Fußball | 3. Liga Stefan Kutschke kehrt zu Dynamo Dresden zurück

Nach dem Abstieg aus der 2. Bundesliga sind die Kaderplanungen bei Dynamo Dresden für die kommende Saison angelaufen. Der erste Neuzugang steht bereits fest. Mit Stefan Kutschke kehrt ein alter Bekannter zurück nach Dresden.

Stefan Kutschke
Bildrechte: Dennis Hetzschold

Stefan Kutsche ist zurück bei Dynamo Dresden. Wie die SGD mitteilte, erhält der gebürtige Dresdner einen Vertrag bis 2024. Der 33-Jährige absolvierte am Freitag (27. Mai) erfolgreich den obligatorischen Medizincheck.

Kutschke will es nochmal allen zeigen

Kutschke absolvierte für die Schwarz-Gelben zwischen 2016 und 2017 bereits 50 Pflichtspiele, erzielte dabei 21 Tore. Jetzt will der Stürmer beweisen, dass er trotz seines Alters immer noch eine große Hilfe sein kann. "Ich will allen zeigen, dass ich das Zeug immer noch in mir habe, um meinen Teil dazu beizutragen, dass dieser großartige Verein schnellstmöglich wieder dahin kommt, wo er mindestens hingehört: nämlich in die 2. Bundesliga."

Kutschke bringt viel Erfahrung mit

Dynamos Chris Löwe (r) gegen Ingolstadts Stefan Kutschke.
Bildrechte: dpa

Kutschke, der bereits in der Jugend für Dynamo gespielt hatte, war nach Stationen bei Babelsberg, RB Leipzig, VfL Wolfsburg, SC Paderborn und dem 1. FC Nürnberg im Januar 2016 zurück an alte Wirkungsstätte gekehrt. In der Rückrunde der Saison 2015/16 trug er zum Aufstieg in die 2. Bundesliga bei, kehrte Dresden nach anderthalb Jahren den Rücken und schloss sich dem FC Ingolstadt an. Dort bestritt er 168 Partien, in denen ihm 40 Treffer gelangen. In der abgelaufenen Zweitliga-Saison steuerte der 1,94 Meter große Stürmer allerdings nur zwei Tore bei.

Becker: "Bringt optimale Voraussetzungen mit"

Dresdens Sportdirektor Ralf Becker zählt auf die Qualitäten von Kutschke, um schnellstmöglich den Weg zurück in die 2. Bundesliga zu schaffen. "Mit seiner Erfahrung, seiner Mentalität, seinem Torinstinkt und als gebürtiger Dresdner, der bei Dynamo bereits gespielt hat, bringt Stefan Kutschke optimale Voraussetzungen mit, um unsere junge Mannschaft in der kommenden Spielzeit in der 3. Liga zu verstärken", so Becker.

---
red

Videos und Audios zur 3. Liga

Mannschaftsfoto auf dem Rasen.
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
1 min

Mit gleich 13 neuen Akteuren ist Fußball-Zweitliga-Absteiger FC Erzgebirge Aue in die neue Drittliga-Saison gestartet. Stefan Schönau berichtet.

MDR aktuell 19:30 Uhr So 19.06.2022 19:30Uhr 00:54 min

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Video
Ein Trainer im Interview
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
1 min

Aufgalopp mit neuem Trainer: Dynamo Dresden ist mit Markus Anfang in die Vorbereitung für die 3. Fußball-Liga gestartet.

MDR aktuell 17:45 Uhr Do 16.06.2022 17:45Uhr 00:58 min

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Video
Alle anzeigen (260)

Dieses Thema im Programm: MDR FERNSEHEN | MDR aktuell | 27. Mai 2022 | 17:45 Uhr

68 Kommentare

Flo vor 3 Wochen

Das Alter von Kutschke spielt in der 3. Liga nicht so eine große Rolle. Die besten Torschützen waren in den letzten Jahren alle etwas älter, oder besser erfahrener.

Abseits vor 3 Wochen

Ich lach mich schlapp, sorry Eilers war nur noch ein Schatten früher Tage in Halle und vom Manager Minge eines seiner größten Fehler beim HFC, schau dir seine wenigen Spiele der letzten 3 Jahre an..

Dynamokralle vor 3 Wochen

Danke, lieber wolle, lieber Harzer.
Ich würde mich freuen, wenn S. Kutschke gleich noch Patty Schmidt mitbrächte. Er hat trotz aller misslichen Umstände damals gut funktioniert bei uns und wäre, wenn ich mich richtig erinnere, auch nach dem Abstieg gern geblieben.
Dresdner Grüße!

Aktuelle Meldungen aus der 3. Liga