Fußball | 3. Liga Duell im "grauen" Mittelfeld - FSV Zwickau empfängt den Halleschen FC

23. Spieltag

Der FSV Zwickau empfängt am Samstag (6.2./14 Uhr) den Halleschen FC zum mitteldeutschen Duell. Damit treffen nicht nur zwei, der im Jahr 2021 momentum starken Teams aufeinander, sondern auch aktuelle Tabellennachbarn. Im aktuellen Kalenderjahr steht bei beiden Mannschaften bisher jeweils nur eine Niederlage in den Büchern.

v.l. Leon Jensen Zwickau, 8, Julian Guttau HFC, 24, Marco Schikora Zwickau, 21.
Das Hinspiel zwischen dem HFC und dem FSV entschieden die "Schwäne" im Oktober 2020 mit 2:0 für sich. Bildrechte: imago images/Jan Huebner

Bei direkten Nachbarn innerhalb der Tabelle ist es naturgemäß schwer bis unmöglich einen Favoriten zu benennen. Wenn man etwas detaillierter in die sportlichen Kennzahlen der beiden Teams hineinschaut, könnten die "Schwäne" aus Westsachsen leicht die Nase vorn haben. Coach Joe Enochs und seine Mannen holten in den sechs Partien 2021 starke 13 Zähler, erkämpften unter anderem im letzten Spiel einen 1:0-Sieg beim Aufstiegskandidaten 1860 München. Zusätzlich hat der FSV aus Zwickau noch zwei Nachholspiele in der Hinterhand.

HFC defensiv stabil - in der Offensive mit Luft nach oben

Der Hallesche FC unter der Leitung von Trainer Florian Schnorrenberg ist aktuell Tabellenzehnter mit 31 Punkten und hat damit drei mehr als der Kontrahent aus Sachsen. Allerdings haben die Sachsen-Anhalter auch schon zwei Partien mehr "auf der Uhr". In den sechs Partien 2021 holte die HFC-Elf solide sieben Zähler und kassierte dabei sieben Gegentore, erzielte allerdings auch nur vier eigene Treffer. Zwei dieser vier Tore gingen dabei auf das Konto vom HFC-Torjäger Terrence Boyd.

HFC-Personalupdate - Lindenhahn verlängert, aber fehlt weiterhin

Beim Gast aus Halle fehlen der Mannschaft mit Ex-Zwickauer Jonas Nietfeld (5. Gelbe Karte) und Toni Lindenhahn, der erst kürzlich seinen Vertrag beim HFC bis 2023 verlängert hat (Knieprobleme), zwei wichtige Größen. Außerdem muss Coach Schnorrenberg auf Dennis Mast (Bänderdehnung), Torhüter Sven Müller (Muskelbündelriss), Tobias Schilk (Sehnenanriss im Oberschenkel) und Anthony Syhre (Aufbautraining nach Sehnenentzündung) verzichten.

Personalupdate FSV Zwickau - Stanic fehlt gesperrt

Joe Enochs kann beim anstehenden Heimspiel wohl fast aus dem Vollen schöpfen. Bis auf Verteidiger Jozo Stanic, der gelbgesperrt auf der Tribüne platz nehmen muss, steht dem 49-Jährigen der wahrscheinlich gesamte Kader zur Verfügung. Bei den angeschlagenen Nils Miatke, Felix Drinkuth und Marcus Godinho will der Chefcoach noch die kommenden Trainingseinheiten abwarten und äußerte sich recht optimistisch auf der Spieltags-Pressekonferenz:

Trainer Joe Enochs (FSV Zwickau)
FSV-Coach Joe Enochs will die nächsten Punkte gegen den Halleschen FC Bildrechte: imago images / Dünhölter SportPresseFoto

"Man hat gesehen, dass sich die Mannschaft von Spiel zu Spiel gesteigert hat und die Ergebnisse eingefahren wurden. Nichtsdestotrotz haben wir mit dem kommenden Spiel gegen Halle ein sehr schweres Spiel. Sie stehen vor uns in der Tabelle und haben gerade auswärts gegen Ingolstadt ein sehr gutes Spiel gemacht. Wir sind gewarnt. Wir müssen schauen, dass wir weiterhin punkten", sagte der Übungsleiter der "Schwäne".

