Voigt
Mandy Kunze, Roberto Firmino und Michael Voigt (v.l.) Bildrechte: Michael Voigt

Fußball | Champions League Voigt: "Man hat schon vorher gemerkt, dass jeder an das Wunder glaubte"

Es war eines der größten Wunder der Fußballgeschichte: Am Dienstagabend (07.05.2019) schaffte es der FC Liverpool im Rückspiel des Champions-League-Halbfinals noch ein 0:3 aus dem Hinspiel gegen den großen FC Barcelona wettzumachen - trotz mehrerer verletzter Leistungsträger. Mit dabei war Michael Voigt. "Sport im Osten" hat der Geschäftsführer von Erzgebirge Aue von seinen Erlebnissen berichtet.

Voigt
Mandy Kunze, Roberto Firmino und Michael Voigt (v.l.) Bildrechte: Michael Voigt

"Man hat schon vorher in den Pubs gemerkt, dass jeder an das Wunder glaubte", erzählt Voigt. "Die Fans leben zu 110 Prozent für ihren Verein, dieser Enthusiasmus ist einfach unfassbar." Der Funktionär, seit 2010 im Amt bei den "Veilchen", durfte danach auch noch in die Lounge, wo er einige Liverpool-Spieler traf wie Roberto Firmino und Alisson Becker. Besonders freute sich Voigt für Trainer Jürgen Klopp, den er sehr schätzt.

Der FCE-Geschäftsführer war auch schon beim legendären 3:2 von Borussia Dortmund gegen den FC Málaga im Champions-League-Viertelfinale 2013 im Stadion. "Da musste ich schon ein bisschen schmunzeln, dass ich schon wieder solch ein Spiel erlebe."

Voigt
Vor dem Spiel bekam Michael Voigt die Stimmung vor dem Stadion hautnah mit. Bildrechte: Michael Voigt

Mandy Kunze: "Bin immer noch perplex"

Und noch aus einem anderen Grund wird der Abend für Voigt unvergesslich bleiben: Er machte seiner Freundin Mandy Kunze einen Heiratsantrag - während die Fans kollektiv das berühmte "You'll never walk alone" sangen. Kunze, selber Spielerin bei den Regionalliga-Frauen des FC Erzgebirge, sagte begeistert Ja.

"Es war alles nur Wahnsinn, ich bin immer noch perplex", erzählt die Angreiferin. Einen Termin für die Hochzeit gibt es übrigens noch nicht - aber einen möglichen Ort mit dem Stadion des FC Erzgebirge Aue. "Das wäre in der Region auf jeden Fall eine tolle Location für uns", sagte Michael Voigt.

cdi

Dieses Thema im Programm: MDR FERNSEHEN | MDR aktuell | 08. Mai 2019 | 17:45 Uhr

Zuletzt aktualisiert: 09. Mai 2019, 12:54 Uhr

Die Kommentierungsdauer ist abgelaufen. Der Beitrag kann deshalb nicht mehr kommentiert werden.

15 Kommentare

09.05.2019 14:43 Sr.Raul 15

Meine Güte, der Mann wird seine Kontakte haben, @10 (Smu) und auch so ein Geschichtchen ist doch mal nett.

09.05.2019 13:29 Jens 14

Mal schauen, wer nächste Saison vom FC Liverpool alles im Erzgebirge spielt.

09.05.2019 13:14 Leo-Armine 13

Klasse Beitrag, der das wahnsinnige Comeback der Reds natürlich investigativ hochklassig erklärt. Weiter so!

09.05.2019 11:31 Bernd 12

bleibt die Frage, waere Barcelona weitergekommen, haette es dann keine Hochzeit gegeben?

09.05.2019 08:51 Satz ??? 11

MDR, was ist denn das für ein Satz?
Einen Termin für die Hochzeit gibt es übrigens noch nicht - aber einen möglichen Stadion des FC Erzgebirge Aue.
Bitte korrigieren!

09.05.2019 07:37 Smu 10

Ganz ehrlich , wie kommt man denn als Geschäftsführer an solche Karten? Und peinlich für den MDR solche Beiträge zu bringen, was hat das mit Mitteldeutschland zu tun ? Das ist übrigens eine seiner Töchter, völlige Fehlmeldung.

08.05.2019 20:55 Chris 9

Toll, die beiden haben bestimmt zu der sensationellen Stimmung beigetragen als echte Reds.

08.05.2019 20:29 Erzzwerg 8

@ 7 da bin ich ja mal gespannt

08.05.2019 19:08 Heiratsvermittler 7

...für firmino muss leo aber eine seiner töchter rausrücken...

08.05.2019 18:54 Mythos Wismut Aue 6

Die Reds und Wismut, das sind schon zwei geile Vereine. Komme aus dem Feiern gar nicht mehr raus. Roberto wäre schon einer für uns. Grins Jetzt noch die Championsleague an die Anfield und alles ist perfekt.