Fußball | 3. Liga 1. FC Magdeburg gibt Führung beim SC Paderborn her

28. Spieltag

Da war mehr drin für den 1. FC Magdeburg. Beim 1:1 bei Spitzenreiter SC Paderborn hatten die Elbestädter alle Chancen, das Topspiel zu gewinnen. Vergebene Großchancen und eine Unaufmerksamkeit verhinderten ein noch besseres Ergebnis. Allerdings hätte auch Paderborn mit etwas Glück ein weiteres Tor erzielen können. Beide Klubs haben nun 54 Punkte auf dem Konto. Paderborn ist in der Tordifferenz aber 13 Treffer besser.

von Felix Thiel und Nicole Otremba (Paderborn)

Pick und Beck vergeben klare Chancen

Die 11.067 Zuschauer sahen eine intensive Partie, in der die Elf von Jens Härtel zu Beginn am Drücker war. Etwa 2.000 FCM-Fans peitschten ihr Team nach vorn, mussten aber mit ansehen, wie Florian Pick, Philip Türpitz und Christian Beck beste Chancen vergaben. Der FCM-Torjäger scheiterte mit einem satten Linksschuss an SCP-Torwart Leopold Zingerle, der vor der Saison von Magdeburg nach Paderborn gewechselt war. Magdeburg war präsenter, schneller und bissiger, münzte seine Überlegenheit aber nicht in Tore um.

Im zweiten Teil der ersten Hälfte waren die Ostwestfalen tonangebend. Paderborn behauptete sich in den Zweikämpfen und drängte den FCM durch eine robuste Spielweise in die Defensive. Die Magdeburger Abwehr war aufmerksam, sodass der SCP keine klaren Chancen hatte.

Felix Herzenbruch (Paderborn) und Bjoern Rother (Magdeburg) im Zweikampf
Bildrechte: IMAGO

Weil mit Köpfchen - Yeboah mit links

Nach der Pause schossen sich die Teams warm. Nachdem Marlon Ritter am Tor vorbeigezielt hatte, hämmerte Türpitz freistehend über den Kasten. Großes Pech hatte Pick, als er nach einem Sololauf nur die Unterkante der Latte traf.

Dann belohnte sich der FCM mit der Führung. Nach einem Freistoß von Tobias Schwede köpfte Richard Weil aus spitzem Winkel in die Maschen (61.). Doch wie gewonnen, so zerronnen: Kwame Yeboah verwertete eine Ritter-Vorlage zum 1:1 (64.). Anschließend spielten beide Mannschaften auf Sieg. Ein weiteres Tor gelang aber nicht, auch weil der Zug zum Tor in den letzten Minuten fehlte. Insgesamt ein verdientes Remis, mit dem beide Klubs leben können. Randnotiz: Der FCM blieb auch im siebten Pflichtspiel gegen die Ostwestfalen ungeschlagen.

Torjubel um Richard Weil
Bildrechte: IMAGO

Und so geht es weiter: Paderborn tritt am Sonnabend in Rostock an. Magdeburg empfängt am Sonntag den VfR Aalen.

Das sagten die Trainer

Jens Härtel (Magdeburg): "Es war ein toller Rahmen. Dienstagabend. Flutlicht. Ein tolles Stadion. Wir haben ein sehr intensives und hochklassiges Drittligaspiel gesehen, was eines Spitzenspiels würdig war. Wir sind überragend in das Spiel hereingekommen und haben klasse zwanzig Minuten gespielt, wo wir drei klare Chancen hatten, um in Führung zu gehen. Im Laufe der ersten Halbzeit hat sich dann Paderborn mehr und mehr Spielanteile gegriffen. Trotzdem waren wir immer wieder gefährlich. Beide Mannschaften haben versucht, nach vorne zu spielen. In der zweiten Halbzeit machen wir das Führungstor, aber es ist schon ein wenig ärgerlich, dass der Ausgleich so schnell nach der Führung gefallen ist. Das hätte uns sonst mehr Räume geöffnet, aber so hat Paderborn dann mehr und mehr gedrückt und wollte das Spiel auch unbedingt gewinnen. Am Ende musst du dann auch noch zittern. Vom ganzen Spiel betrachtet, hätten beide gerne das Spiel gewonnen, doch es müssen beide mit diesem Punkt leben."

Steffen Baumgart (Paderborn): "Es war ein gutes Drittligaspiel und eine sehr, sehr gute Kulisse von beiden Seiten. Es war eine schöne Stimmung. In den ersten zwanzig Minuten hat Magdeburg wirklich alles sehr gut gemacht. Sie hatten drei richtig gute Möglichkeiten. Wir sind dann besser ins Spiel gekommen und haben den Respekt abgelegt, der bei den Spielern zu sehen war. In der zweiten Halbzeit war es ähnlich. Sie hatten zwei, drei richtige Chancen bis sie das Führungstor machten. Das der Standard rein ging war sehr ärgerlich, weil wir um die Gefährlichkeit der Magdeburger bei Standards wissen. Umso schöner war es, dass wir schnell zurückgekommen sind. Zusammengefasst sind wir zufrieden. Ich hätte mich über drei Punkte gefreut, aber wenn wir das ganze Spiel betrachten, nehme ich den Punkt gerne mit."

Aktuelle Berichte zur 3. Liga

Alle anzeigen (59)

Dieses Thema im Programm: MDR FERNSEHEN | MDR aktuell | 06. März 2018 | 21:45 Uhr

Zuletzt aktualisiert: 06. März 2018, 21:53 Uhr

Die Kommentierungsdauer ist abgelaufen. Der Beitrag kann deshalb nicht mehr kommentiert werden.

