Fußball | 3. Liga Dynamos Daferner nicht schwerer verletzt

Glück im Unglück für Christoph Daferner von Drittliga-Spitzenreiter Dynamo Dresden: Der Angreifer muss nach seiner Verletzung aus dem Spiel gegen 1860 München nur ein paar Tage Pause einlegen. Damit könnte er rechtzeitig zum Gipfeltreffen mit Hansa Rostock wieder zur Verfügung stehen.

Phillipp Steinhart (36, München) und Christoph Daferner (33, Dresden)
Christoph Daferner (Dresden/vorne) wird von Phillipp Steinhart (1860/unten) gefoult. Bildrechte: IMAGO / Picture Point LE

Christoph Daferner hat sich beim Auswärtsspiel am Montag bei 1860 München (0:1) eine Sprunggelenksdistorsion (Stauchung des Gelenks und Dehnung der Bänder) zugezogen. Das ergab eine MRT-Untersuchung am Dienstag im Universitätsklinikum Dresden.

Der 23-Jährige musste nach einem Zweikampf noch vor der Halbzeitpause ausgewechselt werden. "Es hat in meinem Sprunggelenk ordentlich gescheppert in der Szene, die wenig später zu meiner Auswechslung geführt hatte. Ich bin froh, dass die erste Diagnose nun erst einmal keine schwerwiegendere Verletzung bedeutet", erklärt Daferner in einer Vereinsmitteilung.

Nun müsse er sich ein paar Tage Ruhe gönnen. Bei weiteren Kontrollen soll geschaut werden, wann er das Gelenk wieder voll belasten kann. "Für mich kommt die Länderspielpause also ganz gelegen, um die Verletzung auskurieren zu können", erklärte Dynamos Topscorer der laufenden Saison (11 Tore / 7 Vorlagen). Bei einem entsprechenden Heilungsverlauf könnte Daferner auch im Topspiel gegen Verfolger Hansa Rostock am Ostersonntag zum Einsatz kommen.

___
rho

Nachlese 1860 München - SG Dynamo Dresden 19 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Videos und Audios zur 3. Liga

Alle anzeigen (151)

Dieses Thema im Programm: MDR FERNSEHEN | MDR aktuell | 22. März 2021 | 21:45 Uhr

8 Kommentare

Montezuma vor 12 Wochen

Was hat das mit Daferner und seiner Verletzung zu tun? Ne Schwalbe wars ja definitiv nicht, er wurde wegen Problemen ausgewechselt und ist nun auch - wenn auch nicht schwer - verletzt.

Thoralf vor 12 Wochen

Zu allem Unglück hat sich die Lage bei Harti verschlimmert. Seine Saison ist vorbei. Die konservative Behandlung ist nicht angeschlagen. Operation nötig.
Beiden Spielern gute Besserung und jetzt erst Recht! Haut die Fischköppe weg!
BW Dynamische Grüße aus Magdeburg

markus3556 vor 12 Wochen

Ich wäre da jetzt die 2 Meinung:) Über ein Unentschieden oder Sieg würde ich mich freuen, Hauptsache wir verlieren nicht bei euch. Freuen wir uns auf ein interessantes Spiel. Grüße von der Ostsee