Koné mit einem verwandelten Elfmeter (21.) die Halbzeit-Führung des Favoriten.

Nach der Pause erhöhten Rico Benatelli (48.) nach Vorarbeit von Lucas Röser und Pascal Testroet (56.) nach einer scharfen Hereingabe von Baris Atik.

Doch Zwickau steckte nicht auf und kam durch Neuzugang Christian Bickel (87.) zum ersten Tor. Mit dem Schlusspfiff schaffte Davy Frick noch den Anschlusstreffer (90.) für die Westsachsen.

Magdeburg souverän gegen Cottbus

Philip Türpitz
Bildrechte: IMAGO

Zweitliga-Aufsteiger 1. FC Magdeburg bleibt in der Saisonvorbereitung ungeschlagen. Am Samstag setzten sich die Elbestädter vor 1512 Zuschauern in Barleben zum Abschluss des Trainingslagers mit 3:1 ( 3:1 ) gegen Drittliga-Aufsteiger Energie Cottbus durch. In der ersten Hälfte brachte Trainer Jens Härtel mit Jasmin Fejzic, Tobias Müller und Rico Preißinger drei Neuzugänge. Der FCM kontrollierte die Partie und führte schnell mit 2:0. Zunächst traf Müller nach einer Ecke von Nico Hammann ( 12. ), unmittelbar danach erhöhte Philipp Türpitz auf 2:0 ( 13. ). Preißinger ( 36. ) und Streli Mamba ( 45. ) für Cottbus trafen zum Pausenstand.

Philip Türpitz locht zum 2:0 ein. 2 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Zur zweiten Häfte wechselte der FCM durch: Mit Aleksandar Ignjovski, Marius Bülter und Mergim Berisha kamen auch die restlichen Neuzugänge zum Einsatz. Das Spiel verflachte allerdings zusehends und so fielen keine weiteren Treffer. Am Mittwoch testet der FCM beim Viertligisten Germania Halberstadt, bevor am 21. Juli ein Blitzturnier gegen Swansea City und den FC Genua ansteht.

Rostock zu stark für Erfurt

Rot-Weiß Erfurt hat im sechsten Testspiel die erste Niederlage erlitten. Gegen den Drittligisten Hansa Rostock verlor das Team aus der Thüringer Landeshauptstadt mit 1:2. 1400 Zuschauer sahen eine über weite Strecken ausgeglichene Partie, deren Einnahmen komplett den finanziell angeschlagenen Erfurtern zu Gute kamen.Vor Beginn der Partie gedachten die Spieler Horst Linde. Der ehemalige RWE-Spieler und Co-Trainer der zweiten Mannschaft verstarb am Freitag (13. Juli) im Alter von 61 Jahren.   

Georg Kelbel (Erfurt) gegen Lukas Scherff und Merveille Biankadi (Rostock).
Bildrechte: Karina Heßland-Wissel

In der Startaufstellung der Thüringer standen neun Neuzugänge. Aus der vorherigen Saison waren nur Innenverteidiger Marcel Kaffenberger und Mittelfeldmann Morten Rüdiger im Team vertreten. Das Team um Chefcoach Thomas Brdaric konnte in einer ausgeglichenen Partie gegen den Drittligisten aus dem hohen Norden gut mithalten, verteidigte leidenschaftlich und kam durch Neuzugang George Kelbel (7.) und Marcel Kaffenberger (17.) zu guten Torchancen. Eher zufällig gelang dann Hansa Rostock der Führungstreffer durch Cebio Soukou. Der Neuzugang aus Aue traf durch einen Abstauber (35.). Mit dem 0:1-Rückstand ging es dann in die Halbzeit und beide Trainer wechselten kräftig durch.

RWE kam gut aus der Pause und hatte durch Darryl Geurts eine gute Chance zum Ausgleich. Der Mittelfeldmann, der in der Sommerpause vom SC Paderborn gekommen war, traf aus etwa 20 Metern sehenswert das Lattenkreuz (56.). Fast postwendend baute Rostock durch einen Kopfballtreffer von Marco Königs die Führung aus (58.). Die Thüringer kamen dann besser in die Partie und konnten durch Velimir Jovanovic den sehenswerten Anschluss erzielen (73.). Im nächsten Test trifft RWE am Mittwoch (18. Juli) auf den Halleschen FC.      

Halle überrascht gegen Nürnberg

Zwei Wochen vor dem Drittliga-Start hat sich der Hallesche FC in guter Frühform präsentiert. Das Team von Cheftrainer Torsten Ziegner setzte sich am Sonnabend im Testspiel gegen Erstligaaufsteiger 1. FC Nürnberg verdient mit 2:1 durch.

