Fußball | 3. Liga Wilder Auftakt endet für Magdeburg mit Pleite

1. Spieltag

Der 1. FC Magdeburg hat seine Rückkehr in die 3. Liga in den Sand gesetzt. Beim 2:4 (1:3) gegen Eintracht Braunschweig war mehr drin, aber ein Torwartfehler, ein Platzverweis sowie Matchwinner Kobylanski brachten den Niedersachsen den Sieg.

Bertram mit erstem FCM-Treffer

Bereits nach sieben Minuten lag der Ball zum ersten Mal im Magdeburger Tor, als Martin Kobylanski nach Pass von Marcel Bär Alexander Brunst per Außenrist überwand. Fünf Minuten später konnte Sören Bertram ausgleichen, vorher hatte ihn Christian Beck schön eingesetzt. Doch in der 18. Minute stellte Kobylanski wieder auf eine Braunschweiger Führung, der Ex-Zwickauer Bär hatte butterweich auf seinen Kopf geflankt. Und Bär war es schließlich der in der 32. Minute per Kopf sogar auf 3:1 erhöhte. Vorangegangen war ein schwerer Fehler von FCM-Keeper Alexander Brunst,  der sich verschätzt hatte.

Sören Bertram
Bildrechte: imago images / Jan Huebner

In der zweiten Hälfte patzte sein Braunschweiger Gegenüber ebenfalls, wurde dabei allerdings auch von seinem Mitspieler Steffen Nkansah behindert. Beck brauchte nur noch einschieben (52.) und brachte den Elbestädtern neue Hoffnung. Allerdings blieben sie bis zum Ende zu harmlos und schwächten sich durch die Rote Karte für Björn Rother (85./grobes Foulspiel) zusätzlich. Co-Trainer Silvio Bankert sah kurz darauf wegen einer Unsportlichkeit ebenfalls noch Rot (88.). Kobylanski machte in der Nachspielzeit mit seinem dritten Treffer nach einem Konter den Deckel drauf (90.+6).

Nick Proschwitz gegen Tobias Müller
Bildrechte: imago images / Eibner

Das sagten die Trainer

Christian Flüthmann (Braunschweig): "Wir haben Umschaltmomente brutal effektiv genutzt. Grundsätzlich haben wir in der zweiten Halbzeit zu wenig Ballbesitzphasen gehabt. Da kann man gegen so eine Mannschaft wie Magdeburg normalerweise nicht bestehen, da wurden wir hinten reingedrängt mit vielen Flanken, die wir nicht verhindert haben. Der Torwartwechsel nach dem 2:3 hätte zum Knackpunkt werden können, aber danach haben wir uns wieder gefangen und auf die Zweikämpfe konzentriert."

Stefan Krämer (Magdeburg): "Wir haben das Spiel in der ersten Halbzeit verloren, weil wir zwei Tore hergeschenkt haben. Darüber hinaus haben wir mehrere Umschaltsituationen provoziert durch unsaubere Zweikämpfe. Deswegen geht die Niederlage in Ordnung. Aber ich kann meiner Mannschaft keine Vorwürfe machen. Sie hat gefightet, auch mit einem Mann weniger. Wir haben jedoch zu viele Fehler gemacht und eine so abgezockte Mannschaft wie Braunschweig nutzt das eben aus. Wenn ich merke, dass ich in der Mitte nicht durchkommen, muss ich eben mehr über außen spielen. Über das erste und dritte Tor müssen wir nicht reden. Wir müssen unsere Fehlerquote reduzieren und da haben wir noch viel zu tun."

cdi

Dieses Thema im Programm: MDR FERNSEHEN | Sport im Osten | 21. Juli 2019 | 16:25 Uhr

Zuletzt aktualisiert: 29. Juli 2019, 20:17 Uhr

Die Kommentierungsdauer ist abgelaufen. Der Beitrag kann deshalb nicht mehr kommentiert werden.

