Fußball | 3. Liga DFB-Bundestag am Montag - die wichtigsten Fragen und Antworten

Die Zukunft der 3. Liga steht am Montag beim Außerordentlichen DFB-Bundestag im Mittelpunkt. Die virtuelle Zusammenkunft beginnt um 13:00 Uhr. Hier gibt es die wichtigsten Fragen und Antworten.

Warum gibt es den Außerordentlichen DFB-Bundestag überhaupt?

Ein Ordentlicher DFB-Bundestag muss satzungsgemäß alle drei Jahre abgehalten werden. Ein Außerordentlicher Bundestag kann laut Satzung vom Präsidium jederzeit aus wichtigem Grund einberufen werden. Dies ist durch die Corona-Pause der Fall. Es wird daher in erster Linie Beratungen und Beschlüsse über die Durch- und Fortführung beziehungsweise den möglichen Abbruch von DFB-Spielklassen einschließlich der erforderlichen Entscheidungen über Auf- und Abstieg, geben. Zu den DFB-Spielklassen zählen die 3. Liga, die 1. und 2. Frauen-Bundesliga, die B-Juniorinnen-Bundesliga und die beiden Junioren-Bundesligen. Der Bundestag ist das höchste DFB-Gremium.

Wo und wie findet der Außerordentliche DFB-Bundestag statt?

Ein Industriegebiet südwestlich von Bonn ist die Schaltzentrale des Bundestags. Auf dem Gelände der "wige SOLUTIONS Gmbh", einer langjährigen TV-Produktionsfirma, in Meckenheim trifft sich der so genannte sechsköpfige Präsidial-Ausschuss des DFB. Dort sitzen: DFB-Präsident Fritz Keller, die 1. Vizepräsidenten Dr. Rainer Koch und Peter Peters (Schalke 04), Schatzmeister Dr. Stephan Osnabrügge, Generalsekretär Dr. Friedrich Curtius und Vizepräsident Christian Seifert (DFL-Chef). Die 262 Delegierten werden per Videokonferenz zusammengeschaltet. Es gibt unter anderem ein Livestream, ein Tool zur Videokonferenz und ein elektronisches Abstimmungssystem.

Fritz Keller, Christian Seifert und Friedrich Curtius
V. li.: DFB-Präsident Fritz Keller, Vize Christian Seifert und Generalsekretär Friedrich Curtius Bildrechte: imago images/Hartenfelser

Wer nimmt am DFB-Bundestag teil?

Der DFB-Bundestag setzt sich zusammen aus den Delegierten der fünf Regional- und 21 Landesverbände des DFB, den Delegierten der DFL, den Mitgliedern von Präsidium und Vorstand, den Ehrenmitgliedern sowie den Mitgliedern der Rechtsorgane, des Prüfungsausschusses, der Ethik-Kommission und der übrigen Ausschüsse. Beim Bundestag am 25. Mai 2020 wird es 262 Delegierten-Stimmen geben. 

Wie sieht das Stimmenverhältnis beim DFB-Bundestag 2020 aus?

  • DFB-Vorstand 47
  • Ehrenpräsident 1


  • Landesverbände im Norddeutschen FV insgesamt 22


Berliner FV 3
FLV Brandenburg 3
LFV Mecklenburg-Vorpommern 3
Sächsischer FV 4
FV Sachsen-Anhalt 3
Thüringer FV 4

  • Landesverbände im Nordostdeutschen FV insgesamt 20


  • Landesverbände im Süddeutschen FV insgesamt 49


  • Landesverbände im FRV Südwest insgesamt 12


  • Landesverbände im Westdeutschen FV insgesamt 27


  • Norddeutscher FV 2
  • Nordostdeutscher FV 2
  • Süddeutscher FV 2
  • FRV Südwest 2
  • Westdeutscher FV 2


  • DFL-Ligaverband 74

--> Stimmen insgesamt 262

Was sind die wichtigsten Themen und Anträge?

1. Haftungseinschränkung: Der DFB haftet nicht für Schäden, die im Zuge der Covid-19-Pandemie entstanden sind.

2. 3. Liga I: Der Ausschuss 3. Liga beantragt die Saison fortzusetzen. Die Teilnehmer haben einen Anspruch auf Durchführung des Wettbewerbs und eine Pflicht zur Teilnahme (§ 46 Nr. 1 DFB-Spielordnung). Bei einem Abbruch der Saison entscheidet der DFB-Vorstand über die Wertung der Spielzeit, insbesondere über Auf- und Abstieg.

3. 3. Liga II: Die Fußballverbände von Sachsen und Sachsen-Anhalt beantragen die Drittliga-Saison vorzeitig abzubrechen. Es soll keine Absteiger geben, die drei ersten Vereine vom 27. Spieltag sollen in die 2. Liga aufsteigen.

4. 3. Liga III: Der Saarländische Fußballverband beantragt ab der Saison 2020/2021 eine zweigeteilte 3. Liga (3. Liga Nord und 2. Liga Süd) mit jeweils 18 Teams einzuführen. Die Nord-Staffel besteht aus Vertretern des Nordostens, Nordens und Westens. In dieser Drittliga-Saison gibt es keine Absteiger.

5. Regionalliga: Kann eine Spielrunde in den Regionalligen nicht beendet werden, entscheidet der jeweilige Regional-Verband über den Aufstieg bzw. die Teilnahme an den Aufstiegsspielen.

6. Frauen-Bundesliga: Der Ausschuss Frauen-Fußball beantragt die Fortsetzung der Bundesliga.

7. Landespokal: Sollten bis zur Meldefrist im Juli die Pokalwettbewerbe (Männer und Frauen) in den Landesverbänden nicht beendet sein, kann der jeweilige Landesverband die Starter für die erste Hauptrunde im DFB-Pokal benennen. Wird innerhalb der Frist von einem Landesverband kein Teilnehmer benannt, wird der Startplatz stattdessen an einen anderen Landesverband, der bislang keinen zweiten Teilnehmer stellen darf, entsprechend des vorstehenden Absatzes vergeben.

Landespokal Sachsen Anhalt
Im FSA-Pokal in Sachsen-Anhalt stehen noch zwei Halbfinals und das Endspiel an. Bildrechte: imago/foto2press

Wann geht es los?

Beginn: 13:00 Uhr

Geplante Pressekonferenz: 16:30 Uhr

cke

Dieses Thema im Programm: MDR FERNSEHEN | MDR aktuell | 25. Mai 2020 | 19:30 Uhr

2 Kommentare

altmarkboy vor 10 Wochen

OK, hat sich erledigt. DFB-TV überträgt live ab 13.00 Uhr.

altmarkboy vor 10 Wochen

Guten Morgen. Wird der DFB-Bundestag live übertragen oder können Sie uns eventuell sagen, wo man den Bundestag live verfolgen kann ? Danke.