Fußball | 3. Liga Erzgebirge Aues Maximilian Thiel für zwei Spiele gesperrt

Der befreiende erste Saisonsieg in der 3. Liga hat für Erzgebirge Aue einen negativen Beigeschmack. Maximilian Thiel muss nach seinem Platzverweis gegen den SV Meppen zwei Spiele aussetzen. Der Roten Karte war eine Fairplay-Geste des 29-Jährigen vorausgegangen.

Platzverweis von Schiedsrichter Alexander Sather gegen Aues Maximilian Thiel 1 min
Platzverweis von Schiedsrichter Alexander Sather gegen Erzgebirge Aues Maximilian Thiel. Bildrechte: IMAGO/Picture Point

Erzgebirge Aue muss in den kommenden beiden Drittliga-Spielen gegen den VfB Oldenburg und den Halleschen FC auf Maximilian Thiel verzichten. Das Sportgericht des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) brummte dem 29-jährigen Linksaußen die Sperre nach seinem Foul im Spiel gegen den SV Meppen auf. Thiel hatte in der 62. Minute im Mittelfeld den Ball verloren und anschließend mit seiner Grätsche im Zweikampf gegen Meppens Christoph Hemlein den Ball verfehlt und seinen Gegner oberhalb des Sprunggelenks getroffen.

Thiel überzeugt mit Fairplay

Schiedsrichter Alexander Sather hatte zunächst die Gelbe Karte in der Hand, bis ihm Thiel erklärte, dass er Hemlein über dem Knöchel traf. Anschließend änderte Sather, nach Rücksprache mit seinem Assistenten, seine Entscheidung und zückte glatt Rot. "Es war ein dummes Foul", erklärte Thiel im Anschluss. Schon nach dem Platzverweis hatte er keinen Protest gegen die Entscheidung eingelegt. Verein und Spieler haben dem Urteil des DFB-Sportgerichts bereits zugestimmt.

Spiele auf dem Feld 6 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Thiel ebnet Erzgebirge Aues Sieg mit zwei Vorlagen

Besonders bitter: An allen der drei Auer Toren war Thiel an diesem Abend beteiligt. Beim Führungstreffer tanzte er die halbe Meppener Abwehr aus und chippte die Kugel anschließend maßgenau vor das leere Tor. Dem traumhaften 2:0 durch Dimitrij Nazarov ging ein Freistoß von Thiel voraus und das 3:0 von Steffen Nkansah bereitete der Sommer-Neuzugang mit einem scharfen Eckall vor. Große Auswirkungen hatte sein Platzverweis glücklicherweise nicht. Aue schaukelte den Sieg sicher nach Hause.

---
red

Videos und Audios zur 3. Liga

Spieler von Chemie am Ball.
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
15 min

Der Hallesche FC hat einen Comeback-Sieg gegen Waldhof Mannheim eingefahren und sich damit etwas Luft im Abstiegskampf verschafft.

Sa 05.11.2022 17:33Uhr 14:56 min

https://www.mdr.de/sport/sport-im-osten/video-hallescher-fc-wladhof-mannheim-100.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Video
Alle anzeigen (142)

Dieses Thema im Programm: MDR FERNSEHEN | MDR AKTUELL | 04. Oktober 2022 | 19:30 Uhr

6 Kommentare

MikeS vor 8 Wochen

... bleibt zu hoffen, dass ihm das nicht öfter "passiert", sonst nützt euch der Fang auf der Strafbank nichts ... Bei dem Foul ein "ganz fairer Sportsmann"? Na ja ...

MikeS vor 8 Wochen

Vermutlich hat das DFB-Sportgericht so seine Regularien für derartige Fouls. Das hat mit Ehrlichkeit nichts zu tun. Das hätte der sich VORHER überlegen sollen!

Schwarzwasser vor 9 Wochen

Glück auf,

ein ganz fairer Sportsmann. Mit dem Kumpel haben wir einen richtig guten Fang gemacht. Jetzt müssen Andere in die Bresche springen. Und ich bin mir sicher, das werden die Jungs auch. Der Knoten sollte geplatzt sein...⚒⚒⚒

Aktuelle Meldungen aus der 3. Liga