Fußball | 3. Liga Remis im Schneegestöber: FSV Zwickau und der HFC teilen die Punkte

23. Spieltag

Zwischen dem FSV Zwickau und dem Halleschen FC konnte letztendlich kein Sieger ermittelt werden. Nach sehenswerten 90 Minuten stand es am Ende gerechterweise 2:2 (2:1), wobei beide Teams Chancen auf den Sieg liegen ließen. Die Westsachsen waren spielerisch größtenteils überlegen, Halle war effizienter in der Chancenverwertung, die Zutaten für ein gerechtes Remis waren vorhanden.

Von der ersten Minute an war der Gastgeber aus Zwickau das aktivere Team auf dem Rasen, bereits in der vierten Minute kam Manfred Starke im Strafraum an die Kugel, verfehlte aber den Kasten von HFC-Keeper Kai Eisele. Und wie es schon so oft passiert ist, die eine Mannschaft macht das Spiel und die andere macht das Tor. Niklas Landgraf marschierte durchs Mittelfeld und fand Braydon Manu in zentraler Position vor dem 16er. Der 23-Jährige fackelte nicht lange und hämmerte die Kugel unter die Latte (10.).

Jubel des HFC nach dem 0:1 durch Braydon Marvin Manu
Braydon Manu schoss den HFC per Traumtor in Führung. Bildrechte: IMAGO / VIADATA

Die Westsachsen brauchten einige Minuten um sich zu fangen, kamen dann aber mit Wucht zurück in die Partie. Mike Könnecke ging mit einem tollen Lauf durch das Mittelfeld und fand auf der linken Seite Can Coskun. Dessen Flanke landete auf dem Kopf von Ronny König, der die Kugel gefühlvoll, über Eisele hinweg, in die Maschen legte (20.).  Und die Schwäne legten nach: nach einem katastrophalen Fehler im Aufbau von Stipe Vucur landete der Ball bei Manfred Starke. Der scheiterte im ersten Versuch noch an Eisele, den Abpraller brachte er aber zur Führung unter (28.). Mit der nicht unverdienten Führung ging es für beide in die Kabinen.

Zwickaus Ronny König trifft zum 1:1 und jubelt mit Mike Könnecke und Can Coskun
Ronny König brachte sein Team zurück in die Partie. Bildrechte: Picture Point

HFC gleicht aus - Pechvögel Schikora und Vucur vergeben Großchancen

Bereits kurz nach Wiederanpfiff kam der Hallesche FC zum Ausgleich. Der starke Manu war mit überhöhtem Tempo in Richtung FSV-Kasten unterwegs, als er unsanft und regelwidrig vom FSV-Verteidiger Marco Schikora aufgehalten wurde (51.). Den fälligen Strafstoß wuchtete Terrence Boyd zum 2:2 ins linke Toreck (52.). Schikora hätte dann nur wenige Minuten später einiges wiedergutmachen können. Nach einer Ecke kam er aus kurzer Distanz und relativ unbedrängt zum Kopfball. HFC-Keeper Eisele war bereits geschlagen, jedoch klärte Boyd artistisch auf der Torlinie (68.). Und auch Halle vergab noch die Chance auf drei Zähler, ebenfalls nach einer Ecke kam Vucur per Kopf an die Kugel, scheiterte aber am Aluminium (90.)

Halles Terrence Boyd verwandelt den Strafstoss zum 2:2
Besorgte den Endstand und erzielte sein 12. Saisontor: Terrence Boyd Bildrechte: imago images/VIADATA

Das sagten die Trainer:

Joe Enochs (Zwickau): "Wir hatten eine gute Serie und wissen dass Halle eine starke Mannschaft hat. Mit etwas Glück gewinnen wir heute, aber auch wir hatten am Ende Glück bei dem Lattentreffer. Wir nehmen den Punkt mit und blicken zuversichtlich in die Zukunft."

Florian Schnorrenberg (Halle): "Es kann in beide Richtungen gehen. Ich denke, wir kommen gut rein und gehen in Führung. Dann kommt Zwickau zurück. Wir wollten unbedingt was mitnehmen, hätten es am liebsten natürlich komplett gedreht. Wir hätten ein paar Sachen besser machen können, ich kann aber hier gut mit einem Punkt leben."

Videos und Audios zur 3. Liga

Joe Enochs
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
Alle anzeigen (259)

--------------------------

sto

Dieses Thema im Programm: MDR FERNSEHEN | Sport im Osten | 06. Februar 2021 | 14:00 Uhr

45 Kommentare

Herbert 11 vor 42 Wochen

Warum auch immer schafft es der HFC nicht mal eine Mannschaft zu dominieren und sie mit 2,3 Toren zu besiegen?Stabil wirkt die Mannschaft nicht.Es ist immer nur ein Hängen und Würgen.

Banne vor 42 Wochen

! Punkt,gut und besser als nichts!Aber,das alte Lied,wir geben die Pkt.immer so oft wieder her!Warum können wir nach Führung unser Spiel besser aufziehen?Wenn ich die Gegentore so sehe,stellt sich mir immer die Frage,wo solch Unkonzentiertheiten dann her kommen?Auch wieder das Problem mit dem hinten rum Gespiele!Aber auch diese Ungenauigkeiten beim Passspiel!Die Unentschieden bringen uns nicht viel weiter,bei der Ausgeglichenheit in der Liga.Müsste schon mal wieder auch3er her!Wie auch schon hier im Chat angesprochen-Was spielt T-R für eine Rolle??er fällt nur durch Gelbe Karten auf!Sonst hilft er uns doch nicht wirklich weiter!Auch bei Eberwein bin ich der Meinung,das er zZt.uns nicht helfen kann!Auch,es hat der ein und andere schon die Frage nach den jungen Burschen gestellt,warum sie nicht mal eingesetzt werden??Jan und Laurenz wären doch auch bei den Bodenverhältnissen-Ideal?Die brauchen auch mehr Spielpraxis.Andere Vereine machen es uns vor.Also ruhig mal Mut! RWG

revolvere vor 43 Wochen

mensch @ titus -------------- so isses. passt schon. Terrence hat recht, wir können noch besser. was terrence sagt ist auch ok. er ist inzwischen einer von uns. und das ist echt bongo.