Fußball | 3. Liga Hansa Rostock abgezockt zum nächsten Sieg

32. Spieltag

Der F.C. Hansa Rostock darf nach dem 1:0 beim TSV 1860 München weiter Richtung Aufstiegsplätze schauen! Bei hohen Temperaturen hatte der FCH am Samstag (13.06.2020) die reifere Spielanlage und ließ in der Defensive kaum etwas zu. Nach Vorarbeit von Nico Granatowski erzielte der eingewechselte Pascal Breier nach einer Stunde das Tor des Tages. Hansa tat weiter mehr für das Spiel und verdiente sich den dritten Sieg in Folge. Damit überholte der FCH die heute zahnlosen "Löwen" in der Tabelle.

Sport im Osten 17 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Sport im Osten Sa 13.06.2020 16:30Uhr 16:48 min

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Sport im Osten 17 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Sport im Osten Sa 13.06.2020 16:30Uhr 16:48 min

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Video

Hansa empfängt Jena zum Ost-Duell

Mit dem Erfolg im Grünwalder Stadion enden für die beste Abwehr der Liga (35 Gegentore) die M-Wochen: Nach Mannheim, Meppen, Magdeburg und München spielt das Team von FCH-Trainer Jens Härtel nun gegen Liga-Schlusslicht FC Carl Zeiss Jena. Anpfiff im Ostseestadion ist am Mittwoch um 20:30 Uhr.

kollektiver Torjubel nach Tor zum 0-1 von Pascal Breier
Bildrechte: imago images/Sven Simon

Stimmen zum Spiel

Jens Härtel (Trainer Rostock): "Es freut einen Trainer, wenn die Vorhaben aufgehen. Wir haben wenig zugelassen. Unter dem Strich haben wir in der zweiten Halbzeit deutlich besser nach vorn gespielt. Da mussten die Löwen aufpassen, dass sie nicht das zweite Gegentor kriegen. Wir denken weiter von Spiel zu Spiel. Jetzt kommt ein wichtiges Spiel gegen Jena. Da wollen wir nachlegen. Dann müssen wir nach Duisburg und haben noch Würzburg und Uerdingen. Da reden wir noch nicht vom Aufstieg."

Pascal Breier (Rostock): "Grana setzt sich beim Tor gut durch, ich stand nah am Tor und konnte perfekt einschieben. Es kommen noch viele Spiele, da ist es wichtig, dass wir von der Bank nachlegen können. Wir haben ein großes Ziel. Von daher kann man nicht beleidigt sein, wenn man eingewechselt wird."

Torjubel nach Tor zum 0-1 von Pascal BREIER HRO
Siegtorschütze Pascal Breier Bildrechte: imago images/Sven Simon

Michael Köllner (Trainer 1860 München): "Es war ein Spiel auf Augenhöhe mit wenigen Tormöglichkeiten. Gegen die Rostocker Abwehr war es heute schwer durchzukommen. Heute entscheidet eine Aktion, nach 0:1 ist es in den englischen Wochen schwer zurückzukommen. Es ist nichts kaputt. Wir schauen, dass wir in Köln drei Punkte holen. Wir haben noch schwere Spiele, das Entscheidende wird ein gutes Finish sein."

Videos und Audios zur 3. Liga

Tor für Dynamo Dresden
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
Alle anzeigen (215)

Dieses Thema im Programm: MDR FERNSEHEN | Sport im Osten | 13. Juni 2020 | 16:30 Uhr

29 Kommentare

markus3556 vor 15 Wochen

@machdeburjer, das Hansa Schulden hat, ist unstrittig! Die Lizenzsierungsvorgaben macht der Verband und nur er entscheidet dann, ob ein Verein die Lizenz erhät oder eben nicht. Ist das GERECHT? Ich habe da so meine Zweifel! Das wir einen spendablen Geldgeber haben, ist ein grosses Los für Hansa. Auch finde ich es unsolidarisch, wenn jetzt Lautern ohne Konsequenzen ein Insolvenzverfahren eröffnen darf und nachweislich die Zahlungsunfähigkeit nichts mit Corona zu tun hat! Es hätte Jena nicht gerettet, aber den Clubs in der unteren Hälfte mehr Hoffnung auf den Klassenerhalt gegeben.
Ich wünsche den "alten" Oberligaclubs alles GUTE und hoffe, das unsere Vereine sich bald in der nächsten höheren Liga wiedersehen. AHU

Machdeburjer vor 15 Wochen

„ Trotz der Rekordeinnahmen machte Hansa jedoch einen Verlust von 481.000 Euro, sodass die Gesamtverbindlichkeiten leicht auf rund 24 Millionen Euro angewachsen sind. Allerdings ist der Verlust um rund 2,7 Millionen Euro niedriger ausgefallen als ursprünglich geplant. Zum Vergleich: In der Saison 2017/18 lag das Minus noch bis 1,871 Millionen Euro – ebenfalls aufgrund von Abschreibungen und Zinsen.

Neue Schulden hat Hansa derweil nicht aufgenommen, die Verbindlichkeiten bei Investor Rolf Elgeti lagen zum 30. Juni 2019 bei 19,3 Millionen Euro. Abbauen kann Hansa den Schuldenberg wohl nur in der 2. Bundesliga –„

Und nun? :-)
Wäre ein nettes Gespräch bei einem Rostocker Pils an der
Promenade.
Versteh bitte auch meine Ansichten, das macht es etwas leichter.
BWG

markus3556 vor 15 Wochen

@ machdebujer Fußball-Drittligist Hansa Rostock erhält ein nachträgliches Weihnachtsgeschenk. Wie der Club am Freitag mitteilte, ist Hansa für sein "vorbildliches Wirtschaften" in der Saison 2018/2019 vom Deutschen Fußball-Bund (DFB) mit einer Prämie von rund 100.000 Euro belohnt worden. Der Höchtsbetrag wird im Rahmen des "Financial Fairplay" für die Dritte Liga ausgeschüttet. Mit diesem im Jahr 2018 eingeführten Belohnungssystem sollen Vereine, die wirtschaftlich und risikobewusst agieren, honoriert werden. Der Financial-Fairplay-Topf des DFB enthält pro Saison insgesamt 550.000 Euro.
@boellberger, kein Neid! Schön, dass du Warnemünde kennst, vielleicht mal auch die anderen schönen Landstriche und Orte besuchen, was deine Landsleute schon seit Jahrzehnten machen.
Sonnige Grüsse von der Ostsee

Ansetzungen und Tabelle