Nachrichten & Themen
Mediathek & TV
Audio & Radio
LiveLiveErgebnisseFußballFußballSportartenSportartenSport im MDRSport im MDR
Bildrechte: IMAGO/Dennis Hetzschold

Fußball | 3. LigaDynamo Dresden verliert Top-Duo und kassiert Millionen-Ablöse

Stand: 28. Juni 2022, 09:52 Uhr

Die SG Dynamo Dresden verliert mit Christoph Daferner und Ransford Königsdörffer zwei ihrer Topspieler an Zweitligisten, kassiert dafür aber eine Millionen-Abfindung. Und muss sich nun nach passenden Nachfolgern umsehen.

Was seit Wochen befürchtet wurde, tritt nun ein. Christoph Daferner und Ransford Königsdörffer gehen nicht den Weg mit in die 3. Liga und werden die SG Dynamo Dresden verlassen. Beide waren am Montag (27. Juni) schon nicht mehr mit ins Trainingslager nach Bad Häring in Tirol gereist. Am Dienstagvormittag (28. Juni) bestätigten die Schwarz-Gelben dann auch offiziell die Abgänge.

Nürnberg angelt sich Daferner

Daferner wechselt zu Zweitligist 1. FC Nürnberg. Der 24-Jährige war in der vergangenen Saison mit 13 Toren der erfolgreichste Torschütze der Dresdner. Über die Ablösemodalitäten wurde Stillschweigen vereinbart. Es soll sich aber um gut eine Million Euro handeln, die die Sachsen kassieren. "Wir bekommen einen wuchtigen Mentalitätsspieler", sagte FCN-Sportvorstand Dieter Hecking in "nordbayern.de". "Christoph ist sehr beweglich, geht weite Wege und ist auch extrem torgefährlich."

Königsdörffer zum Hamburger SV

Auch der Deal um Königsdörffer ist nun fix. Wie mehrere Medien berichteten, einigten sich der Hamburger SV und Dynamo auf eine Ablösesumme um die 1,2 Millionen Euro. Laut "Bild" geht es in den Gremien nur noch um die Abwicklung des Deals. Im Aufstiegsfall könnte sich diese Summe noch um einige Hunderttausend erhöhen. Der 20-jährige Königsdörffer hatte in der letzten Saison für Dynamo 30 Spiele absolviert, dabei fünf Tore erzielt.

---
rei

Dieses Thema im Programm:MDR FERNSEHEN | MDR aktuell | 27. Juni 2022 | 17:45 Uhr

Kommentare

Laden ...
Alles anzeigen
Alles anzeigen