Fußball | 3. Liga "Moralische Verantwortung" – Magdeburger Block U verzichtet auf Support

Die organsierte Fanszene des 1. FC Magdeburg hat beim "Spagat zwischen Gesundheit und Stimmung" ein Zeichen gesetzt. Der U-Block verzichtet vorerst auf organisierte Unterstützung.

Nordtribüne im Stadion des 1. FC Magdeburg.
Bildrechte: imago images / Christian Schroedter

Die organisierte Fanszene des 1. FC Magdeburg wird den Fußball-Drittligisten vorerst nicht mehr lautstark und organisiert unterstützen. Wie der "Block U" in einer am Montag (22.11.2021) veröffentlichten Mitteilung bekannt gab, entspräche "ein organisiertes Auftreten im Stadion nicht unserem Verständnis von Verantwortung".

"Massenveranstaltungen unpassend"

Die Fans nennen zwei Gründe für ihren Schritt: "Leider müssen wir nun aber feststellen, dass die neuesten Bestrebungen in Sachsen-Anhalt zur Eindämmung der Pandemie eine organisierte Stimmung nicht mehr zulassen werden", heißt es zum einen. Zum anderen, "bedeutet ein möglichst breiter Konsens für uns auch, dass wir den intern immer lauter werdenden Stimmen ein Gehör schenken, welche Fußballspiele als Massenveranstaltungen unter den aktuellen Begebenheiten als unpassend empfinden".

Otmar Schork 9 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
Otmar Schork 9 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

"Spagat zwischen Gesundheit und Stimmung"

Man sei bemüht, "irgendwie den Spagat zwischen Gesundheit, Stimmung, politischen Rahmenbedingungen und moralischer Verantwortung hinzubekommen" und habe sich daher entschlossen, vorerst auf organisierte Unterstützung der Mannschaft im Stadion zu verzichten. Zudem heißt es: "Möge jeder Clubfan für sich entscheiden, ob er einen Stadionbesuch für sich verantworten kann, ob er sich an die vorgeschriebenen Hygienebestimmungen hält und ob er Stimmung im Stadion machen möchte."

Zuletzt Corona-Fälle beim FCM

Der 1. FCM ist aktuell Spitzenreiter in der 3. Liga, das nächste Heimspiel ist für das kommende Wochenende geplant. Am Samstag (20.11.2021) soll es zum Topspiel gegen Eintracht Braunschweig kommen. Zuletzt hatte es mehrere Corona-Fälle beim FCM gegeben, der Klub war erst am Montag (22.11.2021) ins Training zurückgekehrt.

Steigende Corona-Zahlen in Sachsen-Anhalt

Die 7-Tages-Inzidenz der Corona-Infektionen in Sachsen-Anhalt ist am Dienstag (23.11.2021) auf 591 Infizierte pro 100.000 Einwohner angestiegen. Nachdem zuletzt in Sachsen ein Zuschauer-Ausschluss bei Sportveranstaltungen aufgrund der hohen Infektions-Zahlen beschlossen wurde, wird ein ähnlicher Schritt auch für Sachsen-Anhalt erwartet.

Dirk Hofmeister

Otmar Schork 1 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

MDR aktuell 17:45 Uhr Di 23.11.2021 17:45Uhr 01:14 min

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Otmar Schork 1 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
1 min

MDR aktuell 17:45 Uhr Di 23.11.2021 17:45Uhr 01:14 min

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Video

Videos und Audios zur 3. Liga

Joe Enochs
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
Alle anzeigen (277)

Dieses Thema im Programm: MDR AKTUELL | MDR Aktuell - Sport | 23. November 2021 | 10:40 Uhr

15 Kommentare

MDR-Team vor 8 Wochen

Hallo Maza, über das Programm entscheiden die einzelnen Redaktionen selbst. Gerne können Sie sich mit der Frage direkt an die Redaktion Sport im Osten wenden: https://www.mdr.de/sport/sport-im-osten/kontakt/index.html
Liebe Grüße aus der MDR.de-Redaktion

Soccer vor 8 Wochen

Ich denke, das Zuschauer- und Medieninteresse ist bei Spielen von Magdeburg insgesamt größer. Aufgrund der Stadion- und Fankulisse schon.
Das meine ich hier, ohne jemanden auf die Füße zu treten......
Selbst hier, in Berlin, verfolgt man gerne die Spiele der Magdeburger.

Eiserne Grüße

Maza vor 8 Wochen

Sehr geschätzter MDR, wenn jemand einen Bericht zur CORONA-SACHE schreibt gebt ihr einen Kommentar zurück, wenn etwas mal " zweideutig " rüberkommt. Ist auch euer Recht. Aber ich stelle eine ganz simple Frage zum Fernsehprogramm und bekomme keine Antwort! Warum könnt ihr zu eurer eigenen Programmgestaltung keine Auskunft geben??