Fußball | 3. Liga Davy Frick packt ein weiteres Jahr in Zwickau drauf

2011 wechselte Davy Frick vom FC Carl Zeiss Jena zum FSV Zwickau, seitdem hält der Innenverteidiger den Westsachsen die Treue. Wie am Dienstag (10. Mai) bekannt wurde, hat der 32-Jährige nunmehr seinen Vertrag um ein weiteres Jahr plus Option verlängert.

Davy Frick (FSV Zwickau)
Identifikationsfigur in Zwickau: Davy Frick. (Archiv) Bildrechte: IMAGO / Picture Point

Seit 11 Jahren ist Davy Frick fester Bestandteil beim FSV Zwickau. Nach seinem Wechsel 2011 vom FC Carl Zeiss Jena zu den Westsachsen schaffte er mit den "Schwänen" den Aufstieg von der Oberliga bis in die 3. Liga. Jetzt hat der 32-Jährige seinen Vertrag um ein weiteres Jahr plus Option verlängert.

Frick macht das Dutzend voll

"Zwickau ist seit Jahren pure Leidenschaft auf dem Platz. Einfacher Fußball, ein familiärer Verein“, betonte Frick und fuhr fort: "Ich gehe ins zwölfte Jahr. Eine lange Zeit, in der ich viel erlebt habe. Ich freue mich riesig auf das nächste Jahr, obwohl es schwer wird. Man weiß, dass der Verein sparen muss. Das macht es dennoch reizvoll für mich. Darauf habe ich richtig Bock."

FSV-Sportdirektor Toni Wachsmuth hält große Stücke auf den Abwehrmann: "Davy ist eine absolute Identifikationsfigur für den gesamten Verein. Er verkörpert genau die Tugenden, die in der 3. Liga sehr wichtig sind. Wir hoffen, dass er fit bleibt und auch in der neuen Saison die Mannschaft führen wird."

Ein Platz im Legenden-Eck

Nach dem letzten Saison-Punktspiel am kommenden Sonnabend (14. Mai) gegen die Würzburger Kickers wird in der GGZ Arena das Legenden-Eck eingeweiht. Dabei wird Davy Frick eine besondere Ehre zu teil werden. Das FSV-Urgestein erhält nach 371 Pflichtspielen für Zwickau bereits als aktiver Spieler seinen Platz im neu geschaffenen "Freiluftmuseum".

jmd/pm

Videos und Audios zur 3. Liga

Aue Trainer Timo Rost auf dem Weg zum Training.
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
Alle anzeigen (204)

Dieses Thema im Programm: MDR FERNSEHEN | Sport im Osten | 07. Mai 2022 | 14:00 Uhr

18 Kommentare

AufmerksamerBeobachter vor 19 Wochen

Einen Kommentar muß man sich auch erst einmal verdienen. Es müssen nicht 371 Spiele sein, aber die Verlängerung eines Ergänzungsspielers reicht da noch nicht… klar beim FSV ist das Limit niedriger.. da quillt das Forum schon über, wenn sie mit dem Bus fahren und nicht mal gespielt haben…

So, nun muß es auch wieder gut sein. Kein Kommentar mehr bis Saisonende.

FAN aus Bayern vor 19 Wochen

Gute Entscheidung vom Fricker. Habe ehrlich gesagt nichts anderes erwartet. Er hat sich mit dem Verein voll und ganz identifiziert und lebt die berühmte Vereins-DNA. Solche Typen brauchst du, und dann werden wir auch nächstes Jahr die Klasse halten.

FAN aus Bayern vor 19 Wochen

Was schreiben Sie da für eine Grütze? Frick inszeniert sich selbst? Ist verletzungsanfällig? Und sitzt auf der Tribüne/Bank? Selbstdarsteller gibt´sin anderen Vereinen genug. Beispiel Atik in Magdeburg. Das ist so ein Typ. Fricker reißt sich seit Jahren für den FSV den A... auf. Und wenn er Verletzungsanfallig wäre, dann hätte er nicht diese 371 bisherigen Spiele gemacht. Der Kommentar ist flüssiger als Wasser - nämlich überflüssig.

Aktuelle Meldungen aus der 3. Liga