Fußball | 3. Liga 3:0 gegen Zwickau - Magdeburg feiert Zweitliga-Rückkehr

35. Spieltag

Der 1. FC Magdeburg hat den Aufstieg in die 2. Bundesliga perfekt gemacht! Nach einem 3:0-Sieg im Ostduell gegen Zwickau steht der FCM zudem als Drittliga-Meister fest!

1. FC Magdeburg - FSV Zwickau 2 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
1. FC Magdeburg - FSV Zwickau 2 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Der 1. FC Magdeburg spielt in der kommenden Saison wieder in der Bundesliga. Mit einem 3:0 (2:0)-Sieg gegen den FSV Zwickau machte der FCM am Sonntag (24.04.2022) den vorzeitigen Aufstieg aus der 3. Liga in die 2. Fußball-Bundesliga perfekt.

Krönung der Fabel-Saison und historischer Sieg

FSV Zwickau Tor zum 1:0
Bildrechte: IMAGO/Hartmut Bösener

Drei Jahre nach dem Zweitliga-Abstieg 2019 und anderthalb Jahre nach dem drohenden Abstieg aus der 3. Liga krönten die Magdeburger damit die Fabel-Saison 2021/2022. Das Team von Coach Christian Titz lag seit dem 7. Spieltag dauerhaft an der Drittliga-Tabellenspitze und sammelte in 33 Spielen 72 Punkte. Im Ostduell gegen Zwickau gelang Magdeburg der historisch erste Heimsieg in der 3. Liga und der erste Heimerfolg seit 2013.

Atik: "Davon träumt jeder Fußballer"

"Das ist Emotion pur. Wenn man bedenkt, wo wir letztes Jahr waren, und dann so eine unglaubliche Saison gespielt haben. Da kann man nur sagen: Ich bin so stolz auf die Mannschaft. Die Last ist jetzt abgefallen", freute sich Magdeburgs Top-Torjäger Baris Arik. "Von sowas träumt jeder Fußballer und ich bin megastolz auf die Mannschaft. Ich habe vor der Saison gesagt, dass wir die Liga rocken werden. Das Schöne ist, dass wir es gemacht habe, ich konnte mein Wort halten."

FCM-Sportdirektor Otmar Schork lobte die Mannschaft: "Es ist ein geiles Gefühl, es ist Wahnsinn. Unsere Mannschaft hat es hochverdient, eine geile Saison gespielt, auch heute wieder gut gespielt, sich nicht aus der Ruhe bringen lassen. Die Mannschaft hat ein super Teamspirit."

Ein Spieler wird interviewt im Hintergrund Menschen auf dem Fußballplatz 5 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Starker FCM - Zwickau mit Chancen

Die Tore im mit 26.340 Zuschauern ausverkauften Magdeburger Stadion machten Jason Ceka (22.), der Zwickauer Davy Frick, der nach einem Freistoß von Baris Atik den Ball ins eigene Tor abfälschte (40.), und Kai Brünker (88.). Der FCM dominierte die Partie von Beginn an, hatte vor allem in der ersten Halbzeit deutliche Ballbesitz- und Feldvorteile. So hätte das Titz-Team schon zeitiger und höher führen können. Doch auch der Gast aus Zwickau versteckte sich nicht. Ronny König traf noch in der Anfangsphase die Latte (3.), nach dem Wechsel scheiterte unter anderem der eingewechselte Johan Gomez (62.).

Fanblock mit Fahnen
Bildrechte: IMAGO/Hartmut Bösener

Platzsturm um 15.49 Uhr

Magdeburg hatte die Partie aber stets im Griff - und als Referee Tom Bauer um 15.49 Uhr das Spiel abpfiff, brachen auch bei den Fans alle Dämme. Mit Platzsturm und Bierdusche wurde der Aufstieg in die 2. Liga gefeiert.

Fußball | 3. Liga 1. FC Magdeburg: Der Zweitliga-Aufstieg in Bildern

Der 1. FC Magdeburg hat es geschafft! Nach dem Abstieg 2019 ist der FCM zurück in der 2. Liga. Hier gibt es ausgewählte Highlights aus der Aufstiegs-Saison 2021/2022.

