Fußball | Abschiedsspiel Christian Beck feiert - Volltreffer während und nach dem Abschiedsspiel

Christian Beck hat bei seinem Abschiedsspiel beim 1. FC Magdeburg einen emotionalen Nachmittag erlebt. Der Stürmer traf gleich viermal für seine "Beckus AllStars", die den Profis mit 5:6 unterlagen. Schon vor dem Anpfiff zum "blau-weißen Klassentreffen" sagte der 33-Jährige, der den 1. FCM im Sommer verlassen musste: "Ich habe schon mit den Tränen gekämpft. Ich bin unheimlich dankbar, dass so viele Leute da sind."

Gänsehaut-Stimmung und mehrere Beck-Tore

Nach seiner Zeit als aktiver Fußballer soll der einstige FCM-Star zu den Sachsen-Anhaltern zurückkehren. Nach seinem Abgang im Sommer zu Regionalligist BFC Dynamo galt es am Sonntag (10.10.2021) erst einmal von 17.680 Fans und Weggefährten Abschied zu nehmen. Mit Töchterchen Melina im Arm betrat der Mann des Tages die gut gefüllte MDCC-Arena. In einer Elf mit einigen Aufstiegshelden von 2018 (u. a. Jan Glinker, Christopher Handke, Björn Rother, Nico Hammann) begann für Beck die unterhaltsame Partie.

Gleich dreimal stellte er im ersten Durchgang seinen Torriecher unter Beweis (3.,20.,27.). Für die Drittligaprofis trafen Jason Ceka (22.) und Florian Kath (32.). Zufrieden erklärte Beck in der Pause: "Es läuft – als wäre ich nie weggewesen. Das eine oder andere schöne Tor war dabei."

Profis setzen sich durch - Beck mit Heiratsantrag

Nach dem 4:2 durch Brian Kaporse (49., FE) aus dem Block U kam der Drittliga-Tabellenführer durch Ole Hoch (59.) und Kai Brünker (63.) zurück. Beck köpfte indes einen aussichtsreichen Kopfball drüber. Mit einem Lächeln zeigt er, dass er lieber ausgewechselt werden sollte. Er spielte aber weiter – aus Allstars-Sicht gut so: Nach einem Pass von Morris Schröter schob er den Ball zum 5:4 ein und jubelte kurz auf dem Zaun. Nach Cekas Abstauber zum 5:5 (77.) nahm Beck dann wirklich Abschied. Bei seiner Auswechslung schritt er durch ein Spalier aus Spielern und Betreuern. Mit Tränen in den Augen sagte er: "Ich bin froh und stolz so lange Teil dieses Vereins und dieser Mannschaft gewesen zu sein." Über die Stadionlautsprecher erklärte er: "Die achteinhalb Jahre habe ich nie bereut."

Teamleiter Heiko Horner entschied die Partie per Elfmeter für die Profis (87.), der krönende Abschluss war aber Becks Heiratsantrag für Freundin Paulin. Als er um ihre Hand anhielt, sagte er: "Ich habe mit Dir meine Liebe gefunden und wollte Dich fragen, ob Du meine Frau werden willst." Die Frau, die seit 14 Jahren an seiner Seite ist, antwortete mit "ja".

Torfolge: 1:0 Beck (3.) 2:0 Beck (20.) 2:1 Ceka (22.) 3:1 Beck (27.) 3:2 Kath (32.) 4:2 Kaporse (49., FE) 4:3 Hoch (59.), 4:4 Brünker (63.) 5:4 Beck (73.) 5:5 Ceka (77.), 5:6 Teamleiter Horner (87., FE)

___
mkö

Videos und Audios zur 3. Liga

Robin Lenk (FSV Zwickau)
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Nach dem späten Ausgleich zum 2:2 von Türkgücü München war Zwickaus Trainer Robin Lenk, der den erkrankten Joe Enochs vertrat, angefressen. Auch zwei Serien boten da keinen richtigen Trost.

Mo 29.11.2021 22:37Uhr 02:33 min

https://www.mdr.de/sport/sport-im-osten/video-robin-lenk-fsv-zwickau-nach-spiel-bei-tuerkguecue-muenchen-100.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Video
Fußballspieler am Ball vor dem Zwickauer Tor.
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
Viktoria Köln - HFC
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
Alle anzeigen (254)

Dieses Thema im Programm: MDR FERNSEHEN | Sport im Osten | 10. Oktober 2021 | 14:55 Uhr

19 Kommentare

Otto BW vor 7 Wochen

Ich war auch erst etwas enttäuscht, das von der Nord kein organisierter Support kam. Wir reden immer von Tradition und bei den Ehemaligen Helden die da gestern auf dem Platz standen, also mehr Tradition geht wohl kaum.
Aber Du hast auch recht, das ganze HKS ist Block U. Es standen in jedem Block Leute, die immer wieder Gesänge angestimmt haben und es steht ja am Ende jedem frei aufzustehen und mitzumachen. Also A.d.R, nicht immer über andere meckern, sondern auch mal an die eigene Nase fassen und alles geben.
Und ja, Block U hat einen immensen Anteil daran, das dass HKS mindestens in Deutschland eines der Stimmungvollsten Stadien ist. Ich fand es war insgeamt ein gelungener, stimmungsvoller, emotionaler Nachmittag und es hat mich unheimlich gefreut die Generation Aufstieg noch einmal gemeinsam auf dem Platz zu sehen.
In diesem Sinne, Beckus, Danke für alles und alles Gute für die sportliche und persönliche Zukunft.
BWG. Einmal immer.

Thommi Tulpe vor 7 Wochen

Ok. Vielleicht bist Du aber auch eine Person, die jenen suspekt ist, die heute Teil des U-Blocks sind!?
Wie ich bereits schrieb: Man kann weder Block U noch den Club mit dem vergleichen, was beides vor ungezählten Jahren einmal war.
Was jeder als gut oder weniger gut empfindet, ist immer ein persönliches Empfinden, was man nicht verallgemeinern sollte.

FCMfox vor 7 Wochen

Genau so ist das, das Spiel muss unbedingt genau analysiert werden!!! Aber Spaß beiseite, es war eine rundum gelungene Veranstaltung, auch die begleitenden Frauen, die vielleicht nicht so oft im HKS sind und die vielen Kinder hatten ihren Spaß. Emotionen pur bei Heikos Zaubertor und der letzten Runde von Beckus.
Nervenzerfetzende Spannung werden wir bald wieder zur genüge haben. Alles Gute Beckus!
Einmal - Immer