Nachrichten & Themen
Mediathek & TV
Audio & Radio
LiveLiveErgebnisse & TabellenSportartenSportarten
In der 3. Liga läuft Dynamo Dresden den sportlichen Zielen hinterher. Finanziell stehen die Sachsen aber weiter gut da. Bildrechte: imago images/Dennis Hetzschold

Fußball | 3. LigaTrotz des Abstieges - Dynamo Dresden verbucht Gewinn

Stand: 28. November 2022, 13:47 Uhr

Weder die sportliche Führung, noch die Vereinsmitglieder sind mit dem bisherigen Saisonverlauf von Dynamo Dresden zufrieden. Das wurde auf der Mitgliederversammlung deutlich. Immerhin: Finanziell gab es Gewinn.

Trotz des sportlichen Abstieges aus der 2. Bundesliga hat Dynamo Dresden nach eigenen Angaben einen Gewinn von 935.000 Euro verbucht. Das geht aus dem Geschäftsbericht hervor, der am Samstag (27.11.) auf der Mitgliederversammlung des Drittligisten präsentiert wurde. Das Eigenkapital stieg demnach auf 10,7 Millionen Euro.

Weniger TV-Gelder für Dynamo

Die SGD rechnet jedoch damit, dass der Wert in dieser Saison wieder sinkt. Der erwartete Verlust wegen den geringeren TV-Einnahmen beläuft sich zwischen drei und vier Millionen Euro. Im Vergleich zur 2. Bundesliga fehlen Dynamo damit rund neun Millionen Euro.

Bildrechte: imago/INSADCO

Mitglieder unzufrieden mit Ralf Becker

Unzufrieden waren die Mitglieder mit der sportlichen Entwicklung der Profi-Mannschaft und kritisierten dabei Sportgeschäftsführer Ralf Becker. Dieser ging auf die Kritik ein. "17 Spiele, 23 Punkte, Platz neun - wir sind mit dieser Bilanz der bisherigen Saison natürlich nicht zufrieden", sagte er und betonte, man habe nach dem Pokalspiel gegen Plauen für zwei Tage mit dem Trainerstab zusammengesessen und die bisherige Saison analysiert sowie über jeden einzelnen Spieler gesprochen.


red/dpa

Dieses Thema im Programm:MDR FERNSEHEN | MDR aktuell | 27. November 2022 | 19:30 Uhr

Kommentare

Laden ...
Alles anzeigen
Alles anzeigen