Baris Atik und Jan-Luca Schuler jubeln
Der Saisonstart ist geglückt. Beim 2:0 in Mannheim glänzt FCM-Topspieler Baris Atik mit einer Vorlage und dem Tor zum Endstand. Im ersten Heimspiel gibt es dann ein torloses Remis gegen Aufsteiger Freiburg II. Bildrechte: IMAGO / Jan Huebner
Baris Atik und Jan-Luca Schuler jubeln
Der Saisonstart ist geglückt. Beim 2:0 in Mannheim glänzt FCM-Topspieler Baris Atik mit einer Vorlage und dem Tor zum Endstand. Im ersten Heimspiel gibt es dann ein torloses Remis gegen Aufsteiger Freiburg II. Bildrechte: IMAGO / Jan Huebner
Daniel-Kofi Kyereh St. Pauli, 17 li. gegen Torwart Dominik Reimann FCM, 1.
Im DFB-Pokal scheidet der FCM gegen St. Pauli aus. Beim 2:3 gleicht Sirlord Conteh zwei Mal für das Team von Trainer Christian Titz aus. Dennoch ist die Pokalreise in der 1. Runde vorbei. Bildrechte: imago images/Eibner
Baris Atik
Danach gewinnt der FCM fünf von sechs Ligaspielen. Beim BVB II erzielt Atik ein traumhaftes Freistoßtor. Magdeburg ist Spitzenreiter nach Spieltag acht. Bildrechte: imago images/Eibner
Jan Shcherbakovski HFC, 11, Michael Eberwein HFC, 10, Niklas Kreuzer HFC, 8, Jubel nach Tor zm 1:1 durch Eberwein.
Anschließend setzt es zwei Niederlagen. Nach der Heimpleite gegen Würzburg verliert der FCM mit 2:3 beim HFC, der zu der Zeit personell gebeutelt ist. Ein unschönes Bild für alle FCM-Freunde! Bildrechte: imago images/Eibner
 Connor Krempicki mit Leon Bell Bell und Baris Atik
Doch es geht wieder steil bergauf! Sieben von neun Spielen bis zur Winterpause werden gewonnen. Besonders torreich ist das 5:2 bei 1860 München. Zur Halbzeit steht es schon 5:0! Bildrechte: IMAGO / Ulrich Wagner
Torjubel zum 1:0 durch Florian Kath 1. FC Magdeburg
Zum Jahresabschluss gibt es ein 3:0 gegen Mannheim. Der FCM steht zehn Punkte vor Platz vier und präsentiert sich kaltschnäuzig auf dem Rasen. Bildrechte: imago images/HMB-Media
Torjubel 1. FC Magdeburg
Das neue Fußballjahr beginnt mit einem 3:2 in Freiburg. Magdeburg scheint unaufhaltsam Richtung 2. Liga zu marschieren. Bildrechte: imago images/Beautiful Sports
Magdeburgs Connor Krempicki schießt
Dann setzt es aber einen Dämpfer. Gegen Schlusslicht Havelse kommt der FCM nach Führung von Leon Bell Bell nicht über ein 1:1 hinaus. Ein sehenswerter Freistoßtreffer der Gäste ist an diesem Tag der Partykiller. Bildrechte: dpa
Marlon Ritter (l-r), Magdeburgs Baris Atik und Kaiserslauterns Kevin Kraus kämpfen um den Ball
Doch Magdeburg zeigt erneut eine Reaktion! In fünf der nächsten sechs Spiele fährt das Titz-Team Dreier ein. Mit dabei ein 5:0 in Duisburg und ein 4:2 in Würzburg. Beim 1. FC Kaiserslautern erkämpft der FCM ein 2:2. Bildrechte: dpa
Jason Ceka FCM, 21 M. bei seinem Tor zum 1:0 gegen Torwart Daniel Mesenhöler HFC, 37.
Im Sachsen-Anhalt-Duell gegen den Halleschen FC gibt es wieder keinen Sieg. Nach der Führung durch den überragenden Jason Ceka gleicht Halles Elias Löder zum 1:1-Endstand aus. Bildrechte: IMAGO/Eibner
Luca Schuler FCM, 26 jubelt mit Baris Atik FCM, 23 nach seinem Tor zum 1:0
Das Remis gegen den HFC ist der Beginn einer kleinen Schwächephase für die Magdeburger. Ein 0:0 gegen Meppen und eine 1:2-Niederlage bei Viktoria Berlin sorgen für etwas Ernüchterung beim FCM. Danach wird es wieder Zeit für ein paar wilde Spiele: Viktoria Köln wird mit 4:2 nach Hause geschickt. Bildrechte: IMAGO/Eibner
Baris Atik (1. FC Magdeburg, 23) jubelt mit Amara Condé
Ein Spektakel gibt es dann am Ostersonntag: Magdeburg triumphiert mit 5:4 gegen Verl! Tatsuya Ito gelingt dabei in der 88. Minute das Siegtor. Der FCM hat den Aufstieg am 34. Spieltag rechnerisch zwar noch nicht in der Tasche – dieser sollte bei acht Punkten Vorsprung auf Rang drei aber zeitnah perfekt gemacht werden. Bildrechte: IMAGO / Eibner
Fanblock mit Fahnen
Am 35. Spieltag ist es endlich soweit. Die Fans in der ausverkauften heimischen Arena sind bereit ... Bildrechte: IMAGO/Hartmut Bösener
Jason Ceka FCM, 21 nach seinem Tor zum 1:0 gegen Davy Frick Zwickau, 19, Torwart Johannes Brinkies Zwickau, 1, Luca Horn Zwickau, 20,
... und im Ostduell gegen Zwickau feiert der FCM mit einem 3:0-Sieg die Zweitliga-Rückkehr. Den Torreigen eröffnete dabei Ceka (im Bild) mit seinem Tor zum 1:0 bereits nach 22 Minuten. Bildrechte: IMAGO/Eibner
Fans feiern nach Abpfiff auf dem Rasen den Aufstieg des FCM in die 2. Bundesliga.
Kein Halten mehr: Nach dem Sieg gegen Zwickau stürmen die Fans den Rasen und feiern mit ihrer Mannschaft den Aufstieg. Bildrechte: IMAGO/Eibner
Fans feiern nach Abpfiff auf dem Rasen den Aufstieg des FCM in die 2. Bundesliga.
Überall im Stadion weht die blau-weiße Fahne des FCM. Bildrechte: IMAGO/Eibner
Alle (19) Bilder anzeigen
Die Mannschaft vom SCM jubelt 47 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Das sagten die Trainer

