Fußball | 3. Liga CFC-Notvorstand Georgi im "SpiO"-Studio - schicken Sie uns ihre Fragen

Nach den Kündigungen aller hauptamtlichen Mitarbeiter des Chemnitzer FC e.V. ist das Fortbestehen des Muttervereins der Himmelblauen bedrohter denn je. In "Sport im Osten" am Sonntag (ab 16:30 Uhr live im MDR Fernsehen und Stream auf www.sport-im-osten.de) wird sich Notvorstand Andreas Georgi dazu äußern. Haben Sie Fragen an ihn? Dann schicken Sie uns diese bis spätestens 15:30 Uhr über unseren offiziellen "SpiO"-Facebook-, Instagram- oder Twitter-Kanal.

Andreas Georgi - Vorstandsvorsitzender CFC / Präsident
Bildrechte: IMAGO

Die erneute Hiobsbotschaft ließ aufhorchen und unterstrich einmal mehr, wie ernst die Lage beim Chemnitzer FC ist. Am Samstag (3. August) hatte Andreas Georgi, Vorstandvorsitzende des CFC e.V., gegenüber "Sport im Osten" die vorherige Meldung des regionalen Onlineportals "Blick.de" bestätigt, dass Insolvenzverwalter Klaus Siemon sämtlichen hauptamtlichen Mitarbeitern des Muttervereins die Arbeitsverträge gekündigt hatte.

Insbesondere davon betroffenen ist das erfolgreiche Nachwuchsleistungszentrum der Chemnitzer unter Leitung von Thomas Köhler, der während seiner Profikarriere unter anderem das Tor von Dynamo Dresden und dem FC Sachsen Leipzig gehütet hatte. Sowohl U19 als auch U17 des CFC spielen aktuell in der Bundesliga Nord/Nordost.

Georgi zu Gast bei "Sport im Osten" am Sonntag

Am heutigen Sonntag (4. August, 16:30 bis 17:10 Uhr) wird nun mit Andreas Georgi einer der Protagonisten des CFC e.V. live zu Gast bei "Sport im Osten" sein und im Gespräch mit Moderator René Kindermann unter anderem ausführlich zu den neuesten Volten im Kampf um die Existenz des Vereins, den sich seit Monaten radikalisierenden Streit zwischen Insolvenzverwalter Siemon und den Verantwortlichen des e.V. sowie etwaigen Lösungswegen der existenzbedrohenden Situation beziehen.

Sie haben Fragen an Andreas Georgi? Dann treten Sie mit uns über den offiziellen Facebook-, Twitter- oder Instagram-Kanal von "Sport im Osten" in Kontakt und schreiben Sie uns. Einige davon werden wir Georgi live in der Sendung stellen.

Zwei Männer 3 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Sport im Osten Sa 03.08.2019 16:30Uhr 03:22 min

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Video
CFC 4 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Sport im Osten Sa 03.08.2019 16:30Uhr 03:52 min

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Video

Dieses Thema im Programm: MDR FERNSEHEN | Sport im Osten | 04. August 2019 | 16:30 Uhr

Zuletzt aktualisiert: 04. August 2019, 11:51 Uhr

Die Kommentierungsdauer ist abgelaufen. Der Beitrag kann deshalb nicht mehr kommentiert werden.

21 Kommentare

05.08.2019 12:15 Ralf 21

Warum Herr Georgi treten sie nicht sofort zurück um eventuellen Schaden vom Verein zunehmen und nach dem Prinzip der Klügere gibt nach.

05.08.2019 08:08 Roccos 20

Wann verschwindet Georgi endlich. Wir brauchen endlich einen kompetenten Mann!!!!!

04.08.2019 18:44 Tom 19

Ich habe nur zwei Fragen an Herrn Georgi: Wann hört dieses unerträgliche Theater mit Ihnen endlich auf? Warum ruinieren Sie tatkräftig mit anderen Spielern unseren CFC?

04.08.2019 18:12 Blumenfreund 18

Meine Frage an Herrn Georgi:
Wie hätte das ganze Theater verhindert werden können ??

04.08.2019 16:23 MME 17

@16 Es geht darum, dass viele Mitglieder ihre Beiträge vorher (und das teilweise mehrere Jahre) nicht bezahlt haben und so eben auch eine finanzielle Lücke entstanden ist.

04.08.2019 16:07 Chemieschwein 16

Frage : Herr Georgie ,warum wurde letzte Saison nicht ein ehrlicher Schnitt gemacht , anstatt auf Teufel komm raus Spieler zu verpflichten , mit aller Macht wieder in Liga 3 aufzusteigen zu wollen ,um dann die Investorengelder die für die neue Saison angelegt waren , schon im 6 stelligen Bereich für letzte Saison auszugeben . Wieso macht der IV die Mitglieder für fehlenden Finanzen des NLZ verantwortlich , obwohl er weiß , das Mitgliederbeiträge im Insolvenzfall freiwillig erfolgen müssen . Ist es nicht Aufgabe des IV auch wenn man in eine GmbH ausgliedert , auch die Finanzen des Muttervereins zu regeln und nicht nach dem Motto kümmert Euch selber um den Mist ...

04.08.2019 15:58 Upps 15

Herr Georgi was unternehmen Sie um solche Leute wie @9 und @10 aufzuklären, welche Rolle ein e.V. in einer GmbH als Gesellschafter einnimmt und in einem Insolvenzverfahren spielen kann, damit die unerträgliche Hetze gegen den IV aufhört und sachliches Arbeiten möglich wird. Mal ein Hinweis ein e.V. als Mütterverein ist auch funktionsfähig, wenn er aus 7 Mitgliedern besteht und 1 Prozent hält, wenn wie laut Statut des DFB die restlichen 50 Prozent von anderen Gesellschaftern kommen. Dann ist das NLZ auch nicht gefährdet.

04.08.2019 15:49 Gustav 14

Was ist auch ihrer Sicht der Weg und das Ziel des Insolvenzverwalters und was ist ihr Weg und Ziel beim Chemnitzer FC? Warum passen diese Wege/Ziele nicht zusammen?

GWG Gustav

04.08.2019 15:34 Pit M. 13

Herr Georgi was müsste geschehen damit der Insolvenzverwalter ausgetauscht wird?

04.08.2019 15:18 chemnitz4ever 12

1. Frage:
Herr Georgi, als klar wurde, wie der Insolvenzverwalter auf Reize von Ihnen und aus der Fanszene reagiert, wieso haben Sie dann nicht - nach dem Motto: " der Klügere gibt nach" - deeskalierender agiert?
2. Frage:
Welche Sponsoren haben Ihnen die Zusammenarbeit zugesichert. Und reichen diese Gelder aus, um einen Etat in der 3. Liga oder Regionalliga zu decken?

Mehr zum Thema

TV-Beiträge