Fußball | Testspiele Tore satt in den Testspielen

In der Saisonvorbereitung gibt es kein Verschnaufen. Am Sonnabend mussten der FSV Zwickau, der Chemnitzer FC und der 1. FC Magdeburg wieder ran und lösten ihre Testspiel-Aufgaben bei den "Kleinen" überzeugend. Den Vogel schossen der FC Erzgebirge Aue und der Hallesche FC ab.

Zwickau dreht Testspiel gegen Weida

(v.l.n.r.) Elias Huth, Sportdirektor Toni Wachsmuth und Sascha Härtel
Neuzugang Huth (li.) traf für Zwickau doppelt. Bildrechte: FSV Zwickau/Daniel Sacher

Fußball-Drittligist Zwickau hat sein erstes Testspiel der neuen Saison gewonnen. Bei Thüringenligist Weida siegte der FSV am Samstag 7:2 (2:1).

Das Team von FSV-Coach Enochs hatte am Anfang etwas Mühe, Weida ging durch Urban in Führung (19.). Nun übernahm Zwickau das Kommando und drehte die Partie durch einen Huth-Doppelpack (22./29.). Weida glich zwar erneut aus (51.), doch Wegkamp (55./63.), Bickel (69.), Jäpel (74.) und Viteritti (82.) machten den standesgemäßen FSV-Sieg perfekt. "Die beiden Gegentore nach Fehlern von uns sind ärgerlich gewesen. Wie die Mannschaft dann aber nach vorn gespielt und Tore geschossen hat - da sind wir zufrieden", sagte Enochs und lobte den Gegner: "Für uns ist wichtig, auf einem guten Platz gegen gute Gegner zu testen. Das war heute der Fall."

Erzgebirge Aue in Torlaune

Fußballfest in Geyer: 2.178 Zuschauer haben sich das Testspiel des Kreisligisten TSV Geyer gegen den FC Erzgebirge Aue nicht entgehen lassen. Die "Veilchen" zeigten sich in bester Torlaune und gewannen mit 22:0 (10:0).

In Hälfte eins trugen sich Pascal Testroet und Philipp Zulechner jeweils drei Mal in die Torschützenliste ein. Zudem netzte Hikmet Ciftci zwei Tore ein, Robert Herrmann und Probespieler Eroll Zejnullahu trafen einmal. Nach dem Pausentee wechselten die Auer kräftig durch, nur Kapitän Martin Männel, Philipp Zulechner und Philipp Riese blieben auf dem Platz. Probespieler Jannik Mause war mit fünf Treffern erfolgreichster Schütze nach dem Seitenwechsel. Florian Krüger (3), Calogero Rizzuto (2), Erik Majetschak und Njegos Kupusovic trafen zum Endstand.

Drei Sechsfach-Torschützen bei HFC-Schützenfest

Auch beim zweiten Auftritt bei der Saalesparkassen-Sommertour hat der Hallesche FC ein Torfestival abgeliefert. Bei Union Hohenweiden siegte das Team von Torsten Ziegner mit 24:0 (11:0).

Mit Pascal Sohm, Julian Guttau und Jonas Nietfeld trafen gleich drei HFC-Akteure sechsfach. Sebastian Mai konnte viermal über einen Torerfolg jubeln. Zudem trugen sich Bentley Baxter Bahn und Patrick Göbel jeweils einmal in die Torschützenliste ein. Am Sonntag (15 Uhr) ist der HFC beim 1. FC Nebra im Einsatz.

Chemnitz gewinnt drittes Vorbereitungsspiel

Im dritten Test der Saisonvorbereitung hat Drittliga-Aufsteiger Chemnitzer FC wieder die Schussstiefel geschnürt und beim VfB Pößneck mit 18:1 gewonnen. Das Spiel fand im Rahmen der 110-Jahr-Feier des Thüringer Vereins statt.

Nachdem der CFC das Ergebnis auf 16:0 geschraubt hatte, konnte auch der Kreisoberligist jubeln: Julian Köhler gelang der Ehrentreffer. Mit vier Toren war Pelle Hoppe bester Torschütze bei den Himmelblauen.

Testspiel VfB 09 Pößneck - Chemnitzer FC
Szene aus dem Testspiel zwischen dem VfB 09 Pößneck und dem Chemnitzer FC. Bildrechte: Picture Point

Drei Jenaer Neuzugänge treffen doppelt

"100 Jahre Fußball in Triptis" - das musste gefeiert werden. Zum Jubiläum hatte sich der FC Carl Zeiss Jena beim Kreisligisten angesagt und gewann das Freundschaftsspiel mit 14:0 (5:0).

Insgesamt netzten elf Spieler des Drittligisten ein, als Doppeltorschützen konnten sich drei Neuzugänge auszeichnen. Ole Käuper, der von Werder Bremen zu den Thüringern wechselte, traf vor der Pause doppelt. Nach dem Wechsel erzielten Anton Donkor (kam vom VfL Wolfsburg) und Maximilian Rohr (SGV Freiberg) jeweils zwei Treffer.

Zehn Jubiläumsgeschenke des FCM an Piesteritz

Zum 100-jährigen Vereinsjubiläum hatte sich der FC Grün-Weiß Piesteritz den 1. FC Magdeburg eingeladen. Der Zweitliga-Absteiger siegte bei seinem ersten Testspielauftritt der Sommervorbereitung locker leicht mit 10:0 (2:0).

In der ersten Stunde machte es der Jubilar dem Drittligisten "richtig schwer" (FCM-Coach Stefan Krämer). Leon Bell Bell (17.) und Probespieler Kianz Froese (42.) sorgten für den Halbzeitstand. Im zweiten Durchgang hatte der FCM dann etwas weniger Gegenwehr. Tobias Müller (52.), Dreifach-Torschütze Rico Preißinger (54./58./64.), Christian Beck (59.), Björn Rother (67.), Anton Kanther (71.) und erneut Froese (88.) sorgten vor etwas mehr als 1.000 Fans für den standesgemäßen Sieg.

red

Dieses Thema im Programm: MDR AKTUELL | MDR aktuell | 22. Juni 2019 | 18:40 Uhr

Zuletzt aktualisiert: 23. Juni 2019, 20:36 Uhr

Die Kommentierungsdauer ist abgelaufen. Der Beitrag kann deshalb nicht mehr kommentiert werden.