Christian Titz (Magdeburg): "Aufstiegstrainer klingt besser als Abstiegstrainer. Aber das ist hier das Ergebnis von ganz vielen Menschen, dass wir bis jetzt so eine erfolgreiche Saison spielen konnten. Das war heute ein fantastisch-tolles Erlebnis. Man ist ja auf das Spiel konzentriert. Wir wollten im Spiel auch kein Gegentor bekommen, wollten zu Null gewinnen. Beim 3:0 konnte ich mich gar nicht richtig für mich freuen, weil ständig jemand kam und gratuliert hat. Das ging dann nach dem Spiel direkt so weiter. Ich wurde einmal komplett überschüttet."

Joe Enochs (FSV Zwickau, bei Magenta Sport): "In der ersten Halbzeit waren wir ganz klar unterlegen, obwohl wir in der Anfangsphase eine sehr gute Chance hatten. In der zweiten Halbzeit haben wir drei Riesenchancen und machen kein Tor daraus. Wenn wir da ein Tor machen, kann es eng werden. Wir haben uns etwas Anderes für das Spiel vorgenommen. Es war nicht einfach, nach dem Pokal-Aus hierher zu kommen und hier zu bestehen. Glückwunsch an Christian Titz, ich wünsche Magdeburg alles, alles Gute. Das Beispiel zeigt, man kann auch als Spitzenmannschaft bodenständig arbeiten."

Sport

Christian Titz 2 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
Baris Atik 1 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
1 min

Magdeburgs Spielmacher war nach dem Spiel sichtlich berührt und dankte seinen Mitspielern.

So 24.04.2022 16:04Uhr 01:02 min

https://www.mdr.de/sport/sport-im-osten/video-fc-magdeburg-baris-atik-102.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Video
Luca Schuler 1 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
Ottmar Schorck 2 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Videos und Audios zur 3. Liga

Alle anzeigen (294)

Dieses Thema im Programm: MDR FERNSEHEN | Sport im Osten | 24. April 2022 | 16:00 Uhr

115 Kommentare

Signifi Kant vor 16 Wochen

Leistung muss man anerkennen und ich bin der Meinung, dass zwei Mannschaften aus unserem Bundesland in den beiden oberen Ligen kein allzu vermessener Wunsch ist.
Dass ich künftig sicher weniger spezielle Kommentare, wie z.B. die von Eurem "Vereinspoeten" TT zu lesen bekomme, ist ein positiver Nebeneffekt! :)

Machdeburjer vor 16 Wochen

Ich musste mich erstmal durch die Kommentare heute in Ruhe lesen 😁
Vielen lieben Dank für die Worte!! Und ja, Lautern sollte in Liga 3 bleiben. Möchte doch das Gesicht von Antwerpen sehen 🙂

Fernsehgucker vor 16 Wochen

FCM hat ein zahlenmäßig großes Publikum, das spornt natürlich an. Mein FSV hatte viele verletzte Spieler und hatte mit der Mannschaft die auf dem Rasen war, trotzdem nicht das schlechteste an Fußball gezeigt. Aber gestern war Magdeburg zu euphorisch und da gab es für uns leider nichts zu holen. Warum der Reporter beim Stand von 1:0 davon sprach wir bräuchten noch zwei Tore, wir brauchten keinen Sieg. Wir spielen ein weiteres Jahr Liga 3, mehr ist bei unseren Finanzen nicht drin. Aber beim feiern haben es einige "Fans" wohl übertrieben, siehe Bericht über Polizeieinsätze in der Innenstadt. Genießt die nächste Zeit, mal sehen wenn wir wieder gegeneinander spielen, waren immer schöne Spiele, auch für uns.

Aktuelle Meldungen aus der 3. Liga

Neuer Aue-Trainer Timo Rost in der Pressekonferenz 1 min
Bildrechte: IMAGO / Picture Point