Yannik Möker (FSV Zwickau)
Nach überstandener Viruserkrankung wieder voll einsatzfähig: Neuzugang Yannik Möker Bildrechte: imago images / Picture Point

Schnorrenberg sieht "keinen Favoriten"

Auch der HFC-Coach Florian Schnorrenberg respektiert die jüngsten Leistungen des Kontrahenten, sieht sich und sein Team aber mindestens auf Augenhöhe:

Florian Schnorrenberg
Florian Schnorrenberg ist seit dem Juni 2020 der Cheftrainer in Halle. Bildrechte: imago images/Christian Schroedter

"Ich sehe keinen Favoriten in diesem Spiel. Wir wissen, der Gegner hat 10 Punkte aus den letzten vier Spielen geholt, drei Siege in Folge und eine beeindruckende Verfassung aktuell. Trotzdem fahren wir hin und nehmen uns viel vor. Ich bleibe dabei, es ist kein Favorit vorher auszumachen aus meiner Sicht. In der Liga kann immer alles passieren", sagte der Gästetrainer auf der Pressekonferenz vor dem Spieltag.

Entscheidungsspieler in der Offensive - Schröter vs. Boyd

Bei der Partie am frühen Samstagnachmittag kommt es auch zu einem interessanten Duell der "Ballermänner" des FSV und des HFC. Auf Seiten der Gäste aus Sachsen-Anhalt steht Terrence Boyd naturgemäß ganz oben auf der Scorerliste seines Clubs: 11 Tore und zwei Vorlagen konnte der Mittelstürmer bisher als Arbeitsnachweis in der Offensive für sich verbuchen.

HFC - FCM 1 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Das Sachsen-Anhalt-Derby brauchte bis in die Nachspielzeit, um einen Sieger zu finden. Terrence Boyd machte es schließlich mit dem Kopf.

Sa 23.01.2021 16:12Uhr 01:10 min

https://www.mdr.de/sport/sport-im-osten/video-das-goldene-derby-tor-von-terrence-boyd100.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Video

Auf Seiten der Gastgeber hat ein Offensivspieler mal so einen richtigen Lauf: Morris Schröter hat in der laufenden Spielzeit bereits sieben mal ins "Eckige" getroffen und schon drei Torvorlagen abgeliefert. Das ist der beste Wert des 25-Jährigen nach 20 Liga-Einsätzen - seit seiner Ankunft in Zwickau im Jahr 2015.

---
sto

Videos und Audios zur 3. Liga

Dieses Thema im Programm: MDR FERNSEHEN | Sport im Osten | 06. Februar 2021 | 14:00 Uhr

19 Kommentare

Zwickauer1 vor 37 Wochen

Deshalb sind die 3 Punkte heute gegen euch fast Pflicht, damit dieses Szenario aus der vergangenen Saison nicht nochmal eintritt.
Ich hoffe nicht, dass der FSV nochmal so ne Phase durchläuft.
Sportliche Grüße aus Zwickau.

p1ckering vor 37 Wochen

"Graues" MIttelfeld? Ich sach ma so, lieber gesichertes Mittelfeld 3.Liga, als nächste Saison über die Dörfer tingeln :)
Zum Spiel, ich halte an meinem Tipp vom Anfang der Woche fest: 1:1

RWG aus BBG

Hubert vor 37 Wochen

Morgen sind 3 Punkte für Zwickau wieder drin. Halle wird zwar auch was mitnehmen wollen,
aber mit Eurem vollen Einsatz sollten die Punkte an der Mulde bleiben. Der Aufwärtstrend von Zwickau darf nicht aufhalten.
Dynamische Grüße nach Zwickau, auch nochmal an Zwickauer 1 und Teamplayer.