Fußball | 3. Liga Finanzlücke beim FSV Zwickau: Geschäftsführer Albrecht ist "guter Hoffnung"

Der FSV Zwickau hat sich sportlich für das siebte Jahr in Liga drei qualifiziert, wirtschaftlich hapert es aber noch. Um die Lizenz zu erhalten, muss viel Geld aufgetrieben werden. Der Klub zeigt sich aber optimistisch.

Olaf Albrecht, Geschäftsführer FSV Zwickau 1 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
1 min

Fußball-Drittligist FSV Zwickau muss um die Zulassung für die neue Saison bangen. Der Klub braucht bis Mittwoch 400.000 Euro. Steffen Reichert berichtet.

MDR aktuell 19:30 Uhr Mo 30.05.2022 19:30Uhr 01:20 min

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Video

Der FSV Zwickau muss gegenüber dem Deutschen Fußball-Bund (DFB) bis zum kommenden Mittwoch (1. Juni) um 17 Uhr eine Summe von 400.000 Euro nachweisen. Gelingt das nicht, droht die Verweigerung der Zulassung für eine weitere Spielzeit in der 3. Liga.

"Anstrengende 48 Stunden vor uns"

"Wir haben noch anstrengende 48 Stunden vor uns. Es gilt ein wirtschaftliches Delta zu schließen und das wird kein Selbstläufer, aber wir sind guter Hoffnung. Eine solche Situation ist nicht neu, da auch die letzten Lizenzen mit Nachbesserungen versehen waren", so Olaf Albrecht, einer von drei Geschäftsführern der "FSV Zwickau Spielbetriebsgesellschaft", am Montag im "Sport im Osten"-Interview.

Olaf Albrecht (Geschäftsführer FSV Zwickau) 1 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
Olaf Albrecht (Geschäftsführer FSV Zwickau) 1 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Es gebe eine Investorengruppe, zu der sich sechs bestehende und neue Sponsoren des Klubs zusammengeschlossen haben, die einen Teil des Geldes aufbringen könnten. Allerdings knüpfen die Geldgeber ihre Zahlungen offenbar an Bedingungen. So setzt die Gruppe darauf, dass Tobias Leege und Toralf Wagner auch künftig dem Vorstand angehören werden. Beide hatten auf der Mitgliederversammlung ihren Rückzug zum 30. Juni angekündigt.

Geschäftsführer Albrecht: "Investoren brauchen Vertrauen"

Ob Leege und Wagner noch einmal umdenken, ist noch unklar. Viel Zeit zum Überlegen bleibt nicht. Geschäftsführer Olaf Albrecht sagte dem MDR: "Es gilt Rahmenbedingungen zu schaffen, um diese Investitionen, die der FSV braucht, auch wirksam werden zu lassen. Da geht es auch um Personen. Die Investorengruppe, die für die nächsten zwei Jahre bereit ist, braucht auch eine Vertrauensbasis zu den handelnden Personen. Sie wünschen sich für ein Engagement personelle Kontinuität."

Spieler verabschiedet - Wettbewerbsfähigkeit soll wieder erhöht werden

Coronabedingt blicken die Sachsen auf ein Defizit von 800.000 Euro. Dieses Defizitit würde durch die Investorengelder deutlich gesenkt werden können.

Trainer Joe Enochs FSV Zwickau und Sportlicher Leiter Toni Wachsmuth Zwickau.
V. li.: FSV-Trainer Joe Enochs und -Sportchef Toni Wachsmuth Bildrechte: IMAGO / osnapix

Sollte es bei dieser Summe bleiben, fiele mehr als ein Viertel des Etats der vergangenen Saison (3,03 Mio. Euro) weg. Das heißt auch, dass Zwickau Abstriche beim Kader machen muss. Die "Schwäne" mussten gezwungenermaßen einige Leistungsträger ziehen lassen. Unter anderem wurde Steffen Nkansah, der 2020 von Eintracht Braunschweig nach Zwickau kam, verabschiedet. Man wolle weiter am Kader arbeiten. Die neuen Mittel würden dann auch die "Wettbewerbsfähigkeit deutlich erhöhen", so Albrecht, der eine "sehr spannende 3. Liga mit viel Regionalcouleur und Derbys" erwartet.

___
red

Videos und Audios zur 3. Liga

Aue Trainer Timo Rost auf dem Weg zum Training.
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
Alle anzeigen (204)

Dieses Thema im Programm: MDR FERNSEHEN | MDR Aktuell | 30. Mai 2022 | 19:30 Uhr

59 Kommentare

Dynamokralle vor 17 Wochen

Weiß nicht, ob ich das richtig sehe. Aber das Geld muss ja wohl nicht Cash auf den Tisch, sondern fehlt als Posten auf der Einnahmenseite, oder? Hoffentlich hat es da auch ein Telefonat unserer beiden GF‘s miteinander gegeben. Könnte mir vorstellen, dass wir mit einem (Teil-)Darlehen helfen könnten. Die Kürze der Frist ist vom DFB aber schon unverschämt!
Aufmunternde Grüße an Zwickauer1!

Sitzplatzverweigerer vor 17 Wochen

Dann schreib das nächste Mal dazu, auf wessen Beitrag Du Dich beziehst. Der letzte der das Wort Harakiri im Beitrag erwähnt hat, ist AB und an dem hängst Du nunmal dran. Wird dann für alle übersichtlicher und verständlicher. Ja ok. Kann man machen, muss........

Frank01 vor 17 Wochen

Ich empfehle dir die Kommentare in Ruhe zu lesen, bevor du hier User beschimpft. Die Kommentare beziehen sich auf eine Aussage vom Chemieschwein, der dem FSV Zwickau finanzielles Harikiri unterstellt. Jetzt meine Bitte: Lesen und Verstehen, auch wenn es nicht so deins ist....

Aktuelle Meldungen aus der 3. Liga