Fußball | 3. Liga FCM und OB wollen für 7.500 Fans im Stadion "kämpfen"

Der 1. FC Magdeburg kann in der ersten Runde des DFB-Pokals sowie in der 3. Liga auf Fan-Unterstützung hoffen. Nach einem erfolgreichen "Test im Testspiel" mit 2.500 Zuschauern gegen Wolfsburg könnte die Zahl an zugelassenen Fans dann vielleicht verdreifacht werden.

1. FC Magdeburg - Chemnitzer FC , Im Bild: Magdeburger Fans
Magdeburger Fans Bildrechte: imago images/Picture Point

"Wir möchten 7.500 Fans ins Stadion bekommen, dafür werde ich kämpfen. Aber dies wird erst in der kommenden Woche nach Rücksprache mit dem Gesundheitsministerium entschieden", sagte Magdeburgs Oberbürgermeister Lutz Trümper am Mittwoch. Der FCM spielt in der ersten Pokalrunde nächste Woche Sonntag (13.09./18:30 Uhr im Liveticker) gegen Zweitligist Darmstadt 98.

Bereits an diesem Samstag (15:30 Uhr ) findet ein Testspiel gegen den VfL Wolfsburg vor 2.500 Zuschauern statt. Die Partie gegen den Bundesligisten gilt als Testlauf für das Konzept des FCM. "Ein Mund-Nase-Schutz ist zu tragen, kann aber am Platz abgenommen werden. Tickets werden nur an Dauerkartenbesitzer und Wirtschaftspartner verkauft, da dann eine mögliche Infektionskette sofort nachvollziehbar ist", sagte Manager Mario Kallnik.

Kallnik: 7.500 besser als null

Wenn der Test erfolgreich ablaufe, würde sich Kallnik dann im Pokal über eine Erhöhung auf die erhofften 7.500 Zuschauer freuen, später dann gar noch mehr: "Das wäre unheimlich wichtig - für die Mannschaft und den ganzen Verein. Wir leben von den Zuschauern in der 3. Liga. 7.500 Zuschauer sind gut - besser als null. Aber von der wirtschaftlichen Betrachtung her reicht das auch noch nicht. Wir bräuchten wesentlich mehr." Der 45-Jährige weiß aber, dass dies nur Schritt für Schritt unter Einhaltung des Gesundheitsschutzes gehe. Der Vereine habe die entsprechende Geduld.

Oberbürgermeister Trümper betonte, er "habe Vertrauen und das ist eine Art Vorschuss. Wir können im Stadion vieles verfolgen, was Corona angeht."

___
dpa/red

Videos und Audios zur 3. Liga

Alle anzeigen (189)

Dieses Thema im Programm: MDR FERNSEHEN | MDR aktuell | 02. September 2020 | 17:45 Uhr

3 Kommentare

Thoralf vor 13 Wochen

Die Dritte Liga lebt von den Zuschauern! Punkt. Mehr ist nicht zu sagen!
Jetzt können alle Hüpfer ihre neuen Trikots kaufen! Tatsächlich die Neuen sind da! Schön kaufen! denn davon lebt die Dritte Liga auch!
Dürfen wir die Bälle, die ins Publikum fliegen, zurückwerfen?
Einmal IMMER!

Thommi Tulpe vor 13 Wochen

Ich denke, dass der Besuch eines Fußballspiels im Stadion kein größeres Infektionsrisiko beinhaltet als beispielsweise der Einkauf im Supermarkt oder das Benutzen öffentlicher Verkehrsmittel!? Sicher: Ein Risiko besteht immer, solange dieses verdammte Virus nicht bekämpft werden kann. Aber schon während des "Hüpfverbots" im HKS stellte gerade das Magdeburger Publikum über längere Zeit sehr eindrucksvoll unter Beweis, dass es sehr diszipliniert ist, wenn Disziplin unbedingt erforderlich ist. EINMAL = IMMER!

towef vor 13 Wochen

hm...