Fußball | 3. Liga Erste Personalentscheidungen beim FSV Zwickau

Vertragsverlängerung ohne stundenlange Verhandlungen: Zwei Stammspieler bleiben dem FSV Zwickau ohne großes Tamtam treu. Möglich macht das eine Option, die der Verein gezogen hat.

Nils Miatke
Nils Miatke geht in seine fünfte Saison in Zwickau. Bildrechte: IMAGO

Ali Odabas und Nils Miatke spielen auch in der kommenden Saison beim Drittligisten FSV Zwickau. Die Verträge der beiden Stammspieler verlängerten sich per Option um ein weiteres Jahr bis 2021.

Miatke wird zum Dauerbrenner

Miatke geht damit bereits in die fünfte Spielzeit bei den Schwänen. Der 30-Jährige war 2016 von Erzgebirge Aue nach Zwickau gewechselt und erzielte in 134 Spielen sechs Tore für den FSV. Innenverteidiger Odabas ist in den letzten drei Jahren zwischen Zwickau und Regensburg "gependelt", kam in der vergangenen Saison auf 27 Pflichtspieleinsätze und wird nun mindestens ein weiteres Jahr bei den Sachsen spielen.

König - der Pizzaro der 3. Liga?

Ronny König gegen Sören Reddemann
Verlängert Ronny König seinen Vertrag noch einmal? Bildrechte: Karina Heßland-Wissel

Aus dem aktuellen Kader haben 13 Spieler einen Vertrag über die Saison hinaus, sieben Verträge endeten mit dem 5. Juli, darunter auch der von Ronny König. Der Mittelstürmer ist zwar schon 37, war zuletzt aber topfit und dürfte noch nicht mit dem Gedanken spielen, aufzuhören. Claudio Pizzaro stürmt schließlich mit 41 noch. Offen ist aktuell auch die Zukunft von Denis Jäpel, Janik Mäder, Rene Lange, Johannes Brinkies, Matti Kamenz und Max Sprang.

Zum jetzigen Zeitpunkt weg sind die Leihspieler Johannes Dörfler (Paderborn), Sascha Härtel (Aue) und Elias Huth (Kaiserslautern). Letzteren hätte der FSV zu gern behalten, doch die Pfälzer werden den Top-Torschützen wohl nicht wieder hergeben.

sst

Dieses Thema im Programm: MDR FERNSEHEN | Sport im Osten | 04. Juli 2020 | 16:30 Uhr

2 Kommentare

Zwickauer1 vor 33 Wochen

Miatke kann ich wohl nachvollziehen.
Odabas mhhmm.
Maximal Reservebank
Hoffentlich kommt keiner auf die Idee und holt den Dörfler.
Aber bei unseren Finanzen......wird das wohl der Transfercoup.

Joe 09 vor 33 Wochen

Schade das mit den Leihspielern Härtel und Huth nichts geht. Aber durch Corona wird jeder vernünftige Verein auf seinen gut ausgebildeten Nachwuchs setzen. Deshalb sollte Toni Wachsmuth unbedingt versuchen den Pommes zuhalten und unsere Abwehr zu stärken!!! Aber bitte keine Söldner, also abwarten, der Transfermarkt ist bis Oktober offen. So schöne Sommerpause.

Ergebnisse & Tabelle