Klaus Siemon
Bildrechte: imago images /Picture Point

Fußball | 3. Liga CFC-Insolvenzverwalter beantragt Haft für Notvorstand

Kein Tag ohne Skandalgeschichte beim Chemnitzer FC: In dem sich zuspitzenden Streit beim CFC fordert nun der Insolvenzverwalter Haft für den Notvorstand.

Klaus Siemon
Bildrechte: imago images /Picture Point

Update 17:30 Uhr

Inzwischen soll das Amtsgericht Chemnitz den Antrag auf Haft abgelehnt haben. Wie die "Freie Presse" berichtet, sei dies geschehen, "da die Voraussetzungen nicht vorliegen". Diese hatte das Amtsgericht Klaus Siemon in einem Schrieben mitgeteilt. Auch die Einflussnahme auf die Wahl der Vereinsgremien sei nicht zulässig. Die "Freie Presse" zitiert das Schreiben, dass "keine Berechtigung des Insolvenzverwalters [besteht], die Wahl der Vertretungsorgane des Vereins zu beeinflussen, in dem diese beispielsweise von der Zustimmung des Verwalters abhängig gemacht wird".

Zuvor hatte ein Sprecher des Amtsgerichts dem MDR bestätigt, dass die Aussichten auf Erfolg für den Haft-Antrag sehr gering seien. Das war jedoch nur das Ergebnis einer vorläufigen Prüfung. Für eine Bestätigung der finalen Ablehnung war am frühen Mittwochabend beim Amtsgericht niemand zu erreichen.

Die eigentliche Meldung vom Mittwochmittag

Der Streit zwischen Insolvenzverwalter und Notvorstand beim Fußball-Drittligisten spitzt sich dramatisch zu. Wenige Tage vor der Mitgliederversammlung am kommenden Montag (19. August) hat Insolvenzverwalter Klaus Siemon beim Chemnitzer Insolvenzgericht beantragt, die drei Mitglieder des Notvorstands für die Dauer der Veranstaltung inhaftieren zu lassen.

Erfolgsaussichten für Siemon-Antrag gering

Annette Neuerburg, Notvorstand beim Chemnitzer FC
Annette Neuerburg ist Mitglied des CFC-Notvorstands. Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Das bestätigte ein Sprecher des Amtsgerichts der Deutschen Presse-Agentur (dpa) am Mittwoch (14. August). Zuvor hatten bereit weitere Medien davon berichtet. Der Notvorstand des Clubs besteht aus Andreas Georgi, Annette Neuerburg und Frank Sorge. Eine Entscheidung über den Antrag ist nach Sprecher-Angaben noch nicht gefallen. Allerdings sind die Erfolgsaussichten eher gering.

Siemon lehnt Wahlliste für Aufsichtsrat ab

Die Mitgliederversammlung des CFC findet am kommenden Montag von 18.30 Uhr an in der Messe statt. Dort soll ein neuer Aufsichtsrat gewählt werden, woran sich der neuerlich Streit entzündet hat. Auf der aktuell vorliegenden Liste stehen zwei Kandidaten, gegen die sich Siemon ausspricht. Der Insolvenzverwalter will erreichen, dass nur Personen gewählt werden dürfen, zu denen er seine Zustimmung gegeben hat. Ob dies rechtens ist, muss noch geklärt werden.

dpa/dh

Dieses Thema im Programm: MDR FERNSEHEN | MDR aktuell | 14. August 2019 | 17:45 Uhr

Zuletzt aktualisiert: 14. August 2019, 17:49 Uhr

Die Kommentierungsdauer ist abgelaufen. Der Beitrag kann deshalb nicht mehr kommentiert werden.

44 Kommentare

15.08.2019 09:03 Nordsachse 44

@32 Moneypenny
Danke für das Verfassen meiner Gedanken !
Hat denn wirklich niemand hinterfragt, wie man mit leeren Taschen sich einen solchen Kader leisten kann? Ich meine auch die treusten Fans müssen sich doch insgeheim, Fragen gestellt haben, wie trotz Insolvenz, etliche Großverdiener gehalten wurden. Ich kann auch mit leerem Konto fett im Katalog/Internet per Rechnung shoppen, aber die Quittung kommt, und Chemnitz wurde sie vorgelegt.
Den CFC-Fans wünsche ich viel Kraft und Geduld beim Neustart. Bin übrigens ein Blau-Gelber, ich weiß was es heißt!

