Fußball | 3. Liga Dynamo Dresden nach Sieg wieder Drittliga-Spitzenreiter

Nachholer 33. Spieltag

Dynamo Dresden ist wieder voll auf Aufstiegskurs. Die Schwarz-Gelben feierten am Samstag einen verdienten Sieg beim KFC Uerdingen. Der Lohn: Die Rückkehr an die Tabellenspitze.

KFC Uerdingen - Dynamo Dresden 2 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Mit 2:0 hat Dynamo Dresden gegen den KFC Uerdingen gewonnen. Hier gibt es die beiden Tore zum Genießen.

Sa 01.05.2021 16:14Uhr 01:40 min

https://www.mdr.de/sport/sport-im-osten/video-514544.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Video

Dynamo Dresden hat sich die Tabellenspitze in der 3. Liga zurückerobert. Mit dem 2:0-(1:0)-Auswärtssieg am Samstag (01.05.2021) beim KFC Uerdingen feierten die Schwarz-Gelben bereits den zweiten Sieg unter dem neuen Trainer Alexander Schmidt. Innerhalb von sechs Tagen verbesserten sich die Dresdner vom vierten Platz in der 3. Liga zum Spitzenreiter. Dynamo ist als Tabellenerster nun punktgleich mit Hansa Rostock, hat aber das um sechs Treffer bessere Torverhältnis.

Tolle Tore zum verdienten Sieg

Beim im Stadion der Sportfreunde Lotte ausgetragenen Auswärtsspiel der Dresdner machten Panagiotis Vlachodimos (45.) und Heinz Mörschel (74.) den 20. Dynamo-Sieg der Saison perfekt. Beide mit Toren der Kategorie "Volltreffer der Woche". Beim 1:0 vollendete Vlachodimos, der erstmals seit Oktober wieder in der Startelf ran durfte, eine Vorlage von Philipp Hosiner per Volleyschuss aus spitzem Winkel. Beim 2:0 verwandelte Mörschel einen Freistoß aus 17 Metern direkt in den rechte Dreiangel.

Torjubel
Erzielte sein erstes Tor für Dynamo: Vlachodimos (li.). Bildrechte: IMAGO / Revierfoto

Wenig Höhepunkte - Überlegener Dynamo-Auftritt

Die drei Auswärtspunkte verdiente sich Dynamo mit einem über weite Strecken überlegenen Auftritt. In einer an Höhepunkten eher armen Partie hatten die Dresdner mehr Ballbesitzanteile und auch die zwingenderen Chancen. Christoph Daferner (15.) per Kopf, Vlachodimos (26) aus Nahdistanz sowie Luka Stor (81.) aus spitzem Winkel verpassten weitere Dresdner Treffer. Das Team von Neu-Trainer Schmidt brannte am Lotter Kreuz kein Offensiv-Feuerwerk ab, hatte zumeist aber die Kontrolle über das Spiel.

Patrick Göbel und Panagiotis Vlachodimos
Zweikampf zwischen Patrick Göbel (li.) und Panagiotis Vlachodimos. Bildrechte: Picture Point

Uerdingen: Lattentreffer und Platzverweis

Uerdingen, dass als Tabellen-17. gegen den Abstieg kämpft, setzte auf Pressing und Konter. Zumeist konnte sich Dynamo gut befreien. Doch auch die Gastgeber hatten einige gute Chancen. Bei der besten Möglichkeit köpfte Haktab Omar Traore nur an die Latte (68.), kurz vor am Abpfiff scheiterte auch der agile Peter van Ooijen, sein 17-Meter-Schuss senkte sich auf das Tornetz (90.). Die Uerdinger, die am Freitag mit Jürgen Press einen neuen Trainer vorstellten, beendeten die Partie zudem nicht vollzählig. Edvinas Girdvainis sah kurz vor dem Abpfiff nach einem Foul den gelb-roten Karton (90.).

