Fußball | 3. Liga Zwickau gibt Sieg gegen Meppen aus der Hand

20. Spieltag

Der FSV Zwickau hat zum Jahresabschluss gegen den SV Meppen einen möglichen Sieg aus der Hand gegeben und beim 2:2 (2:0) zum vierten Mal hintereinander nicht gewonnen.

Die Mannschaft von Trainer Joe Enochs ging früh durch Routinier Ronny König in Führung (4.). Meppen spielte gut mit, aber Zwickau setzte die Gäste weiter unter Druck und legte kurz vor der Pause durch Morris Schröter nach (45.). Nach dem Seitenwechsel kassierte Zwickaus Marcus Godinho nach wiederholtem Foulspiel Gelb-Rot (54.). In Unterzahl kassierte der FSV nach Toren von Marius Kleinsorge (63.) und Willi Evseev (86.) noch den Ausgleich.

Das sagten die Trainer

Christian Neidhart (Meppen): "Unsere erste Halbzeit war nicht gut, das lag aber auch an Zwickau. Die Gelb-Rote Karte hat uns in die Karten gespielt, dann haben wir alles nach vorn geworfen und sind ins Rollen gekommen."

Joe Enochs (Zwickau): "Die Gelb-Rote Karte hat einen Riesen-Anteil an diesem Punktverlust. Wir sind enttäuscht, weil wir das Spiel gewinnen wollten. Haben das Spiel mit zehn Mann nicht zu Ende gebracht gegen so eine Spitzenmannschaft."

mze

Dieses Thema im Programm: MDR FERNSEHEN | Sport im Osten | 21. Dezember 2019 | 16:30 Uhr

9 Kommentare

Seniorfan vor 44 Wochen

Betrachtung Hinrunde:
6 verdiente Siege mit guten Leistungen, 6 Unentschieden zum Teil mit starker kämpferischen Leistung aber eben auch 8 Niederlagen. Hier haben sich die Probleme deutlich aufgezeigt. Insbesondere im Devensivbereich. Die Lücke von Wachser und Anton war zu groß. Christopher Handke ist leider hinter den Erwartungen geblieben. Für meinen Geschmack körperlich und auch im Erfassen von Situationen zu langsam. Deutlich beim Meppen Spiel zu erkennen.
Sehr positive Entwicklung bei Schroeter, Godinho, Huth und zuletzt auch bei Odabas. Schade auch die vielen Alutreffer. Es fehlte also auch am nötigen Glück gerade gegen Uerdingen, Aspach und Unterhaching. Manche Aufstellung und Wechseltaktik von Joe bleibt mir fremd. Hoffentlich können und dürfen wir uns im Winter verstärken und es gelingt irgendwie Geld aufzutreiben. Es wird ein Wettruesten der Schuldenvereine aus dem Westen geben. Hoffentlich nicht zu unserem Nachteil.
Unseren Jungs eine gute Erholung.
Frohe Weihnacht allen.

Stephan vor 44 Wochen

Naja, ich habe es im Fernsehen angeschaut. Ein spannendes Spiel. Der Platzverweis wäre zu verhindern gewesen. Durch Auswechsen. Trotzdem, die zwei Gegentore muss besser verteidigt werden.
Egal, 4 Punkte über dem Strich und ein positives Torverhältnis.
Schöne Weihnachten und einen guten Rutsch.

WestSACHSE vor 44 Wochen

Hätte hätte Fahrradkette... Das Spiel ging richtig gut los. Tempofußball von beiden Seiten. Gute Laune auf den Rängen... zwischen Meppenern und Zwickauern. Dann hat der Schiedsrichter die Partie plötzlich an sich gerissen und dem Spiel seinen Stempel aufgedrückt. Die Meppener mutierten zu Fallhasen und der FSV verlor immer mehr die Nerven. Zwei gelbe Karten für die Bank, auf den Rängen war es mit der Gemütlichkeit vorbei. So schwer es eben ist, der FSV muss lernen, mit solchen Situationen besser umzugehen. Die beste Antwort wäre gewesen - na klar- das 3:0 zu machen. Mit 10 Mann muss man auch nicht immer automatisch auseinanderbrechen. Andererseits, wenn man sieht wie kleinlich der SR pfeift, wäre es besser gewesen Godinho auszuwechseln und den King nach hinten zu ziehen. Aber da ist sie wieder, die Fahrradkette. Kopf hoch Männer!

Ergebnisse und Tabelle