15.08.2019 07:33 Bernd 43

Also mit der Haft ist zwar dick aufgetragen aber das Ansinnen ist zu verstehen. Haben manche wohl nicht verstanden. Der CFC hat nen Insolvenzantrag gestellt und von dem Moment ist Schluss mit "Wuensch Dir was", denn es geht entweder darum das Tafelsilber zu Geld zu machen odewr ne knallharte Sanierung durchzuziehen. Da muessen alle mittun. Sieht beim CFC nicht so aus daher ist zu befuerchten dass es das fuer den Verein war. Und nen IV muss man nicht moegen aber man sollte ihm Vertrauen. Uhnd ist der Job erledigt ist der wieder weg.

15.08.2019 01:24 Leo-Armine 42

Das wird ja immer abenteuerlicher. Wie eng mag es wohl für den Verein sein, wenn der Inso dermaßen um sich schlägt? Scheint, als täte keine (!) der handelnden Personen dem Verein gut.

14.08.2019 21:50 Ich bins 41

Die Peinlichkeiten des IV Herrn S. sind kaum noch zu überbieten. Hat sich vor Gericht einige blutige Nasen geholt. Und die nächste kommt bestimmt. Was soll denn das jetzt wieder, Haftbefehle gegen den Notvorstände vollstrecken zu lassen. Geht's bei Herrn Siemon eigentlich noch geordnet zu in seinem Oberstübchen???? Was kommt denn jetzt als nächstes???? Erzwingungshaft für Sachsens Bürger die den CFC nicht unterstützen wollen??? Warum wird dieser IV nicht vom Amtsgericht abberufen und ersetzt???? Den Brief den Chemnitzer Fußballgrößen geschrieben haben, hätten sie sich sparen können. Hier ist eine Person als IV am Werk, der sich gerade schön die Taschen füllt und sein Ding eiskalt durchziehen will. Selbst unser Leo aus Aue hat die Hand der Hilfe in Richtung Siemon ausgestreckt. Und diese wurde vom IV weg geschlagen.Geht natürlich beim EGO-IV nicht. Das beste wäre, wenn nicht der Notvorstand hinter Gittern sitzt, sondern der IV. Dann wäre endlich Ruhe. Nur gut, das ich Aue-Fan bin.

14.08.2019 21:32 Michael 40

Jagd endlich die ewig gestrigen vom Hof u nicht den IV. So mancher der hier schreibt hat die Situation noch immer nicht kapiert. Na klar macht der IV Druck u greift zu schier unvorstellbaren Methoden. Bedankt euch bei denen die euch dahin gebracht haben u unterstützt euren IV, nur er kann euch noch retten.

14.08.2019 21:20 FSVler 39

Man kann beim CFC nur noch mit den Kopfschütteln. Ein Neuanfang wer da vielleicht besser. Mehr sag ich nicht. P.S. an Frau Polster in Zwickau freut man sich anschein mehr wenn sie hier investieren.

14.08.2019 21:18 Der Graue 38

@32, eigentlich gibt's zu deinem Kommentar nichts hinzu zu fügen! Aber warum der ganze Aufwand? Einfach machen lassen! Die fahren den CFC selbst an die Wand! Meinehrliches Mitleid an Herrn Simon! DDR 0815 hat keiner verdient, egal woher, wirklich keiner!!!

14.08.2019 21:06 Niederwiesa 37

Wie mein Nachbar 09577 schon richtig sagt, alles ein Thema der Einstellung! Man kann mit gewisser Blauäugigkeit die Geschichten des Notvorstandes glauben! Mit einfacher Denkweise kann man sogar daran glauben! Fakten kann man verdrängen und auf Wunder hoffen! Und wer will gleich nochmal Gesetze brechen? Ach lieber Nachbar, Finger weg vom Schlossteichbier....

14.08.2019 20:49 Dreißiger 36

@12 Clara,
1. Der Name des Spielers ist Frahn. Sie sind wahrscheinlich sehr weit weg vom CFC, sonst wüssten Sie das.
2. D. Frahn hat sich nichts zu Schulden kommen lassen. Noch gilt in unserem Land Meinungsfreiheit.
3. Im o.a. Beitrag geht es allerdings um die abstrusen Taten und Ideen des umstrittenen IV und dazu vermisse ich Ihre Meinung.

14.08.2019 20:19 Erzgebirger 35

Hallo schneekönigin ich glaube aus deinen Worten spricht bissel Frust, was verständlich ist bei euren chaotisch geführten Verein. Ich bin jedenfalls froh schachter zu sein und finde es gerade zu lustig was bei euch abgeht, wie viele hier vor mir schon schrieben, Laden dicht machen, in der Kreisklasse anfangen und dann mal versuchen seriös zu arbeiten. Euer Aufstieg hatte sowieso einen faden Beigeschmack, so wie ihr in der Insolvenz schon wieder über die Verhältnisse gelebt habt. Schade für alle ehrlich arbeitenden Vereine voriges Jahr in der Regionalliga. 3