Fußball | 3. Liga Lukas Sedlak erhält Chance beim FC Erzgebirge Aue

 Torwart Lukas Sedlak (Jena) gibt Anweisungen
Bildrechte: IMAGO / Karina Hessland

Lukas Sedlak darf sich in der neuen Saison bei Zweitliga-Absteiger FC Erzgebirge Aue beweisen und FCE-Legende Martin Männel Konkurrenz machen. Sedlak kommt von Regionalligist FC Carl Zeiss Jena zu den Veilchen, wo er einen Vertrag für ein Jahr erhält, teilte der Verein am Donnerstagnachmittag (9. Juni) mit.

Zehn Jahre im Trikot von Carl Zeiss Jena

"Ich freue mich sehr auf die neue Aufgabe in Aue. Ich bin gespannt darauf, meine neuen Mannschaftskollegen kennenzulernen und die ersten Trainingseinheiten zu absolvieren", wurde der 22-Jährige in einer offiziellen Auer Mitteilung zitiert. Sedlak stieß vor zehn Jahren von seinem Heimatverein aus Meiningen in das Nachwuchsleistungszentrum der Jenaer. Sein Profidebüt gab der 1,90 Meter große Keeper im Juli 2020 mit zwei Drittliga-Einsätzen an den letzten beiden Spieltagen – damals war der FCC längst abgestiegen.

Nachdem sich Sedlak zu Saisonbeginn 2021/22 hinter Konkurrent Tom Müller einreihen musste, erkämfte er sich unter Trainer Andreas Patz im Frühjahr seinen Stammplatz zurück. Insgesamt bestritt Lukas Sedlak seit 2020 40 Pflichtspiele für die erste Mannschaft der Blau-Gelb-Weißen, in denen er seinen Kasten 16 Mal sauber hielt.

---
red

Videos und Audios zur 3. Liga

Vorschaubild Enochs
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
3 min

FSV-Coach Joe Enochs vor dem Auswärtsspiel bei Aufsteiger SV Elversberg.

Do 11.08.2022 19:09Uhr 03:07 min

https://www.mdr.de/sport/sport-im-osten/video-enochs-vor-elversberg-zwickau-100.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Video
Vorschaubild Göbel
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
2 min

FSV-Mittelfeldmotor Patrick Göbel vor dem Auswärtsspiel bei Aufsteiger SV Elversberg.

Do 11.08.2022 19:06Uhr 02:12 min

https://www.mdr.de/sport/sport-im-osten/video-goebel-vor-elversberg-zwickau-100.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Video
Alle anzeigen (293)

Dieses Thema im Programm: MDR FERNSEHEN | MDR AKTUELL | 09. Juni 2022 | 17:45 Uhr

14 Kommentare

Der alleswissende Besserwisser vor 9 Wochen

Seddi dachte, er ist bereits Welttorhüter. Das war der Fehler. Wer sich im Training als junger Spieler nicht reinhängt, hat halt keine Chance. Und wer die Chance nicht ergreift, durch Leistung zu überzeugen, hat es nicht verdient, dass Trikot des FCC zu tragen!

Der alleswissende Besserwisser vor 9 Wochen

An sich kein schlechter Keeper. Ich hatte gehofft, dass er die ihm in Jena gebotene Chance nutzt. Aber leider waren die Trainingsleistungen auch nach der Ansage, Nummer 1 zu werden, nicht wie erwünscht.

Vielleicht lernt er im Schacht professionelles Verhalten und Trainingsleistungen zu zeigen. Die Profi-Einstellung ging ihm in J wohl wiederholt ab. Wenn es im Kopf des Spielers nicht klappt, erhofft man sich eigentlich Einfluss des Beraters von Außen. Hoffentlich passiert das jetzt im Schacht! Dann könnte er mittelfristig Nummer eins im Gebirge werden. Wenn er aber ohne Schuhe zum Training kommt, dann wird es nicht mal reichen, Bälle bei den Junioren aufzupumpen!

Dann haben die FCC-Verantwortlichen alles richtig gemacht, ihm, trotz der guten Anlagen, die Papiere zu geben!

Biene 66 vor 9 Wochen

Alles Gute im Schacht Lukas .Ich drücke Dir alle Daumen das Du Dich dort beweisen kannst und den Herren beim FCC zeigst das es ein großer Fehler war Dir keinen neuen Vertrag zu geben
Wie blind muss man eigentlich sein solch ein Talent gehen zu lassen zumal er aus dem eigenen Nachwuchs des FCC kommt

Aktuelle Meldungen aus der 3. Liga