Vor 4.004 Zuschauern im oberfränkischen Weismain zeigten die Saalestädter von Beginn an eine engagierte Partie. Die Bemühungen belohnte Moritz Heyer in der 21. Minute mit der Führung nach einer Ecke. Vier Minuten später erhöhte Bentley Baxter Bahn per Strafstoß. Der 1. FC Nürnberg konnte noch vor der Pause durch Mikael Ishak (44.) verkürzen. Obwohl der Favorit auch in der zweiten Hälfte auf den Ausgleich drückte, hielt Halle seine Abwehrreihen dicht.

Aue erkämpft Remis gegen Boleslav

Tomas Ladra und Sascha Härtel
Bildrechte: Picture Point

Der FC Erzgebirge Aue hat sich in seinem erstem Testspiel während des Trainingslagers vom tschechischen Erstligisten FK Mlada Boleslav 3:3 getrennt. Nach dem frühen Führungstor durch Sören Bertram (9.) musste die Partie Mitte der ersten Halbzeit wegen eines Gewitters für sieben Minuten unterbrochen werden. Anschließend erhöhte Sascha Härtel (30.) auf 2:0. In der 40. Minute gelang Lukas Hulka der Anschlusstreffer für Boleslav.

Mit Ausnahme von Torhüter Daniel Haas nahm FCE-Trainer Daniel Meyer zur Pause einen Wechsel aller Feldspieler vor. Die neu formierte Auer Mannschaft musste durch Jiri Katerinak (53.) zunächst den Ausgleich hinnehmen. Nach dem 2:3 durch Tomas Prikryl (71.) sorgte John-Patrick Strauß mit seinem Tor in der 84. Minute für den Endstand.

Weitere Spiele am Samstag

  Ansetzung Ergebnis
  FK Varnsdorf - FC Oberlausitz Neugersdorf 4:0
  Wacker Nordhausen - FC Eintracht Northeim 5:0
  ZFC Meuselwitz - 1. FC Kaan-Marienborn 0:0
  Askania Bernburg - 1. FC Lok 2:2
  Neusalza-Spremberg - Budissa Bautzen 1:1
  Bischofswerdaer FV - Nationalmannschaft Bahrain 1:0

___
red

Dieses Thema im Programm: MDR FERNSEHEN | MDR aktuell | 11. Juli 2018 | 19:30 Uhr

Zuletzt aktualisiert: 11. Juli 2018, 21:31 Uhr

Die Kommentierungsdauer ist abgelaufen. Der Beitrag kann deshalb nicht mehr kommentiert werden.

6 Kommentare

16.07.2018 18:32 Beobachter 6

Die Nürnberger Anhängerschaft war nicht begeistert vom Ergebnis, wäre auch eine Zeile im Bericht wert gewesen , zeugt nicht vom Sportsgeist der fcn Anhänger , aber das kennt man ja vom fcn ( Ruhestörer Fahne)

16.07.2018 10:29 FAN aus Bayern 5

Ui da sind wieder die Pessimisten und TZ-Jünger unterwegs. Ja ohne Zweifel hat der Verein TZ einiges im sportlichen Bereich zu verdanken. Aber das Thema ist durch. Mit dem neuen Trainer geht es logischerweise wieder um den Klassenerhalt. Und ich bin optimistisch, dass das auch klappen wird. Alle Spiele sind TESTSPIELE. Da wird nie alles klappen so wie es auch in den Pflichtspielen sein wird, dass nicht alles klappen kann und wird. Dennoch sollten alle FSV-FANS sich auf die neue Saison freuen und hoffentlich zahlreich ins Schwanennest kommen und die Mannschaft unterstützen.

16.07.2018 07:33 Muzzi 4

Naja, für die Trabbibande hätte auch die C-Auswahl völlig gereicht. Aber so haben die Jungs im Schongang paar Kilometer gemacht und den Ball bewegt. Die Schwäne begeben sich auf Abschiedstour aus Liga 3 und sind dann wieder im regionalen Bereich zu finden.

Bin mal gespannt was an dem Linus Wahlqvist Gerücht dran ist. Wäre natürlich eine super Verpflichtung.

Dynamische Grüsse
Muzzi

15.07.2018 20:13 Maik 3

Starkes Spiel der Elf von TZ. Das könnten wir auch haben.....

15.07.2018 13:14 Maik, der Echte 2

So langsam wird mir doch etwas flau im Magen. Gegen eine Dresdner Mannschaft ohne jegliches Niveau verloren. Ich hoffe der neue Trainer kriegt noch die Kurve, denn bald gehts wieder richtig los.....
Nur der FSV!!

15.07.2018 11:06 Helmutwilli3 1

Warum habt Ihr nicht einmal ein Toreviedeö vom Spiel Nürnberg gegen HFC, 1. gehen 3. Liga

Weitere News