72 Kommentare

23.07.2019 02:20 wicky 67 72

@66:Machdeburjer:
Freue mich sehr über Dein positives Feedback, gemäß meiner gut gemeinten Visionen für Deine blau-weissen Lieblinge! Klar ist es mir auch eine ganz besondere Herzensangelegenheit, für Herrn Krämer eine Lanze zu brechen! Denn bei uns in Erfurt ist er stets Willkommen, da er uns 2x die 3.Liga gerettet hat, als wir real betrachtet, praktisch schon abgestiegen waren! Sicher kannst Du nachfühlen, wie sich dann solche Klassenerhalte für Fans anfühlen! Wir RWE-Fans haben diese 2Wunder mehr bejubelt, als die Bayern damals ihre 25.Meisterschaft! Und mit meinen Pro-SK-Beiträgen hier, möchte ich diesen feinen Mensch, speziell als Fan vom RWE, von ganzem Herzen sehr gerne etwas zurück geben, indem ich ihm mit dem FCM, alles erdenklich Gute wünsche! Man sollte aber im ersten Jahr mit weniger zufrieden sein! Denn weniger könnte im 2.Jahr dafür umso mehr werden! Dafür drücke ich euch sportlich fair die Daumen! Das darf mir auch mal der stets negativ denkende AdR glauben!

22.07.2019 20:57 Aufpasser der Richtige 71

Donnerwetter um diese Zeit so ein langer Text aus Erfurt und noch keine Berichtigungs Kommentare hinterher geschickt. Nu kommt bestimmt noch wenn das belebende Getränk ins Spiel kommt. Und@66 du begeistert dich wohl auch an jeden schwachsinn.

22.07.2019 20:28 Hettstedt 70

Was du dir rausnimmst...
Nenn mir eine einzige Unwahrheit die ich geschrieben habe!!
Und vielleicht auch noch eine Beleidigung!
Richtig, gab es beides nur von dir.

Zum Thema: Glückwunsch nach Braunschweig!
Verdienter Sieg!

22.07.2019 19:42 Machdeburjer 69

Nachtrag:
In Sachen Widersprüche und Unwahrheiten, würde ich wohl nicht ansatzweise an deine steilen Thesen ran kommen, auch wenn ich sage, dass die Erde eine Scheibe ist.
Und nun husch husch...
Hier geht’s um Fußball, nicht um deine Antipathie gegenüber dem FCM!
BWG

22.07.2019 19:39 Machdeburjer 68

Bravo Hetzstedter.
Ich kenne deine „Meinung“ nun schon seit einiger Zeit und bin froh, dich jetzt endlich nicht mehr lesen zu müssen.
Wobei ich mir da keine große Hoffnung machen sollte.
Denn einsam ist der kleine...

22.07.2019 19:19 Hettstedt 67

Ganz stark machdeburjer!
Ich hab nur meine Meinung zu deiner Konversation mit einem anderen User geschrieben, und du beleidigst mich und schreibst mir vor was ich zu machen habe?!
Deine tollen Statements enthalten übrigens stets Widersprüche und Unwahrheiten , beim mdr scheint das aber niemanden zu stören.
Viel Spaß weiterhin!

22.07.2019 19:03 Machdeburjer 66

@Wicky
Guter Text. Daumen hoch!
Bei fast 20 Neuzugängen und dieser kurzen Vorbereitungsphase, sollte man das nicht überbewerten.
Ist einfach ein Fakt. In ein paar Wochen sieht man schon eher wohin die Reise geht.

22.07.2019 18:35 wicky 67 65

Nur an den MDR-Sachbearbeiter!
Dankesehr!

22.07.2019 17:37 Machdeburjer 64

@Hettstedter
Wohlwissend dass bei euch vor 2011 nur 1500 Mann dabei waren.
Nun troll dich und genieß dein billig Bierchen :-)

22.07.2019 17:35 wicky 67 63

'Ne ganze Menge Panik liest man hier unter den FCM-Fans heraus. Da wird beispielsweise die Aufstellung einiger Spieler in Frage gestellt, obwohl Herr Krämer doch auch erst einmal schauen muss, welche Akteure speziell unter dem Leistungsdruck des ersten (!) Punktspieles, am besten miteinander harmonieren tuen! Und genau das konnte er ja anhand diverser Trainingsspiele, vorher auch noch nicht so richtig wissen! Mit anderen Spielern hätte es gegen BS genauso eine Pleite geben können! SK besitzt garantiert die nötige Intelligenz (Siehste Aufpasser! - So wird Intelligenz richtig geschrieben!), um dem FCM-Team den passenden Schliff zu verleihen! Gebt ihm also eine faire Chance. In der Praxis ein fast komplett neues Team so zu formen, bis es optimal funktioniert, braucht schon ein paar Spiele. So ist das nunmal. Herr Krämer ist wie alle anderen Trainer auch kein Magier. Also habt bitte ein wenig mehr Geduld, bevor ihr zu früh schon sinnlos motzt.
Schöne Woche allen fairen Fußballfans! ;-)