Fußball | 3. Liga Nachholer von Halle und Zwickau Anfang Dezember

Der Hallesche FC und der FSV Zwickau bestreiten in der 3. Liga demnächst zwei englische Wochen in Folge - nachdem der DFB am Mittwoch zwei ausstehende Nachholpartien des HFC und des FSV festgelegt hat.

Leerer Erdgas-Sportpark in Halle
Der Erdgas-Sportpark in Halle Bildrechte: imago/Köhn

Der Deutsche Fußball-Bund (DFB) hat sechs wegen der Corona-Krise verschobenen Drittliga-Spiele neu angesetzt. Wie der Verband am Mittwoch mitteilte, sollen vier Spiele Anfang Dezember und zwei weitere Begegnungen erst im Januar nachgeholt werden.

Der FSV Zwickau und der Hallesche FC sollen bereits im Dezember ran: Der FSV tritt am 1. Dezember (Dienstag, 19:00 Uhr) bei Aufsteiger SC Verl an. Der HFC erwartet am 2. Dezember (Mittwoch, 19:00 Uhr) Unterhaching. In der 3. Liga haben einige Klubs alle zehn Partien absolviert, andere aber erst acht. Von den mitteldeutschen Teams haben derzeit nur Zwickau und Halle noch jeweils dieses eine Nachholspiel. Ab dem Wochenende müssen die Trainer Joe Enochs und Florian Schnorrenberg dann aber mit der Belastung der Akteure haushalten.

dpa/cke

Dieses Thema im Programm: MDR FERNSEHEN | MDR aktuell | 17. November 2020 | 21:45 Uhr

2 Kommentare

peter1. vor 1 Wochen

Was interessiert die Bosse beim DFB in ihren 5000 Euro Sesseln ein "kleiner" Verein aus der 3. Liga? Dazu noch aus dem Osten, da sind die ja sowieso nicht so die Fachleute,wie der Direktor letztens zugeben musste. Das hat man ja auch im Spiel gegen Spanien gesehen. Die sind wirklich nicht die Fachleute. Hauptsache der Rubel rollt, damit man sich vielleicht bald 10.000 Euro teure Sessel leisten kann.
Der gesundheitliche Aspekt wird auch außer acht gelassen.

Ulle vor 1 Wochen

Dritte englische Woche in Folge für den HFC! Das nenn ich mal eine ausgewogene und faire Terminplanung!! Kann jemand dem DFB das Wort Wettbewerbsverzerrung bitte nochmal erklären???