Fußball | 3. Liga Dank Kutschke-Elfer: Dynamo Dresden ermauert sich knappen Sieg in Duisburg

8. Spieltag

Es war keine Fußball-Feinkost, aber Dynamo Dresden darf den dritten Sieg in Serie bejubeln. Beim 1:0 (0:0) in Duisburg wurde ein Ex-Dresdner zum Pechvogel und ein Rückkehrer erzielte das goldene Tor.

Chance für Dresden 27 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
27 min

Dynamo Dresden gewinnt das dritte Spiel in Serie und steht defensiv wieder hervorragend, trotzdem war der Erfolg in Duisburg glücklich. Eine Schiedsrichterentscheidung spielten eine entscheidende Rolle.

So 11.09.2022 17:26Uhr 26:59 min

https://www.mdr.de/sport/sport-im-osten/video-zusammenfassung-dynamo-dresde-duisburg-100.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Video

Die SG Dynamo Dresden hat ihr Auswärtsspiel beim MSV Duisburg mit 1:0 (0:0) gewonnen. 13.577 Zuschauer in Duisburg freuten sich auf ein packendes Spiel zweier Traditionsvereine. In der ersten Halbzeit wurden sie für ihre Entscheidung, das Wedaustadion zu besuchen, mit gähnender Langeweile gestraft.

Chinedu Ekene im Zweikampf mit Claudio Kammerknecht
Claudio Kammerknecht grätscht gegen Chinedu Ekene – und hat Glück, keinen Elfmeter gegen sich gepfiffen zu bekommen. Bildrechte: IMAGO / Kirchner-Media

Schiedsrichter im Mittelpunkt

Das Spiel war von bescheidenem Niveau. Viele Fouls im Mittelfeld und Fehlpässe auf beiden Seiten prägten das Geschehen. So stand der Schiedsrichter Benen im Mittelpunkt, der mit inkonsistenter Zweikampfbewertung den Ärger beider Mannschaften auf sich zog. Dynamo kam glücklicher davon, denn in der 12. Minute wurde den Gastgebern ein klarer Strafstoß verweigert. SGD-Innenverteidiger Kammerknecht legte Ekene von hinten mit einer Grätsche, den Ball traf er nicht. Klare Chancen gab es auf beiden Seiten nicht.

Sebastian Mai 2 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Pechvogel Mai verursacht Elfmeter

In der zweiten Halbzeit setzte sich das mäßig spannende Spielgeschehen fort. Bis Duisburg in der 57. Minute mit einem Freistoß von Stoppelkamp und einem Nachschuss von Michelbrink zweimal an Dynamo-Torhüter Drljaca scheiterte. Dynamo ließ aus dem Spiel nichts zu, in den folgenden Minuten warteten die Dresdner eng gereit an der Mittellinie auf den MSV. Die einfallslosen Duisburger zogen es jedoch vor, den Ball zwischen Torhüter und Viererkette hin und her zu schieben.

Stefan Kutschke schießt einen Elfmeter
Stefan Kutschke behält vom Punkt die Nerven. Bildrechte: IMAGO / Revierfoto

So kam es wie es kommen musste: Ein Foulelfmeter entschied die Partie. Der gebürtige Dresdner und Ex-Dynamo-Kapitän Mai traf den einewechselten Melinchenko im Gesicht. Den fälligen Elfmeter verwandelte Kutschke souverän ins linke untere Eck. Der 34-Jährige traf erstmals nach seiner Rückkehr nach Elbflorenz. Danach machte die SGD hinten dicht, für Aufregung sorgte nur noch der Schiedsrichter, der aus unerfindlichen Gründen vier Minuten Nachspielzeit anzeigte, aber sechs spielen ließ. Die Dresdner siegten dreimal in Serie, jeweils ohne Gegentor.

Stefan Kutschke 3 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Das sagten die Trainer

Markus Anfang (Dresden): "Mauern wollen wir nicht. Wir hatten viele Spiele, wo wir eine Chance nach der anderen hatten, aber dann auch den Gegner zu Toren eingeladen haben. Das waren zu viele Gegentore, da mussten wir ansetzen und das geht dann auch zulasten der Offensive. Das ist aber nicht schlimm, wir werden uns noch weiterentwickeln."

