Fußball | 3. Liga Corona-Fälle beim 1. FC Magdeburg: Spiel in Zwickau muss ausfallen

Das mitteldeutsche Duell zwischen dem FSV Zwickau und dem 1. FC Magdeburg am Samstag (20.11.2021) kann nicht stattfinden. Bei Spitzenreiter FCM gibt es mehrere Corona-Fälle, durch die Quarantäne-Maßnahmen war eine Absage unumgänglich. "Sport im Osten" überträgt daher am Samstag die Partie Hallescher FC gegen Borussia Dortmund II.

Emblem des 1.FC Magdeburg auf dem Platz
Bildrechte: imago images/Picture Point

Das Drittliga-Duell zwischen Zwickau gegen Magdeburg ist vom Deutschen Fußball-Bund abgesagt worden. Grund sind 13 Corona-Fälle in der Mannschaft sowie im Trainer- und Betreuerstab bei den Sachsen-Anhaltern. Für die Betroffenen wurde eine häusliche Isolation angeordnet, zudem müssen sich weitere Kontaktpersonen in Qurantäne begeben. Dem FCM stehen damit weniger als 16 einsatzberechtigte Spieler zur Verfügung, womit die im Paragrafen 15 der Durchführungsbestimmungen zur DFB-Spielordnung verankerte Mindestgrenze unterschritten ist. Ein neuer Spieltermin steht noch nicht fest.

"Wir hatten in den vergangenen Tagen eine hohe Anzahl von Grippekranken. Bei solchen Erkrankungen gibt es in der momentanen Zeit der Corona-Pandemie immer ein schlechtes Gefühl. Leider hat sich dieses nach einer umfangreichen PCR-Testung bestätigt. Wir hoffen, dass unsere betroffenen Spieler schnellstmöglich genesen und keine schweren Krankheitsverläufe haben. Obwohl alle Spieler geimpft oder genesen waren kam es zu diesen Durchbrüchen", erklärte Sportchef Otmar Schork in einem Vereinsstatement.

Bereits am vergangenen Wochenende ersatzgeschwächt

Erste Gerüchte über mögliche COVID-19-Infektionen hatte es am Dienstag gegeben, als eine geplante Trainingseinheit nicht stattfinden konnte. Der Verein dementierte zunächst, erklärte, die Spieler hätten eine Krafteinheit absolviert. Trainer Christian Titz hatte gegenüber der "Volksstimme" von "vielen kranken Spielern in der Mannschaft" gesprochen.

Bereits beim Landespokal am Wochenende waren die Magdeburger mit einer dünnen Personaldecke angereist, konnten den Sechstligisten Romonta Amsdorf aber 3:0 besiegen. Von Corona war der Spitzenreiter der 3. Liga letztmalig im September betroffen als mit Tobias Müller und Kai Brünker zwei vollständig geimpfte Spieler positiv getestet wurden.

Livespiel am Samstag nun HFC vs. BVB II

Eigentlich sollte die Partie am Samstag ab 14.00 Uhr bei "Sport im Osten" im MDR FERNSEHEN und im Livestream übertragen werden. Der MDR reagiert kurzfristig auf die Absage und zeigt stattdessen das Aufeinandertreffen des Halleschen FC mit der Reserve von Pokalsieger Borussia Dortmund. Die Anstoßzeit bleibt die gleiche.

___
red

Videos und Audios zur 3. Liga

Spieler des FSV Zwickau am Ball.
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
Spieler auf dem Feld
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
Alle anzeigen (262)

Dieses Thema im Programm: MDR FERNSEHEN | MDR aktuell | 17. November 2021 | 17:45 Uhr

69 Kommentare

FAN aus Bayern vor 25 Wochen

Ich habe Leute im Bekanntenkreis die in Krankenhäusern arbeiten. Die am Limit sind und frustriert. Außerdem laufe ich nicht mit Scheuklappen durch die Gegend und verbreite Halbwahrheiten bzw. ziehe mir nur die Sachen zusammenhanglos raus, die mir dann gut passen.

FAN aus Bayern vor 25 Wochen

Anscheinend haben Sie immer noch nicht verstanden, dass ein Teil der Symptome bei Corona, denen der Grippe ähnlich oder gleich sind. Somit war die Aussage doch korrekt und wurde anschließend durch die Testreihe revidiert.

FAN aus Bayern vor 25 Wochen

Ja genau so ist es. Dank den Ungeimpften, die leider den Großteil der Intensivbetten belegen, werden wichtige OP´s (auch Krebs-OP´s) verschoben. Somit wird dann die Gesundheit derer, die die wichtigen und vielleicht auch lebensrettenden OP´s benötigen leichtfertig aufs Spiel gesetzt.

Aktuelle Meldungen aus der 3. Liga