Fußball | 2. Bundesliga FC Erzgebirge Aue mit klarer Message nach Hannover: "Jedes Spiel ein Endspiel"

12. Spieltag

Neue Zuversicht beim Tabellenvorletzten FC Erzgebirge Aue: Nach dem ersten Saisonerfolg gegen Ingolstadt reisen die "Veilchen" selbstbewusst zu Hannover 96. Aue soll sich laut Teamchef Marc Hensel "festbeißen" und "nachlegen", geht es in der gefährlichen Zone doch weiter um jeden Punkt. Mit einem Sieg am Samstag (13:30 Uhr im SpiO-Liveticker) würde Aue bis auf einen Punkt an die Niedersachsen heranrücken.

Marc Hensel (Teamchef FC Erzgebirge Aue) 14 min
Marc Hensel (Teamchef FC Erzgebirge Aue) Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Do 28.10.2021 15:55Uhr 13:57 min

https://www.mdr.de/sport/sport-im-osten/video-aue-teamchef-hensel-festbeissen-und-nachlegen-100.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Video

Hensel: "Sieg gegen Ingolstadt ist Schall und Rauch"

Den Dreier gegen Ingolstadt bezeichnete Hensel auf der Pressekonferenz als "Schall und Rauch". Aue müsse sich immer wieder vor Augen führen, dass "wir unter dem Strich stehen, dass wir Druck haben und jedes Spiel ein Endspiel ist", betonte der 35 Jahre alte Teamchef und fügte an: "Die Jungs wissen, sie können Fehler machen, aber sie dürfen sie nur machen, wenn sie mit Mut, Konsequenz, Entschlossenheit und im höchsten Tempo passieren."

Aue-Kapitän Männel: "Um jeden Zentimeter Gras fighten"

Aue-Torwart Martin Männel erklärte: "Man hat gesehen, dass die Mannschaft lebt. Doch die Situation ist weiter angespannt, wir haben noch einen weiten Weg." Das Wichtigste sei aber, dass "die Basics stimmen". Man könne erwarten, dass Aue um jeden Zentimeter Gras fighte und alles reinschmeiße, so Männel.

Zu Gegner Hannover sagte Aues Kapitän: "96 ist individuell gut besetzt, hat als Team aber noch Reserven." Defensivspieler Anthony Barylla ergänzte: "Hannover ist stärker, als es der Tabellenplatz aussagt. Wir müssen unsere Grundtugenden abrufen: Zweikämpfe, beißen, kratzen."

Torwart Martin Männel, FC Erzgebirge Aue
Aue-Torwart Martin Männel Bildrechte: imago images/Picture Point

Personalnews - was wird aus Aues Clemens Fandrich?

In Hannover müssen die "Veilchen" auf mehrere Spieler verzichten. Ognjen Gnjatic, der am Freitag operiert wird, fehlt genauso wie die verletzten Ramzi Ferjani, Malcolm Cacutalua, Philipp Riese und Florian Ballas. Zudem muss Soufiane Messeguem zuschauen (Rotsperre). Clemens Fandrich sah gegen Ingolstadt die Rote Karte. Die Entscheidung über das Strafmaß soll am 4. November fallen.

Hensel konnte auf der Pressekonferenz keinen neuen Stand bestätigen. Nach Informationen von "Tag24" (28.10.2021) hat Aue wegen Verfahrensfehlern eine Aufhebung der vorläufigen Sperre beantragt. Demnach hat der Zweitligist seine Einwände dem DFB-Sportgericht am Donnerstag schriftlich vorgetragen.

___
fth

Videos und Audios zur 2. Fußball-Bundesliga

Vorschaubild Alexander Schmidt
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
Alle anzeigen (92)

Dieses Thema im Programm: MDR FERNSEHEN | Sport im Osten | 30. Oktober 2021 | 16:00 Uhr

13 Kommentare

Gernot vor 5 Wochen

Ich habe nicht behauptet, daß er gespuckt hat. Er hat sich unprofessionell verhalten, in dem er zum Assistenten gegangen ist und somit das ganze Theater erst ermöglicht hat!!!!! Dort hat er absolut nix zu suchen. Ein gestandener Profi sollte das wissen, zumal schon genug Druck auf dem Kessel war.

normaler Zeitgenosse vor 5 Wochen

Jedes Spiel für Aue ist ein Endspiel.!!!!!

Ja stimmt,ohne Not katastrophal selbstverschuldet.!!!!

Andere Nebenkriegschauplätze diskutieren.....bringt nichts.

Ist alles ,,Schnee von gestern! Wir brauchen mindestens noch 33 Punkt,um die 2.BL zu halten.

Glück Auf und Erfolg für das heutige Spiel.

Hoffen ist erlaubt,aber wie gesagt es fehlen noch 33 Pkt. in einer der stärksten Liga der Welt.

FCE vor 5 Wochen

Hallo Gernot
Du weißt das zu 100% Clemens Fandrich Spuck-Attacke gemacht hat🤔
Wie kann das sein dass der gleiche Schiensricher innerhalb von 3 Spieltag zweimal in Aue ist und bei beiden 🟥 Karten beteiligt ist ganz komisch des wegen soll FC Erzgebirge Aue erst Recht gegen die 🟥 Karte vorgehen alle im Verein sollten sich zu sämtliche Nebenschauplätze nicht links liegen lassen.
Glück Auf