32 Kommentare

08.03.2018 18:56 Mai 74 32

Aufpasser der Richtige
Hast du deiner Frau heute ein Blumenstrauß geschenkt.

08.03.2018 16:41 Aufpasser der Richtige 31

1.@30 ich habe dich nicht gebeten meine Kommentare zu kommentieren oder mich zu bewerten wie einige Kinder aus der Dynamo Ecke.
2. Da ich gewohnt bin meine Meinung zu sagen werde ich das auch weiterhin tun.
3.Wen du das nicht verträgst haste Pech.
4. Tschüß

08.03.2018 14:08 wicky 67 30

@29:

Dein Nickname sagt schon sehr viel über Dich aus...
Du suchst in den Foren nämlich ganz offensichtlich nur nach Kommentaren, wo Du krampfhaft irgendwelche Harmlosigkeiten drinne suchst, die Du dann als Angriffspunkte zum streiten benutzt!!! Du kannst einen echt nur Leid tuen...

Ich grüße Freundlichst alle freundlichen Fußballfans der gesamten Bundesrepublik Deutschland!!! ;-)
Aber Dich grüße ich mit Sicherheit nicht mehr!!! (wäre ja dann auch wirklich geheuchelt!....)
Und Tschüß.

08.03.2018 11:51 Aufpasser der Richtige 29

Richtig @27 biste selbst drauf gekommen oder haste Opa gefragt?? Ich fahre am Sonntag nach Berlin mein Unionkumpel hat wieder Karten besorgt den werde ich mal fragen ob du da genauso beliebt bist wie du es vorgibst hier zu sein. Von mir krieste jetzt aber keine geheuchelten Vereinsgruß sondern ein ehrliches Tschüß.

07.03.2018 23:57 wicky 67 28

@26:
Trotzdem wünsche ich mir von Dir, daß Du mich hier nicht verhören willst...... Ich frage Dich nämlich auch nicht irgenwelche Sachen, wo ich genau weiß, daß Du keine Antworten darauf weist.....
Und vergiss bitte auch nicht, daß ich als Freund in euern Forum bin!!! Also mach es deshalb bitte auch nicht kaputt!!!!!!!!!
Ich weiß nämlich, daß ich bei den anderen FCM-Fans ganz und garnicht unbeliebt bin!!!
Und ich möchte auch, daß das so bleibt!!!!!!!!

07.03.2018 23:39 wicky 67 27

@26:

Ahhhhhhh, jetzt fällst mir endlich wieder ein...........
Manchmal habe ich aber auch wirklich eine ziemlich lange Leitung....: Aber jetzt ist es mir ja zum Glück wieder eingefallen:

Also wenn mich jetzt nicht alles täuscht, dann war am 06.12.1989, so bin ich mir mit hundertprozentiger Sicherheit absolut sicher, daß an diesem Tage auch NIKOLAUS war!... ;-)
Ich wünsche Dir jedenfalls eine wunderschöne Nacht!!! ;-)
Freundlichst, wicky 67 ;-) ;-D

07.03.2018 21:35 Aufpasser der Richtige 26

Schön und gut @25 aber was war am 6.12.1989??? schon vergessen.

07.03.2018 20:46 wicky 67 25

@24: saxon:

Liebe Maggis, seid jetzt bitte nicht sauer auf mich. ;-)
Nur es bringt doch nichts, in Fußballforen über ur-ur-alte Zeiten von Honni-(Franken)-Stein zu debattieren!... ;-)
Das ist doch alles Schnee von vorgestern!... Deshalb gebe ich in diesem Punkt, den netten Saxon aus dem schönen Erzgebirge, vollkommen Recht!!! Die Rotgestrickten von der ISATS, gab's doch vom Fichtelbergle, bis hoch nach Kap Arkona!!!... Die Golummisten gab's doch von der Oder bis zur Magdeburger Börde!.. Da brochmer doch heute keinen kalten Kaffee mehr drüber zu überbrühn...
Seid also bitte artig und vertragt Euch bitte!!! Denn wir sind doch ein Volk!!! Und denkt bitte dran: Am 24 Dezember ist Heiligabend, und da feiern nämlich alle Ossis gemeinsam miteinander!!! Rot-Weisse Fangrüsse nach Magdeburg, Aue und Dresden!!! ;-) :-) ;-D

07.03.2018 17:04 saxon 24

Und noch was @18 da der 1.FCM meines wissens nach 1965 gegründet wurde und da reden wir nicht über den Entstehungsverein den alle haben, gab es wohl in Magdeburg keine Kommunisten in deinem Verein. 1.FC sagt da schon alles du .......

Bergmännische lila weisse Grüsse aus'm Schacht, an alle normal gebliebenen Magdeburger, an @18 mit Sicherheit nicht.

07.03.2018 15:42 saxon 23

@18....muss mich erstmal kurz schütteln. Dein zweiter Satz, ich nenne diesen mal so....liegt schon gewaltig unter der Gürtellinie. Du nennst die BSG Wismut Aue einen Kommunistenverein ! Hast du irgend ne Ahnung was wir Untertage ( ich auf -1350 Meter und tiefer) gemacht haben........wir haben das Uran haltige Erz abgebaut. Und wo ging das hin. In die Sowjetunion und das nannte sich " Abbau von Kriegsschulden" du Unwissender. Und benutze bitte nie wieder das Wort Ahnung, ...steht dir nicht zu.

Ergebnisse und Tabelle