Das sagten die Trainer:

Stefan Reisinger (Krefeld): "Man hat heute gesehen, dass uns Dresden qualitativ überlegen war, vor allem im offensiven Bereich. Sie haben sehr robust gestanden, haben auch von der Bank gut nachlegen können. Defensiv haben wir es gut gemacht, aber nach vorn in den Umschaltsituationen, da war uns Dresden voraus. Klar, wenn wir 1:1 zurückgekommen wären mit dem Lattenkopfball, da wäre vielleicht doch noch was möglich gewesen. Unterm Strich haben wir in der Offensive aber zu wenig Durchschlagskraft. Das 2:0 war verdient für Dresden. Wir müssen den Kopf wieder aufrichten und nach vorn schauen. Es ist alles noch möglich."

Alexander Schmidt (Dresden): "Ich weiß, auf welchem Platz wir in der Tabelle sind. Es bringt nichts ständig Druck auf die Mannschaft auszuüben und immer auf die Tabelle zu schauen. Wir müssen einfach unsere neue DNA abrufen. Wir haben einen guten Plan, mit dem Ball und gegen den Ball. Mit dem Ball war es heute schwer abzurufen, auf dem Holper-Rasen. Wir haben gute Situationen drin gehabt im letzten Drittel. Der letzte Pass war dann aber schwierig."

Dirk Hofmeister

Videos und Audios zur 3. Liga

Sport

FCM Duisburg Interview Titz
FCM Duisburg Titz Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Sport

FCM Duisburg Interview Dotchev
FCM Duisburg Dotchev Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Sport

Ein Fuchs läuft durch die Ränge in einem Stadion.
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
Alle anzeigen (115)

Dieses Thema im Programm: MDR FERNSEHEN | Sport im Osten | 01. Mai 2021 | 14:00 Uhr

60 Kommentare

RumBelballer vor 1 Wochen

Um es mit den Worten von das jochen zu sagen: Willst Du Dynamo oben sehn, brauchst Du die Tabelle nicht drehen🤫
Gratulation zum Sieg. Bis auf den Acker in Lotte, sah man schon in der ersten Aktion von Vlachodimos, war das schon ein anderes Spiel als zuletzt gegen Halle. Endlich mal Zweikämpfe und vor allem schnell mal nach vorn gespielt. Bin gespannt, wie die Truppe spielt , wenn alle Verletzten wieder da sind.
Schönen Sonntag noch

Muzzi vor 1 Wochen

Udo, der Ralf wird im Aufstiegsfall punktuell verstärken und ich sage es gern und ganz offen, wir haben sogar schon einen Nachfolger für Harti. ---> KNIPPING!

Unglaublich wie der sich in jede Szene haut, ganz egal was da kommt. Was der gestern abbekommen hat und immer weiter machte, das hat mich absolut beeindruckt. Wie Harti in besten Zeiten. Solche Spieler braucht das Team!
Ransi, Meier, Kade, Will sind alles Spieler, die erst am Anfang ihrer Entwicklung stehen und sich in Liga 2 nur nochg weiter entwickeln können. Sie müssen aber geführt werden und dazu braucht es Spieler wie Stark, den Knippser und auch Hosi. Es macht wieder Spass die Spiele von Dynamo zu sehen, auch wenn bei weitem nicht alles Gold ist, was glänzt!

Dynamische Grüsse
Muzzi

Muzzi vor 1 Wochen

Wer sagt denn, dass MK nicht den Verein hingehalten hat?
Herr Becker kannte den Alex schon aus alten Zeiten und der Alex hat seinem Kumpel gern geholfen. Wer weiss, vielleicht überzeugt der Alex in den letzten 4 Spielen komplett und bekommt dann sogar die Chance als Trainer in Liga 2 bei Dynamo?!? Es wurde ja klar gesagt, dass der Vertrag VORLÄUFIG nur die 6 Spiele gilt. Wir werden es sehen.

Dynamische Grüsse
Muzzi