Fußball | 3. Liga Auch Dynamo Dresden darf Zuschauer begrüßen

Nach RB Leipzig und Erzgebirge Aue hat nun auch Fußball-Drittligist Dynamo Dresden das Okay der Behörden für die Wiederzulassung von Zuschauern bekommen. Die Anzahl hängt von den Fans selbst ab.

Rudolf-Harbig-Stadion von Dynamo Dresden
Bildrechte: imago images / Steffen Kuttner

Dynamo Dresden kann seine Heimspiele zukünftig wieder vor Zuschauern austragen. Wie der Fußball-Drittligist am Freitag mitteilte, hat das Dresdner Gesundheitsamt das Hygienekonzept des Vereins bestätigt. Bereits zur Erstrunden-Partie im DFB-Pokal am 14. September ( 18.30 Uhr ) gegen den Zweitligisten Hamburger SV dürfen die Fans ins Rudolf-Harbig-Stadion zurückkehren. Bei der Wiederzulassung von Zuschauern werden sowohl der Steh- als auch der Sitzplatzbereich für die Besucher geöffnet.

"Trotzdem wird das Stadionerlebnis auch in Dresden ein anderes als vor der Pandemie sein. So sind wir auf die Solidarität und Unterstützung eines jeden einzelnen Stadionbesuches angewiesen, um unser Hygienekonzept in der Praxis konsequent umsetzen zu können", sagte Geschäftsführer Michael Born. So müssen alle Zuschauer eine Mund-Nasen-Bedeckung tragen und die vorgegebenen Abstandsregeln einhalten. Gäste-Fans sind in der 3. Liga bis Jahresende generell nicht zugelassen.

Auf der Tribüne hängt ein Spruchband: DYNAMO WIRD NIEMALS UNTERGEHEN !
Die Dynamo-Tribüne soll künftig nicht mehr leer bleiben. Bildrechte: imago images / Dennis Hetzschold

Die genaue Zuschauerzahl bei den Dynamo-Heimspielen hänge vom Buchungsverhalten der Fans ab. "Jede Bestellung, unabhängig von der Größenordnung, bedeutet auch einen Platz als Abstandshalter. Je kleinteiliger also das Bestellverhalten ausfällt, desto mehr Abstandsplätze sind im Stadion gegeben und desto geringer fällt die Gesamtkapazität für Dynamo-Fans aus", heißt es in einer Vereinsmitteilung. Je mehr Anhänger also bei einer einzelnen Buchung bestellen, umso weniger Platz an Abstand wird benötigt.

Über die Details zum Kartenvorverkauf für die Partie gegen den HSV will der Verein nächste Woche nach einer Beratung mit allen Sicherheitsbehörden informieren.

dpa/cke

Dieses Thema im Programm: MDR FERNSEHEN | MDR aktuell | 04. September 2020 | 19:30 Uhr

11 Kommentare

Thoralf vor 6 Wochen

Lieber Schnibbler, ja - die Börde zieht nach! Beim Testspiel gegen die Pfeifen 😙 vom VfL Wolfsburg, hatten unsere Ordnungskräfte und Fans alles im Griff! Ein Muster für Alle!
Na ja, Spaß beiseite, wir hoffen im Pokal auf ein paar Tausend Zuschauer mehr. Selbst 1000 Zuschauer machen in unseren Arenen schon einen ordentlichen Rabatz! Gäste Fans wird es nicht geben, aber zum Anfang muss es halt so gehen!
Wenn wir in Asien wären, könntet ihr ja beim Heimspiel gegen uns, ein paar Fans in Blau Weiße Klamotten stecken, die an den richtigen Stellen jubeln und buhen! 😉😂😂 !
Viel Erfolg für Dynamo im Pokal! Meinetwegen könnt ihr alles gewinnen- nur gegen uns, wird’s für euch schwer!
Blau Weiße „Dynamische“ Grüße an euch zurück! Durchhalten!
Thoralf

Lok vor 6 Wochen

Das wäre genial. Aber bevor wir es vielleicht irgendwann mal in die Dritte schaffen sollten, spielt Ihr schon längst wieder in der Zweiten. Sport frei :)

Schnibbler vor 6 Wochen

@Lok
Cool wäre nicht nur im Pokal sondern auch mal wieder in einer höherklassigen Liga
Viel Erfolg euch.
Verl sollte aus den Köpfen, wer braucht denn die schon...