Fußball | 3. Liga HFC punktet dreifach im Spitzenspiel

8. Spieltag

Durch einen 3:2 (0:0)-Sieg im Spitzenspiel beim FC Ingolstadt hat der Hallesche FC seine Erfolgsserie auf drei Spiele ausgebaut und sogar die Tabellenführung erobert. Vor 7.000 Zuschauern avancierte einmal mehr Torjäger Terrence Boyd zum Matchwinner.

Spieler des Halleschen FC zieht ab, am Torhüter vorbei und trifft zum zwei zu null. 8 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Sport im Osten So 15.09.2019 16:30Uhr 08:01 min

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Spieler des Halleschen FC zieht ab, am Torhüter vorbei und trifft zum zwei zu null. 8 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Sport im Osten So 15.09.2019 16:30Uhr 08:01 min

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Video

Boyd mit Karten-Glück

Nach bisher überzeugenden Leistungen in der Liga schickte HFC-Trainer Torsten Ziegner zum dritten Mal in Folge dieselbe Startelf auf den Rasen. Die Eingespieltheit merkte man seiner Mannschaft direkt an, doch auch der FCI überzeugte spielerisch. Es entwickelte sich ein Duell auf Augenhöhe, was zunächst allerdings arm an guten Chancen war. Das änderte sich, als Halles Pascal Sohm mit einem Chip-Ball nur knapp scheiterte (16.) und Dennis Eckert auf der anderen Seite hauchdünn über das Tor schoss (25.). Etwas hektisch wurde es, als Terrence Boyd seinen Gegenspieler mit der Hand im Gesicht wegschubste und dafür die gelbe Karte sah. Nach Ansicht der meisten Zuschauer im Stadion hätte die Karte auch eine andere Farbe haben dürfen. Schiedsrichter Florian Lechner beließ es aber bei gelb und so ging Halbzeit eins elf gegen elf zu Ende. Glück für Boyd und Halle.

Treffer für Halle - Torwart Fabijan Buntic ( 24,FCI) - Robin Krausse ( 23,FCI) - Björn Paulsen ( 4,FCI) - Terrence Boyd ( 13 HFC).
Bildrechte: imago images / Stefan Bösl

Tore satt nach dem Seitenwechsel

Nach dem Seitenwechsel hatte der HFC das Spiel weitestgehend im Griff, doch dann gingen die Gastgeber aus heiterem Himmel in Führung. Maximilian Beister nutzte dabei einige Unachtsamkeiten in der HFC-Abwehr aus und traf überlegt zum 1:0 (50.). Halle reagierte wenig beeindruckt und schlug 105 Sekunden nach dem Beister-Tor zurück. Den Treffer erzielte kein Geringerer als Knipser Boyd - es war sein vierter Saisontreffer im fünften Spiel (52.). Halle wollte mehr und ging vier Minuten später sogar in Führung. Der agile Sohm bediente dabei den mitgelaufenen Felix Drinkuth, der aus Nahdistanz kein Problem hatte, den Ball einzuschieben (56.). Der HFC hatte das Spiel innerhalb von vier Minuten gedreht und erhöhte durch den zweiten Treffer von Boyd sogar noch auf 3:1 (64.). Mehr als der Anschlusstreffer durch Dennis Eckert gelang den aufopferungsvoll kämpfenden Schanzern nicht mehr (69.).

ten

Dieses Thema im Programm: MDR FERNSEHEN | Sport im Osten | 15. September 2019 | 16:30 Uhr

Zuletzt aktualisiert: 15. September 2019, 16:00 Uhr

31 Kommentare

matze0762 vor 8 Wochen

Vielen Dank für Deine freundlichen Worte. Ich freue mich schon auf das Spiel bei euch, nur ob wir dann wirklich noch Favorit sind, steht in den Sternen - dauert ja auch noch ein wenig. Rot/weiße Grüße aus Halle

p1ckering vor 8 Wochen

Kann Hallala nur zustimmen, ich sehe hier in den Kommentaren niemanden der durchdreht und "schon in Liga 2" ist. Ich glaube, das ist auch nicht wirklich HFC- DNA.

Hallala vor 8 Wochen

Ich verstehe deinen Kommentar absolut nicht. Hier spricht wirklich niemand vom Aufstieg. Und verspottet wird hier auch niemand. Also, warum das Getrolle? Wer hat uns denn letzte Saison überholt, den wir "verspottet" haben?

Ich frage mich eher, warum jemand anderer Leute Namen kapert, um dann unter falscher Flagge Gülle unter jeder HFC-Nachricht zu schreiben? Rot-weiß ist maximal deine Curry...

Ergebnisse & Tabelle

Artikel auf MDR.de