Fußball | 3. Liga Behrens glänzt: Magdeburg gewinnt Punkt in Unterhaching

35. Spieltag

Durchatmen: Der 1. FC Magdeburg hat bei der SpVgg Unterhaching 0:0 gespielt und damit einen Zähler ergattert, der im Abstiegskampf noch einmal wertvoll sein könnte. Allerdings hing der Punktgewinn am seidenen Faden, zumal die Blau-Weißen zeitig in Unterzahl spielen mussten. Ihr Glück war die miserable Chancenverwertung der Gastgeber und ein herausragender Keeper Morten Behrens, der todsichere Möglichkeiten der Oberbayern vereitelte.

Unterhaching gegen FCM 6 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Sport im Osten Mi 24.06.2020 22:10Uhr 06:28 min

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Video

Das Spiel lief fast nur in eine Richtung, nämlich Richtung Magdeburger Gehäuse. Bereits in der zwölften Minute wurde es ganz bitter für die Hoßmang-Schützlinge, denn nach überhartem Einsteigen von Charles-Elie Laprevotte gegen Hachings Alexander Fuchs blieb Schiedsrichter Patrick Hanslbauer nichts anderes übrig, als dem Magdeburger Rot zu zeigen. Der FCM in Unterzahl. Die Blau-Weißen schienen angeknockt, denn nach vorn ging so gut wie gar nichts. Haching war klar tonangebend und erarbeitete sich viele Chancen, die aber zum Glück für die Gäste nicht genutzt wurden – oder von FCM-Schlussmann Morten vereitelt wurden. Die wohl dickste Möglichkeit der ersten Hälfte versemmelte Hachings Florian Dietz kurz vor der Pause, als er das Spielgerät überhastet aus Nahdistanz am Pfosten vorbei beförderte.

Niclas Stierlin, rot SpVgg Unterhaching, scheitert am Torwart Morten Behrens
Niclas Stierlin von Unterhaching scheitert an Magdeburgs Torwart Morten Behrens. Bildrechte: imago images/Lackovic

FCM-Schlussmann hält die Null fest

Magdeburgs Coach Thomas Hoßmang ließ Daniel Steininger und Tobias Müller in der Kabine, für sie kamen Christian Beck und Brian Koglin. Damit wurde das Spiel der Magdeburger etwas besser, Zwingendes entstand aber nicht. In der 60. Minute versuchte es zumindest Mario Kvesic aus der Distanz, der Ball setzte noch auf und zischte einen Meter am Unterhachinger Tor vorbei. So langsam schwanden auch die Kräfte bei den Gastgebern, gefährlich blieben sie trotzdem. Einer hatte aber das rechte Mittel dafür: FCM-Torwart Behrens. In der 82. Minute parierte er zunächst einen scharfen Schuss von Dominik Bacher, mit einem Blitzreflex machte er dann auch noch den Knaller von Florian Dietz zunichte. In der Nachspielzeit glänzte der 23-Jährige erneute mit einer Riesentat und entschärfte einen "Strich" von Markus Schwabl, der aus der Ferne abgezogen hatte. Behrens hielt die Null bis zum Schluss fest und war eindeutig bester Mann der Magdeburger.

Florian Dietz Unterhaching, 11 köpft auf das Tor
Hachings Florian Dietz köpft aufs Tor, Morten Behrens ist aufmerksam. Bildrechte: imago images/foto2press

jmd

Dieses Thema im Programm: MDR FERNSEHEN | MDR aktuell | 24. Juni 2020 | 21:45 Uhr

20 Kommentare

Machdeburjer vor 13 Wochen

Hey :-) Deine Spitze mit „Dorf“ war trotzdem gegen uns 😁
Um Gottes Willen nein!! Sowas kann ich überhaupt nicht ab!! Das nervt mich hier schon permanent.
Gruß ins Mansfelder Land

hettstedt vor 13 Wochen

Grüße zurück!
Habe nichts gegen euch.
Sind das deine blauweißen Bekannten, die in Hettstedt nachts alle möglichen Fassaden beschmieren?

@boellberger: Deine Pseudo-Klischees kannste stecken lassen, ist auf Kilometer weit zu erkennen dass du ein FakeAccount bist.

Derbysieger MD vor 13 Wochen

Zu Morten ist genug geschrieben worden, tolle Leistung. Ansonsten nehme ich den glücklichen Punkt gern mit. Ansonsten gibt es nicht viel Positives.
Egal, hoffe wir können Sonntag den Klassenverbleib bereits sichern.
Grüße zurück an Mara sowie MLink- Berlin.

Ergebnisse & Tabelle