Fußball | 2. Bundesliga Aue will Fehler-Minimierung gegen formstarken KSC

30. Spieltag

Der FC Erzgebirge Aue empfängt am Sonntag (13:30 Uhr im SpiO-Liveticker) den abstiegsbedrohten Karlsruher SC. Für die "Veilchen" könnte es dann noch einmal eng werden: Aue sollte sich nach drei sieglosen Spielen keine weitere Niederlage leisten, da der KSC sonst auf fünf Punkte dran wäre. Seit dem Restart legten die Badener eine Serie von vier ungeschlagenen Spielen hin. Fünf Spieltage vor Schluss hat Aue 38 Punkte auf dem Konto und will den Klassenerhalt mit einem Sieg perfekt machen.

Dirk Schuster 1 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Fr 05.06.2020 15:48Uhr 00:45 min

https://www.mdr.de/sport/sport-im-osten/erzgebirge-aue-pascal-testroet-108.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Dirk Schuster 1 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Fr 05.06.2020 15:48Uhr 00:45 min

https://www.mdr.de/sport/sport-im-osten/erzgebirge-aue-pascal-testroet-108.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Video

Aue-Coach Schuster: "Mit Mut und Selbstvertrauen"

Aue-Trainer Dirk Schuster bezeichnete den KSC am Freitag als "schwierige Aufgabe". "Sie spielen seit dem Restart eine gute Runde und haben tabellarisch Boden gut gemacht. Nun will der KSC auch in Aue gewinnen", sagte der 52-Jährige auf der Video-Pressekonferenz.

Auf der anderen Seite wolle Aue die vergangenen Spiele gegen Darmstadt und Heidenheim vergessen machen. Zuletzt machte Aue es den Gegnern oft zu leicht, Chancen zu kreieren oder gar Tore zu erzielen. Der FCE wolle die Aufgabe Karlsruhe mit "aller Macht bewältigen", um die drei Punkte "hier zu behalten", erklärte Schuster. Dafür müsse Aue die Fehler-Minimierung einhalten. "Wir wollen mit Mut, Selbstvertrauen und einer gut organisierten Defensivarbeit die Chance nutzen, um das Spiel zu gewinnen", betonte Aues Trainer, der personell aus dem Vollen schöpfen kann.

Torhüter Martin Männel (1, Aue) pariert einen Elmeter von Marc Schnatterer (7, Heidenheim).
Aue-Torwart Martin Männel pariert in Heidenheim einen Elfmeter. Dennoch unterliegt der FCE am Ende mit 0:3. Bildrechte: PICTURE POINT/ Sven Sonntag/ Poolfoto

Schuster: Mihojevic "scharrt mit den Hufen"

Schuster sagte, dass Marko Mihojevic nach einer starken Trainingswoche Gewehr bei Fuß stehe. Der Innenverteidiger hatte die Partie in Heidenheim wegen einer Zehenprellung verpasst, diese Verletzung inzwischen aber auskuriert. "Er scharrt mit den Hufen und will unbedingt in die erste Elf", so Schuster. Im Angriff soll Pascal Testroet für Aue-Treffer sorgen: "Es ist in der Box ein brutal gefährlicher Spieler und das spielt in unseren Gedanken schon eine Rolle", erklärte der Coach.

Dirk Schuster
Aue-Trainer Dirk Schuster Bildrechte: Poolfoto/PICTURE POINT/Sven Sonntag

Aue-Stürmer Testroet: "Wollen über die Ziellinie"

Testroet selbst hatte am Montag im SpiO-Talk das Ziel ausgegeben: "Wir wollen gegen eine angeknackste Mannschaft drei Punkte holen. Wir wollen mutig spielen und endlich über die Ziellinie." Gemeint ist die magische 40-Punkte-Marke, die Aue mit einem Sieg knacken würde. Laut Schuster wissen seine Kicker nach dem Videostudium, wie sie die Karlsruher packen können.

Pascal Testroet (FC Erzgebirge Aue) 1 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Mo 01.06.2020 15:58Uhr 00:39 min

https://www.mdr.de/sport/sport-im-osten/erzgebirge-aue-pascal-testroet-106.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Pascal Testroet (FC Erzgebirge Aue) 1 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Mo 01.06.2020 15:58Uhr 00:39 min

https://www.mdr.de/sport/sport-im-osten/erzgebirge-aue-pascal-testroet-106.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Video

Videos und Audios zur 2. Fußball-Bundesliga

Alle anzeigen (64)

Dieses Thema im Programm: MDR FERNSEHEN | Sport im Osten | 07. Juni 2020 | 15:30 Uhr

7 Kommentare

max mustermann vor 9 Wochen

Die Nähe zu Dünnamo gab es immer wieder mal, besonders deutlich
in der Pressekonferenz mit Daniel Meier nach dem Derby in der Saison 2018/2019. Man sollte schon wissen wo man steht.
Ich drück die Daumen für Erz, heute , 13:30, alles Gute , Glück Auf.

normaler Zeitgenosse vor 9 Wochen

Warum sollte ich mit einer 3stelligen Mitglied Nr. von Aue ins Dynamoforum gehen?sicher kann sich H.L.privat äußern ,aber als gewählter Präsident gilt es auch....Compliance/Spielregeln einzuhalten und genau das wird schon gerade bei Sponsoren ernsthaft diskutiert.

Schachter vor 9 Wochen

ENDSPIEL - zumindest sollte die Mannschaft ENDSPIELCHARAKTER zeigen so wie damals in der Relegation. Konzentration bis zur 100. Minute ist gefragt!!
Mit einem Sieg wären wir durch. Der Nebeneffekt (etwas Aufbauhilfe Ost) ist für mich zweitrangig, aber eben da. Viel wichtiger wäre die endgültige Planungssicherheit und die Möglichkeit des Trainers, Sich die Spieler anschauen zu können, die nicht so viel zum Einsatz kamen (Kupusovic, Sessa, Jendrusch u.a.), um seine Vorstellungen zu verwirklichen bzw. um zu sehen, ob es für die kommende Saison reicht oder eben nicht.
NIEMAND von uns braucht mehr die Spannung gegen Saisonende wie in den Jahren zuvor.
Ach, und ja ein Auer (wenn auch Präsident) darf sich sehr wohl zu einem ehemaligen Angestellten des Vereins und einem persönlichen Freund äußern. Das hat absolut nichts mit Einmischung zu tun, sondern ist einfach eine (seine) Meinung zum Thema.
Morgen alles geben und die Punkte im Gebirge lassen!!!!
Glück auf!

Ansetzungen und Tabelle

Artikel