Fußball | 3. Liga Carl Zeiss Jena wochenlang ohne Zejnullahu

Kaum hat die Mission Nichtabstieg für den neuen FCC-Trainer Rico Schmitt begonnen, da gibt es schon den ersten Rückschlag. Der Grund: Mittelfeldspieler Eroll Zejnullahu fällt wochenlang aus.

Eroll Zejnullahu gegen Sören Bertram und Mario Kvesic
Eroll Zejnullahu (mi.) im Einsatz gegen den 1. FC Magdeburg. (Archiv) Bildrechte: imago images / Christian Schroedter

Aufgrund von Beschwerden an der Leiste hatte Zejnullahu schon die Partie beim 1. FC Kaiserslautern am vergangenen Wochenende verpasst. Die Beschwerden waren offenbar so schlimm, dass sich der zentrale Mittelfeldspieler einer Operation unterziehen musste. Wie die "Ostthüringer Zeitung" berichtet, sei der Eingriff am Dienstag (08.10.) durchgeführt worden. Für den Weg zurück ins Team braucht der 24-Jährige nun Geduld. Einer ersten Prognose zufolge er im besten Fall nach sechs Wochen wieder einsatzbereit sein.

Für Rico Schmitt, der am Dienstag (08.10.) als neuer Cheftrainer vorgestellt wurde, dürfte die Nachricht ein herber Rückschlag sein, denn in der laufenden Saison hat sich Zejnullahu als feste Größe im zentralen Mittelfeld der Zeiss-Elf etabliert.

Dieses Thema im Programm: MDR FERNSEHEN | MDR aktuell | 09. Oktober 2019 | 19:30 Uhr

Zuletzt aktualisiert: 09. Oktober 2019, 10:49 Uhr