Fußball | 3. Liga 1. FC Magdeburg verpflichtet Mittelfeldakteur Jakubiak

Der 1. FC Magdeburg hat sich mit Sebastian Jakubiak verstärkt. Der offensive Mittelfeldspieler wechselt von Heracles Almelo an die Elbe und unterschrieb einen Zweijahresvertrag. Zuvor war der gebürtige Lübecker bereits für den FC St. Pauli II und den SV Rödinghausen aktiv.

Sebastian Jakubiak, 2018
Sebastian Jakubiak Bildrechte: imago images / Pro Shots

Der 1. FC Magdeburg hat auf den Abgang von Kreativgeist Mario Kvesic reagiert und Sebastian Jakubiak unter Vertrag genommen. Wie der FCM am Freitag (31. Juli) mitteilte, wechselt der 27-Jährige aus der niederländischen Eredivisie von Heracles Almelo zu den Blau-Weißen und wird mit einem Kontrakt über zwei Jahre ausgestattet.

129 Einsätze in der Regionalliga

Jakubiak, Jahrgang 1993, begann seine fußballerische Ausbildung in seiner Heimatstadt bei Borussia Lübeck, später ging es weiter zum VfB Lübeck. Mit 15 Jahren wechselte der 1,75 große Mittelfeldakteur in den Nachwuchsbereich des Hamburger SV. Zwei Jahre später kehrte er zum VfB zurück und machte seine ersten Schritte im Profibereich. Es folgten zwei Jahre beim FC St. Pauli II in der Regionalliga Nord sowie zwei weitere Jahre in der Regionalliga West beim SV Rödinghausen.

2017 erfolgte der Wechsel zu Heracles Almelo. Für den niederländischen Erstligisten erzielte der Rechtsfuß in 23 Einsätzen einen Treffer und bereitete ein Tor vor. Insgesamt blickt Jakubiak auf 129 Einsätze in der Regionalliga (5 Tore/10 Assists). Beim FCM ist er der achte Neuzugang für die kommende Saison.

___
jsc/pm

Videos und Audios zur 3. Liga

Alle anzeigen (193)

Dieses Thema im Programm: MDR AKTUELL – Das Nachrichtenradio | 31. Juli 2020 | 14:40 Uhr