Fußball | 3. Liga Meppen-Reise endet ohne Punkte für Zwickau

35. Spieltag

Die weiteste Auswärtsfahrt der Saison hat dem FSV Zwickau keine Punkte eingebracht. Beim SV Meppen verloren die Westsachsen mit 0:2 (0:1) und rutschten dadurch in der Tabelle auf Rang neun. Vor 6.656 Zuschauern in der Hänsch-Arena profitierten die Gastgeber vor allem von einem Blitzstart.

Thilo Leugers (SV Meppen 8) gegen Lion Lauberbach (FSV Zwickau 18)
Bildrechte: imago images / Eibner

Blitzstart des SV Meppen

Die Mannschaften hatten sich noch gar nicht richtig sortiert, da zappelte der Ball bereits im Zwickauer Tor (2.). Meppen nutzte die anfängliche Unsortiertheit der Gäste eiskalt aus, als Janik Jesgarzewski Mitspieler Markus Ballmert im Strafraum bediente. Ballmert ließ sich nach der präzisen Flanke von rechts nicht zweimal bitten und vollende mit einem schönen Kopfball ins lange Eck. Der Meppener Blitzstart schien Zwickau so richtig wachgerüttelt zu haben und beinahe hätte Lion Lauberbach für den schnellen Ausgleich gesorgt. Sein artistischer Schuss um Steffen Puttkammer und Eric Domaschke herum trudelte aber knapp rechts am SVM-Tor vorbei (4.). In der Folge sahen die Zuschauer ein ausgeglichenes Spiel mit Chancen auf beiden Seiten.

Vor allem in der Schlussphase der ersten Halbzeit hatte Zwickau mehrfach das 1:1 auf dem Fuß. Aber sowohl Morris Schröter, als auch Julius Reinhardt verpassten (44./45.).

Janik Jesgarzewski, Deniz Undav und Nick Proschwitz jubeln gemeinsam
Janik Jesgarzewski, Deniz Undav und Nick Proschwitz jubeln gemeinsam Bildrechte: imago images/Werner Scholz

Joker Undav macht alles klar

Nach dem Seitenwechsel hätte Marius Kleinsorge beinahe in Robben-Manier für das 2:0 gesorgt, sein Schuss war aber zu unplatziert (51.). In der Folge übernahm Zwickau die Kontrolle und kam auch zu Chancen. Die bis dahin beste setzte Bryan Robert Gaul nach einem Eckball aber an die Querlatte (57.). Zwickau erhöhte weiter den Druck und ließ dem Gegner dadurch Möglichkeiten zum Konter. Meppen nutzte das eiskalt aus und kam durch den kurz zuvor eingewechselten Joker Deniz Undav zum 2:0 (66.). Meppen hätte den Spielstand noch weiter erhöhen können, scheiterte aber ein ums andere Mal an Torwart Johannes Brinkies.

Trotz der Niederlage ist der FSV im Soll. Bei noch drei verbleibenden Spielen haben die Westsachsen acht Punkte Vorsprung auf die Abstiegszone - genau wie der SV Meppen.

Bryan Gaul
Bryan Gaul hatte das 1:1 auf dem Kopf. Bildrechte: imago images/Eibner

Das sagten die Trainer

Joe Enochs (Zwickau): "Wir sind die ersten Minuten überhaupt nicht ins Spiel gekommen, das ist untypisch für uns. Dann haben wir aber zu uns gefunden und hatten eine Vielzahl von Chancen. Wenn man aber kein Tor schießt, kann man das Spiel nicht drehen. Nach dem 2:0 war es dann schwer für uns. Am Ende hatten wir sogar Glück, nicht das 3:0 zu bekommen. Wir hatten heute trotzdem die Möglichkeit, hier etwas mitzunehmen."

Christian Neidhart (Meppen): "Man hat heute gesehen, wie wichtig es ist, gut ins Spiel zu kommen. Dann haben wir aber das Spiel aus der Hand gegeben und hatten das Quäntchen Glück, kein Gegentor zu bekommen. Das 2:0 war ein schönes Kontertor. Wir waren heute zwar etwas nervös, haben dann aber das Spiel in den Griff bekommen und sind froh über die 46 Punkte."

ten

Dieses Thema im Programm: MDR FERNSEHEN | Sport im Osten | 28. April 2019 | 16:30 Uhr

Zuletzt aktualisiert: 27. April 2019, 18:47 Uhr

Die Kommentierungsdauer ist abgelaufen. Der Beitrag kann deshalb nicht mehr kommentiert werden.

8 Kommentare

29.04.2019 09:03 R. Heinz 8

Weiter Jungs ! In der Tabelle ist ja nicht viel passiert und das Spiel war auch nicht schlecht anzusehen. Am Anfang mit dem Kopf nicht bei der Sache gewesen und vorn muss weiter der Abschluss trainiert werden, dass ist ja zum Haare raufen. Gegen 1860 alles geben und alle ins Stadion. Mal was anderes : Was ist eigendlich mit Könnecke?

28.04.2019 16:18 fred 7

Egal...2 Spiele zu Hause Party...LG aus Aue

28.04.2019 15:52 Stephan 6

Ja, wir sind durch. Noch zwei Heimsiege wären toll. Das ist dann auch eine eine gute Basis für Sponsorenverhandlungen. Das Theater um die Finanzen wird uns weiter begleiten. Um so mehr muss man die Jugendarbeit, Trainingslager e.c. loben. Ich bleib Euch treu.

28.04.2019 12:36 MLink-Berlin 5

Ihr seit durch, also drauf gesch... ;-)

BWG aus der Mudderstadt

28.04.2019 10:48 Fernsehgucker 4

hab grad Bericht gesehen, warum pfeift der SR (steht 2mtr daneben) nicht das Foul ab? Er lässt laufen und so entsteht das 2:0. Zwickau viele Chancen aber nicht verwertet. Dann freuen wir uns halt auf's nächste Heimspiel und holen die notwendigen Punkte um sicher zu sein und die Kaderplanung voran zu treiben. Ansonsten tolle ausführliche Bildberichte vom mdr über die 3.Liga an diesem Wochenende...

28.04.2019 08:04 harter Kern 3

Sportlich nicht nachlassen, FSV.
Dann schaffen wir den Klassenerhalt.
Und finanziell müssen wir auch durchstarten!

27.04.2019 22:34 Allgäuer 2

gegen 1860 alles Klarmachen habe 2 Tickets gebucht heute komme extra aus dem Allgäu
also Stadion füllen hoffe sie machen die komplette Gästekurve auf
Servus

27.04.2019 18:29 Stephan 1

Abhaken. Alles gut.

Ergebnisse und Tabelle