Fußball | 3. Liga 1. FC Magdeburg verleiht Derby-Held Weigel und Mai nach Halberstadt

Auch wenn der eine zum Derby-Held wurde, so kamen Julian Weigel und Nico Mai am Ende beim 1. FC Magdeburg kaum zum Zuge. Deshalb verlieh der FCM das Duo nun nach Halberstadt.

Julian Weigel, FCM
Julian Weigel Bildrechte: imago images/Christian Schroedter

Fußball-Drittligist 1. FC Magdeburg hat Julian Weigel und Nico Mai auf Leihbasis zum VfB Germania Halberstadt abgegeben. Beide sollen beim Regionalligisten Spielpraxis sammeln und werden bis zum 30.06.2021 verliehen. Unklar ist allerdings, wann es in der Nordost-Staffel tatsächlich weitergeht. Derzeit gibt es eine Spielpause bis Anfang März.

Derby-Held gegen Halle

Julian Weigel wurde im Nachwuchs von Rot-Weiß Erfurt groß. Der 19-jährige Mittelfeldspieler wechselte 2018 nach Magdeburg und absolvierte für den Club 38 Partien in der U-19-Bundesliga (zwei Tore, eine Vorlage). Seit der vergangenen Saison war Weigel bei den Profis dabei und absolvierte bisher fünf Drittligapartien, in denen er einen umjubelten Last-Minute-Treffer beim 1:1 im Derby in Halle und eine Vorlage beim 2:2 gegen Münster verbuchte.

Nico Mai wechselte im Sommer 2020 vom VfL Wolfsburg II zum 1. FC Magdeburg. Der 19-jährige Linksverteidiger wurde in Magdeburg geboren und ging 2016 nach Wolfsburg. Dort lief er für die U-17- sowie U-19-Mannschaft auf und kam zu 42 Einsätzen (zwei Tore, sechs Vorlagen). In der aktuellen Saison kommt er auf einen Einsatz, beim 0:2 gegen Viktoria Köln.

"Sollen Spielpraxis erhalten"

FCM-Sportdirektor Otmar Schork erläutert: "Julian und Nico wurden im vergangenen Sommer aus dem A-Jugendbereich übernommen und hatten jetzt ein Halbjahr auf Drittliganiveau trainiert. Es ist nun wichtig, dass sie im Männersport ankommen, auf einem guten Niveau Spiel- und Wettkampfpraxis erhalten. Das wird bei Germania Halberstadt in der Regionalliga Nordost gewährleistet."

cke

Videos und Audios zur 3. Liga

Spieler des 1. FC Magdeburg spielt den Ball ins linke Eck.
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
Spieler des  FSV Zwickau spielt den Ball ins Tor.
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
FSV Zwickau - MSV Duisburg
FSV Zwickau - MSV Duisburg Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
Alle anzeigen (220)

Dieses Thema im Programm: MDR FERNSEHEN | SACHSEN-ANHALT HEUTE | 31. Januar 2021 | 19:00 Uhr

32 Kommentare

kaulsdorfer fcm fan vor 37 Wochen

Das Statement vom Präsidium/Aufsichtsrat ist ja wohl ein Witz.Bis wir ne Mitgliederversammlung machen können durch Corona sind wir abgestiegen.Den Weigel einfach mahl spielen lassen kommt ja TH nicht in den Sinn.Sind ja Qualitativ gut besetzt.LOL.Er wird definitiv nicht mehr für uns spielen.Das hat man bei allen anderen gesehen.Spielen darf die Regionalliga so oder so nicht .Schön abgeschoben...Wir werden Kallnik jedenfalls keine Kohle mehr in den Rachen schieben.Habe die Kündigungen abgeschickt.Werde mein Fahrrad wieder auf Vordermann bringen und dann geht es zu Lichtenberg 47.Prima Kallnik hast du gut gemacht,alles lacht über uns.

Helmut vor 37 Wochen

Altmarkboy, ich kann die Rostocker nicht ab. Aber die versuchen wenigstens alles! Jedoch, jeden Magdeburger den die holen ist für mich ein Schlag ins Gesicht! Wir haben 25 Jahre gewartet um Profifußball im Stadion zu sehen. Das wird nun einfach daher geschenkt! Da ist es wohl der Mehrzahl an Fans egal ob durch Zwangsabstieg oder durch geplante Unfähigkeit abgestiegen wird! Lies dir nur mal den Beitrag von Niedung durch, als wenn der zwei Jahre allein auf einer Insel gelebt hat. Der soll unser Fanvertreter im Aufsichtsrat sein....

MLink-Berlin vor 37 Wochen

Bin da sowas von bei dir! ER war der Erfolgsgarant kein anderer! Den Beweis tritt er gerade an!

Bei uns? Stillstand und Rückentwicklung! Es läuft...

BWG