Fußball | 3. Liga Stadtrat schafft Baurecht für Jenaer Fußballstadion

Entwurf des FC Carl Zeiss Jena für ein umgebautes Stadion im Ernst-Abbe-Sportfeld.
Entwurf für das neue Stadiongelände in Jena. Bildrechte: FC Carl Zeiss Jena/Knick Design GbR

Die Pläne für ein reines Fußballstadion in Jena haben eine weitere Hürde genommen. Der Stadtrat stimmte dem Bebauungsplan für die Arena am Mittwochabend zu. Damit ist der Weg für die Ausschreibung frei. Sie soll möglichst noch in diesem Jahr den Stadtrat passieren.

Was passiert mit der Südkurve?

Ungeklärt ist nach wie vor die Frage, ob die Jenaer Fans ihren Platz in der Südkurve behalten dürfen. Aktuell deutet allerdings alles auf einen Umzug auf die Nordseite des Stadions hin. Im Bebauungsplan wird das Sicherheitsgutachten der Polizei so zitiert, dass der Erhalt der Südkurve Mehrkosten in Höhe von zehn Millionen Euro bedeuten würde. Diese Summe ist in den bisher veranschlagten Kosten von 52 Millionen Euro für den Stadionausbau nicht enthalten. Eine Entscheidung soll offenbar bis Dezember getroffen werden.

Dieses Thema im Programm: MDR FERNSEHEN | MDR THÜRINGEN JOURNAL | 19. Oktober 2017 | 19:00 Uhr

Zuletzt aktualisiert: 19. Oktober 2017, 11:09 Uhr

Die Kommentierungsdauer ist abgelaufen. Der Beitrag kann deshalb nicht mehr kommentiert werden.

34 Kommentare

20.10.2017 00:24 blub 34

Ja dies waren noch Zeiten als Grapenthin, Schnuphase, Bilau, Krause,Schilling über das Feld gewetzt sind gegen Real Madrid, AS Rom usw. und die Fans unter der Uhr standen gegenüber der Tribüne.

20.10.2017 22:58 ARI 33

@Karl Ich bin froh keine Ahnung zu haben, es gibt doch zum Glück solche Insider wie dich...

20.10.2017 20:39 Karl 32

@Klartext, damit gebe ichdir vollkommen recht. das problem ist nur, dass leute wie nummer 23 & 26 keine ahnung haben. was wäre denn in jena los, wenn es keine südkurve geben würde. nix!!! den verein würde es wahrscheinlich ohne die süd gar nicht mehr geben. wenn ich nur mal an die aktion 1903% erinnere. die hat den verein eine menge neue mitglieder gebracht und eine menge kohle. die ist auch aus der süd entstanden. durch die crowdfanding aktion nochmals mehrere 10000 €. der verein unterstützt die aktion (südkurve bleibt) genachso wie die spieler. welche aktionen kommen denn von der tribüne? welche stimmung kommt denn von euch... kein wunder dass die spieler nach jeden spiel zuerst in die süd kommen.

20.10.2017 19:05 Pappnase 31

Nase, wie Ohr, bitte.

20.10.2017 18:30 Maik 30

@21 2.Liga spielt ihr also bald?Na Hut ab für so viel Optimismus.

20.10.2017 17:08 Hellmuuht 29

@27. {Pappeimer}: Diese Angelegenheit wird keinen einzigen Sachsen auch nur zum Runzels seines Hinterteils bewegen können. Dieses Stadion soll nämlich in - man höre und staune! - THÜRINGEN gebaut werden.

20.10.2017 16:51 Pappnase 28

Uuups... Habe ich da eben "Sachsen" geschrieben. Na ja, knapp daneben :-P

20.10.2017 16:49 Pappnase 27

Selbst die "nur" 30 Mio für den reinen Statdionteil sind nicht schlecht. In Deutschland gehört es ja inzwischen zum Guten Ton, dass im nachhinein alles teurer wird, als man es "vorher wissen konnte". Also dann noch mal 10 Mio drauf.
Und dann noch ein Vorschlag: Wie wär's, wenn man nur für das Stadion Norden und Süden einfach vertauscht. Das geht heute bestimmt schon per App. Einfach die Software im Handy manipulieren und schwubs ist die Kurve wieder im Süden. Das merkt in Sachsen doch eh keiner ... ;-)

20.10.2017 16:09 ARI 26

@Klartext Das gejammer um die Südkurve klingt fast so, wie eure lahmen Gesänge! Ihr malt doch gerne. Freut euch doch über jede Menge neue Banner und Fahnen, die zu gestalten sind. Zu besten FCC- Zeiten war z.B. die Gegengerade die Heimat des Kerns! Kann es vielleicht sein, daß ihr eure Tradition bereits über Alles stellt? Das ihr versucht jegliche gesangliche Unterstützung aus anderen Fangruppen zu unterdrücken nervt eh schon lange! Also nehmt euch bitte nicht so wichtig! Wenn die Südkurve machbar ist OK! Wenn nicht müßte ihr eben damit leben...

20.10.2017 16:00 Mr. N. 25

Es ist an der Zeit das Jena ein Stadion bekommt, aber 52 Mio sind viel zu viel Geld. In Chemnitz oder Magdeburg wurde fuer weniger gebaut. Und jetzt gibt es noch die Frage nach dem Hochwasserschutz? Bei 52 Mio sollte der ja schon mit drin sein oder?
Die Suedkurvendiskussion ist ein Wohlstandsproblem und einige Fans sind wohl Katholischer als der Papst...
Dennoch alles Gute fuer den Bau.