Can Oezkan ( 6, Bielefeld) und Tim Danhof (2, Aue) im Zweikampf
Can Özkan, in der Vorsaison noch für Bielefeld gegen Aue auf dem Platz, hat sich für eine Zukunft bei den Veilchen entschieden. Bildrechte: IMAGO/Picture Point

Fußball | 3. Liga Erzgebirge Aue: Can Özkan soll die Schikora-Lücke schließen

12. Juni 2024, 11:32 Uhr

Fünfter Neuzugang im Erzgebirge: Can Özkan wechselt aus Ostwestfalen nach Aue, wo er für das zentraldefensive Mittelfeld vorgesehen ist.

Drittligist Erzgebirge Aue hat Can Özkan von Ligakonkurrent Arminia Bielefeld verpflichtet. Wie die Veilchen am Mittwoch (12. Juni) bekanntgaben, unterschrieb der 24 Jahre alte defensive Mittelfeldspieler einen Vertrag bis Juni 2026.

Heidrich lobt Özkans "Fähigkeiten und Tugenden"

"Wir haben uns sehr intensiv mit dieser Personalie beschäftigt und sehen in Can Özkan genau jene Fähigkeiten und Tugenden, die wir für die wichtige Position zentral vor der Abwehr benötigen", wird Sportgeschäftsführer Matthias Heidrich in der Mitteilung zitiert. "Er ist ausgesprochen lauf- und zweikampfstark, bildet damit eine sinnvolle Ergänzung zu seinen neuen Mitspielern im FCE-Trikot."

Fußballspiel 3 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Özkan bestritt in den vergangenen zwei Jahren 49 Drittligapartien für Bielefeld und die zweite Mannschaft von Borussia Dortmund. Als gerade 18-Jähriger hatte das Arminia-Eigengewächs 2018 auch schon zweimal Zweitliga-Luft geschnuppert. Im Erzgebirge ist er nun ein Kandidat dafür, die durch den Abgang von Marco Schikora entstandene Lücke im Zentrum zu schließen.

SpiO/dpa

Dieses Thema im Programm: Sport im Osten im MDR AKTUELL Nachrichtenradio | 12. Juni 2024 | 11:40 Uhr

8 Kommentare

normaler Zeitgenosse vor 5 Wochen

Welche Rolle wir in Saison 2024/25 spielen werden,ist nicht vorhersehbar.
Aber wie der FCE die neue Saison plant und den Kader punktuell verändert,mit einem für Liga 3 kleinen Etat,wird hier den Umständen entsprechend seriös und gut gearbeitet.
Glück Auf spannend wird es ohnehin....

BSG der Echte vor 6 Wochen

Naja. So etwa 250 andere sind auch mal gegen uns angetreten .Kennen muss man die meisten deshalb nicht. Und aufgefallen sind da sicher nur die wenigsten. Und der gehört da sicher nicht dazu.

Schachter vor 6 Wochen

Nun, wer unsere Spiele verfolgt, sollte ihn kennen. Er spielte bei unserem Heimspiel von Anfang an, konnte aber unseren 1:0 Sieg nicht verhindern.
Willkommen im Schacht und alles Gute.
Sein Leistungsvermögen kann und will ich nicht einschätzen. Dafür gibt es Profis. Eine erfolgreiche Saison in unseren Reihen wünsche ich ihm allemal.
Glück auf!

Aktuelle Meldungen aus der 3. Liga