Markus Anfang 2 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
2 min

Dynamo-Trainer Markus Anfang freute sich über drei Punkte und kündigt weitere Entwicklungsschritte an."

So 11.09.2022 17:03Uhr 02:23 min

https://www.mdr.de/sport/sport-im-osten/video-markus-anfang-dynamo-100.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Video

Torsten Ziegner (Duisburg): "Das war ein klarer Elfmeter, ich bin ja nicht der erste, der das jetzt sagt. Viele ihrer Kollegen haben es gesehen, viele Zuchschauer im Stadion und an den Bildschirmen haben es gesehen. Die einzigen, die es nicht gesehen haben, waren die Schiris und die besitzen dann noch die Frechheit zu sagen, sie hätten es sich angeguckt und es sei kein Elfmeter gewesen. Das sind Dinge, mit denen wir in der dritten Liga leben müssen. Wir sind selbst nur drittklassig, dann sind es die Schiedsrichter halt auch."

Torsten Ziegner 3 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
3 min

Duisburg-Coach Torsten Ziegner haderte nach der Niederlage gegen Dynamo Dresden mit einem ausgebliebenen Elfmeterpfiff.

So 11.09.2022 17:01Uhr 03:11 min

https://www.mdr.de/sport/sport-im-osten/video-torsten-ziegner-duisburg-100.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Video

Videos und Audios zur 3. Liga

Spieler von Chemie am Ball.
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
15 min

Der Hallesche FC hat einen Comeback-Sieg gegen Waldhof Mannheim eingefahren und sich damit etwas Luft im Abstiegskampf verschafft.

Sa 05.11.2022 17:33Uhr 14:56 min

https://www.mdr.de/sport/sport-im-osten/video-hallescher-fc-wladhof-mannheim-100.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Video
Alle anzeigen (142)

Dieses Thema im Programm: MDR FERNSEHEN | Sport im Osten | 11. September 2022 | 16:00 Uhr

44 Kommentare

Dynamokralle vor 11 Wochen

Hallo, Ihr Beiden, Ihr habt so Recht. Ich hab mir fest vorgenommen, weiterhin kein Wort wegen fehlenden Unterhaltungswertes zu verlieren, sondern jedes Pünktchen, das uns voran bringt, dankbar anzunehmen. Wenn man die neuesten „Wasserstandsmeldungen“ aus unserem Lazarett hört, dann steht uns das H2O bereits wieder in höheren Regionen. Beste Genesung für Michael, wirst fehlen! Auch allen anderen natürlich gute Besserung und schnelle Rückkehr auf den Rasen. Jetzt gilt erst recht, einer für alle, alle für einen und das Spiel gegen die Ingos irgendwie reißen.
Dynamische 🖤💛e Grüße

wolle010 vor 11 Wochen

Hallo Alex, also nicht mal Jochen haette das schoener schreiben koennen 🤷‍♀️🤷‍♀️.
Im Ernst, dem gibt es eigentlich nichts mehr hinzuzufuegen.
Die Punkte sind nunmal wichtig fuer die Tabelle und am Ende fragt uns keiner wo die herkommen.
Der in meinen Augen fast wichtigere Punkt ist genau das von dir erwaehnte Selbstvertrauen. Wo soll es herkommen wenn man nicht mal mehrmals nacheinander gewinnt? Und genau das ist auch was ich aus M. Anfang's Interview herausgehoert habe. Einen Sieg gegen die Ingos zum weiteren Aufbau des Selbstvertrauens und in der LS-Pause will er dann die Mannschaft wieder einen Schritt vorwaerts bringen.
Allerdings wird Ingolstadt nicht einfacher, im Gegenteil. Mit so einer Leistung gehen wir am Samstag baden. D.h. alle muessen sich bereits jetzt gewaltig strecken.

Paul.K vor 11 Wochen

#Wolle
„Lesen hilft“ , in der Tat das tut es .
Was interessieren mich irgendwelche Reporter und ihre Kommentare , sie sind Schall und Rauch . 3 Punkte sind wichtiger für unseren Verein !

Aktuelle Meldungen aus der 3. Liga