Fußball | 3. Liga Eberwein ballert den Halleschen FC zum Dreier

12. Spieltag

Was für eine Schlacht! Der Hallesche FC holt sich dank eines Traumtores von Michael Eberwein drei Punkte beim KFC Uerdingen. Zweiter Mann des Tages war dabei Keeper Sven Müller, der mehrere Riesen zunichtemachte.

Es ist geschafft! Der Hallesche FC hat sich endlich dreifach belohnt und beim KFC Uerdingen einen – wenn auch glücklichen _ 1:0-Sieg eingefahren. Und erneut gab es einen „Erstschützen“: Michael Eberwein gelang in der 59. Minute der goldene Treffer. Und was für ein schöner. "Nietfeld hat schön aufgelegt. Ich treffe den Ball ziemlich gut, er geht genau ins lange Eck", freute sich der Schütze bei "Magenta".

HFC mit mehr Besitz, aber kaum Chancen

Angesichts der englischen Wochen rotiert Trainer Schnorrenberg. Niklas Landgraf, Lukas Boeder, Selim Gündüz und Michael Eberwein rücken in die Startelf.  Und auf dem „Acker“ in Düsseldorf  hatte der HFC im ersten Durchgang mehr Ballbesitz, zeigte ein sehenswertes Spiel, allerdings oft ohne den letzten Druck in der Spitze. Was auch daran lag, dass Uerdingen sehr konsequent presste, ohne selbst das Spiel zu machen. Je eine gute Chance gab es: IN der 25. Minute stiefelte Eberwein rechts zur Grundlinie, nachdem ein Uerdinger weggerutscht war. Seinen Rückpass nahm Sternberg aus 14 Metern direkt, verzog dabei aber knapp. Fast im Gegenzug prüfte  Adriano Grimaldi aus acht Metern die Reflexe von Sven Müller, der den Ball noch mit Mühe über die Querlatte lenkte.

Peter von Ooijen (Uerdingen), links und Selim Gündüz (Halle), rechts, im Kampf um den Ball.
Peter von Ooijen (Uerdingen), links und Selim Gündüz (Halle), rechts, im Kampf um den Ball. Bildrechte: imago images/Revierfoto

Uerdingen belagert HFC-Tor - Eberwein mit Traumtor

Nach dem Wechsel war der Spielfluss beim HFC plötzlich weg, die Hallenser verloren viele Bälle in der Vorwärtsbewegung. Dafür wurde Uerdingen stärker, erhöhte den Druck mächtig. Dann in der 59. Minute ein blitzsauberer Konter: Jonas Nietfeld legte schön auf für Eberwein, der von halbrechts ins linke obere Eck traf. Danach folgten ein Sturmlauf der Gastgeber und eine regelrechte Abwehrschlacht des HFC. Keeper Sven Müller behielt aber die Nerven, parierte mehrfach super, wie beim Kopfball aus fünf Metern von Dave Gnaase  in der 73. Minute. Nach vier Nachspielminuten war das Ding eingesackt.

KFC Uerdingen - Hallescher FC 1 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Di 24.11.2020 21:03Uhr 00:32 min

https://www.mdr.de/sport/sport-im-osten/video-468342.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Video

Das sagten die Trainer

Florian Schnorrenberg (Halle): "Hinten raus waren wir sehr in die Defensive gedrängt. Vorn hatten wir zwei Chancen, die erste Halbzeit war ausgeglichen. Dann hat man gemerkt, dass wir auf dem Zahnfleisch kriechen. Es ist die zweite englische Woche. Wir hatten das Glück des Tüchtigen. Am Ende sind wir für einen Riesenkampf endlich mal belohnt worden. Wir haben uns in alles reingeschmissen, das war große Klasse."

Stefan Krämer (Uerdingen): "In der ersten Halbzeit war es halbwegs ausgeglichen. In der zweiten Halbzeit hab ich nur meine Mannschaft gesehen.  Wir hatten deutlich mehr Torchancen. Manchmal reicht dem Gegner ein Schuss um ein Spiel zu gewinnen. Es tut mir für die Jungs leid. Wir haben alles richtig gemacht. Unser Problem ist, dass wir uns nicht belohnen.  Der Torwart hat auch sehr gut gehalten."

rei

Videos und Audios zur 3. Liga

Das 1:1 bei Verl gegen Zwickau
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
Alle anzeigen (154)

Dieses Thema im Programm: MDR FERNSEHEN | MDR aktuell | 24. November 2020 | 21:45 Uhr

21 Kommentare

Banne vor 7 Wochen

das war ein großer kampf unserer Mannschaft.Kompliment und Danke ans Team!Diesmal hatten wir auch mal noch das Glück auf unserer Seite,dennoch war der Sieg schon Verdient!Schau an,der Michael macht ein Tor und dazu eins Marke Traumtor!Hoffentlich keine Alltagsfliege! Dann hatten wir auch einen Supertorwart zwischen unseren Pfosten!Toller Job!Nach dem Tor ging das Zittern los und der Blutdruck stieg!Die Uerdinger haben aber auch Druck gemacht.Doch mit glück und Geschick konnten wir den Vorsprung über die Zeit bringen.Ich hoffe das sich unsere Jungs gut regenerieren,das Spiel hat Kraft gekostet.Am Samstag gilt es schon wieder. Also Jungs,so gut es geht erholen und Samstag wieder alles geben,man sieht,es lohnt sich!Wir sind bei euch fiebern mit drücken euch die Daumen ! RWG an euch und die Fan Gemeinde

p1ckering vor 7 Wochen

Oh, oh, hab grad mitbekommen, dass es in der Nacht kurz vor Halle eine Vollsperrung gab und der Mannschaftsbus dadurch volle 5 Stunden länger gebraucht hat. Ich hoffe, der Bus ist geräumig und läßt auch bisweilen ein geschmeidiges Nickerchen zu.

revolvere vor 7 Wochen

und danke für die stimmungsvolle übertragung der jungs vom hfc-radio.
die haben wirklich blut und wasser geschwitzt. plus 5-6 stdiger heimreise.
dem hfc-bus hinterher. danke jungs. prima gemacht.