Fußball | 3. Liga Atik auch nächste Spielzeit beim 1. FC Magdeburg

Die Personalie Baris Atik ist zugunsten des 1. FC Magdeburg entschieden. Der 26-jährige Schlüsselspieler der vergangenen Rückrunde hat verlängert und wird auch in der kommenden Saison für den Drittligisten auflaufen.

Jubel zum 1:0 von Baris Atik in der MDCC Arena
Baris Atik trifft für die Magdeburger. (Archiv) Bildrechte: imago images/Hartmut Bösener

Einige Zeit herrschte Unklarheit, ob der 1. FC Magdeburg weiter auf die Dienste von Baris Atik bauen kann. Die Blau-Weißen hatten dem 26-Jährigen einen Vertrag angeboten, der vom gebürtigen Frankenthaler zunächst nicht angenommen wurde. Stattdessen hielt er sich im spanischen Marbella mit Jugendkumpel und Leverkusen-Profi Nadiem Amiri fit und spekulierte auf eine Verpflichtung bei einem höherklassigen Verein.

Nun die erlösende Nachricht für die Blau-Weißen und ihre Fangmeinde: Atik hat verlängert und schnürt auch in der kommenden Spielzeit die Töppen für die Magdeburger. Das bestätigte Sportdirektor Otmar Schork kurz vor dem FCM-Testspielauftakt in Blankenburg dem MDR. Über die Laufzeit machten die Beteiligten keine Angaben.

Baris Atik - Spieler 1. FC Magdeburg 4 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Sa 26.06.2021 18:26Uhr 03:58 min

https://www.mdr.de/sport/sport-im-osten/video-fc-magdeburg-baris-atik-verlaengerung-100.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Baris Atik - Spieler 1. FC Magdeburg 4 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Sa 26.06.2021 18:26Uhr 03:58 min

https://www.mdr.de/sport/sport-im-osten/video-fc-magdeburg-baris-atik-verlaengerung-100.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Video

15 Scorerpunkte in 15 Drittliga-Spielen für den FCM

Nach der Vertragsverlängerung stellte Atik jedoch klar: "Ich hatte gute Angebote, die reizvoll waren. Ich bin hier noch nicht fertig. Es ist eine Herzensangelegenheit. Ich werde alles geben, um unser Ziel zu erreichen."

v.l. Baris Atik Magdeburg wird von Fans fotografiert
Begehrter Fan-Liebling: Atik in Blankenburg. Bildrechte: imago images/Jan Huebner

Ex-Dynamo Atik, der nach Dresdens Zweitliga-Abstieg von Sommer 2020 an vereinslos war, kam im Januar zum stark abstiegsgefährdeten 1. FC Magdeburg und schwang sich im Verlauf der Rückrunde zum absoluten Schlüsselspieler in der FCM-Offensive auf. Unter Christian Titz steuerte er in 15 Drittliga-Partien sieben Tore und acht Vorlagen bei und trug damit maßgeblichen Anteil am vorzeitigen Klassenerhalt.

---
red

Videos und Audios zur 3. Liga

Alle anzeigen (213)

Dieses Thema im Programm: MDR FERNSEHEN | MDR Aktuell | 26. Juni 2021 | 19:30 Uhr

32 Kommentare

Thoralf vor 15 Wochen

@AB Ich teilte Ihre Einschätzung. Nach dem "Test" bin ich von der Homogenität der Mannschaft aber überrascht. Sehr ausgeglichen und guter Fußball. Mit Atik (Vier Scorerpunkte) wurde es noch besser. Die zweite Halbzeit war ein Qualitätsschub! Es ist schon Qualität vorhanden (Sliskovic gefällt mir nicht.), aber mit Baris kam sehr viel Zug zum Tor ins Spiel.
Sehe die Truppe im oberen Drittel, mit Aufstiegschancen. Ohne Baris Klassenerhalt.

Thommi Tulpe vor 15 Wochen

Dann sind bestimmt alle Augen immer größer geworden, als B. A. dann plötzlich auf dem Rasen stand!?
Aber echt super Coup unserer (neuen) Verantwortlichen.

AufmerksamerBeobachter vor 15 Wochen

Ja - und Recht hatte ich - jetzt packt er seine Koffer wieder aus.

Und - ich hatte gesagt mit Atik Platz 3, ohne Atik Platz 14.

Nicht immer das bashing ziehen, auch objektiv urteilen und fair posten!