Fußball | 3. Liga 1. FC Magdeburg findet Hygiene-Beauftragten

Der 1. FC Magdeburg ist der Erfüllung der Hygiene-Auflagen der 3. Fußball-Liga ein Stück näher gekommen. Aufsichtsratsmitglied Jörg Biastoch wird Hygienebeauftragter des Klubs.

Stadion des 1. FC Magdeburg e. V.
Bildrechte: imago/Hans Blossey

Der 1. FC Magdeburg ist der Erfüllung der Hygiene-Auflagen der 3. Fußball-Liga ein Stück näher gekommen. Der Klub hat den geforderten Hygienebeauftragten gefunden, Aufsichtsratsmitglied Dr. Jörg Biastoch übernimmt den Posten. Das berichtete die "Magdeburger Volksstimme" (Mittwoch). "Es geht vor allem um Dokumentation und Organisation. Durch die Unterstützung meiner Mitarbeiter habe ich mir die dafür notwendige Zeit organisieren können", sagte Biastoch.

FCM weiter für Abbruch

Ungeachtet dessen pocht der Klub weiterhin auf ein vorzeitiges Saisonende. "Wenn wir zwei Wochen im Mannschaftstraining wären, wäre ein Neustart frühestens Mitte Juni möglich", sagte Geschäftsführer Mario Kallnik. "Aufgrund der arbeitsrechtlichen Lage mit vielen auslaufenden Verträgen zum 30. Juni müsste die Saison aber bis Ende Juni zu Ende gespielt werden. Da das nicht mehr möglich ist, bleibt nur eine vorzeitige Beendigung der Saison."

---
dpa

Dieses Thema im Programm: MDR FERNSEHEN | MDR aktuell | 20. Mai 2020 | 17:45 Uhr

3 Kommentare

Aufbau vor 22 Wochen

Er hat wohl die medizinische Ausbildung erst gestern abgeschlossen ?
In Zeiten Klammer Kassen war diese Lösung bis jetzt natürlich nicht vorher erkennbar!!!!
Was für eine peinliche Vorstellung

MLink-Berlin vor 22 Wochen

Ups den hatte man im AR?
Es ist eindeutig nicht spielen wollen! Naja mit dem Kader und Trainer kann ich es verstehen!
Einfach nur noch traurig! Kalle das war nix!
Jetzt sollte er mal fix bei seinem Kumpel Reiner anrufen und für ne Freigabe bitten, damit die Mannschaft wenigstens etwas trainieren kann! Einfach verzockt!

BWG aus der Mudderstadt

markus3556 vor 22 Wochen

Ein einst so stolzer Club ist nur noch peinlich!